Bondolino- Erfahrung (ab wann und Bindung)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sanella.muc 22.02.11 - 11:28 Uhr

Hallo,

ich würde gerne meinen Kleinen (9 Tage) im Bondolino tragen.

Ich habe es bereits probiert und finde irgendwie, dass er nicht richtig darin sitzt. Ist er noch zu klein dafür?
Er ist derzeit 53 cm und 3400 Gramm.

Ich binde ihn nach Anleitung für Neugeborene, dass heisst, dass die Beinchen in der spreiz anhock haltung sind und dabei NICHT aus dem Bondolino rausschauen. Dies wird auch so in dem Video von Bondolino gezeigt.
Ich finde aber, dass der Rücken doch sehr rund ist und ihm wenig halt gibt.
Er rutsch irgendwie runter. Ich glaube das ist nicht so gut oder?

Ich habe versucht die Gurte dann straffer zu legen, aber kommt immer wieder sehr stark in eine Haltung wo der Rücken ganz rund wird. Ausserdem liegt sein Köpfchen direkt zwischen meinen Brüsten und ich habe das Gefühl, dass er nicht richtig atmen kann.

Meine Hebamme hat mir ihr Tuch mitgebracht und wir haben das ausprobiert. Wenn Sie es bindet, sitzt es super und das tragegefühl ist ein ganz anderes. Ich habe das Gefühl, dass es mehr Struktur gibt und das Köpfchen ist auch zu Seite gedreht. Aber wie bekomme ich das mit dem Bondolino hin? Das Tuch ist irgendwie nichts für mich, Fühle mich ganz unsicher bei der Bindung und der Bondolino wäre mir lieber.

Freu mich auf eure Hilfe.
LG sanella



Beitrag von dentatus77 22.02.11 - 11:38 Uhr

Hallo!
Ein ähnliches Thema (da wars genau umgekehrt, die TE hatte das Mäuschen mit den Beinen nach außen getragen, das schien ihr zu sehr gespreizt) hatten wir hier schon einmal.
Die Anleitung, die ich habe, und die auch im Netz zu finden ist, sagt, dass man die Kinder ab einer Größe von 52cm mit den Beinen nach außen tragen soll.
Ich hab das mit Stina auch immer gemacht, sie war bei der Geburt 54cm lang und ich hab den Bondolino bekommen, als sie so 6-7Wo alt war. Das hat gut geklappt.
Was ich immer falsch gemacht hab: Ich hab mir den Hüftgurt tatsächlich um die Hüfte gemacht, der Bondolino wäre aber beim Bücken sicher weniger gerutscht, wenn ich ihn eher in Taillenhöhe gebunden hätte, aber mir hat es auch keiner gezeigt, und meine Maus und ich sind so ansonsten gut damit klar gekommen.
Ach ja, und der Rücken soll schön rund sein, darum bind den Bondolino ruhig straff. Vielleicht kannst du ihn ein bißchen höher Binden, damit der Kleine mit dem Gesicht oberhalb deiner Brüste landet?
Liebe Grüße!
http://www.hoppediz.de/fileadmin/gallery/Downloads/bondolino_trage_32s.pdf
Schau mal auf Seite 17: Bauchtrage für Neugeborene. Da steht <52cm

Beitrag von sanella.muc 25.02.11 - 09:16 Uhr

Vielen Dank für den Tip mit der Taile. Das fühlt sich schon besser an.
Aber mein kleiner hat so kurze Beinchen, irgendwie widerstrebt es mir, die beine rausschauen zu lassen :-(

Werde noch mal ein wenig üben. Vielleicht ist ein Tuch erstmal die bessere Variante.

Beitrag von berry26 22.02.11 - 13:19 Uhr

Hi,

das ist ganz normal! Der Rücken muss ja rund sein.
http://trageberatungguetersloh.twoday.net/stories/5165026/

Das der Kopf zwischen den Brüsten liegt ist auch normal! Meine Kleine hat es überlebt obwohl ich mit Cup E schon eine ziemlich große Oberweite habe.;-)
Du musst nur darauf achten das dein Baby seitlich noch atmen kann. Also einfach den Kopf zur Seite drehen. Später können die Kleinen das auch ganz von allein.

LG

Judith

Beitrag von katrin-kiel 22.02.11 - 14:02 Uhr

Ich komme mit dem Bondolino auch nicht zurecht. Helene ist ca 60 cm. Wenn ich sie in Spreizhaltung reinsetze,scheint es immer an ihren Kniekehlen zu zwicken.
Im Tragetuch (Hoppediez) kann ich sie viel besser tragen. Auch wenns binden immernoch viel Zeit braucht.
Ich freue mich denoch auf den Sommer mit dem Bondolino. Im Freien kann man ihn viel besser binden...

Beitrag von sanella.muc 25.02.11 - 09:17 Uhr

Dank dir für deinen Beitrag.

Ja die Cup größe hab ich auch ;-)
Leider will er immer nicht sein Köpfchen drehen.... aber wir üben fleissig!

Beitrag von berry26 25.02.11 - 09:20 Uhr

Wenn er ihn selbst drehen kann ist das kein Problem. Meine Kleine sah auch immer aus als wolle sie "Selbstmord" begehen.;-)

Würde ein Baby tatsächlich keine Luft bekommen würdest du es am strampeln merken. Es würde nicht einfach so still und leise ersticken... Da musst du dir keine Sorgen machen.