Schlimme Verstopfung und Blähungen... *verzweifelt*

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von anniebunny 22.02.11 - 11:28 Uhr

Hallo Liebe Mamis,

Stillen klappte trotz guter Vorsätze nicht.
Mein kleiner Mann bekam erst Aptamil HA Pre, die macht ihn nicht satt - schon bei dieser Milch hatte er schlimme Vorstopfung und Blähungen... der Fieberthermometertrick funktionierte auch nicht...er hatte solche Bauchweh und hat nur geschrien, wollte immer im Arm getragen werden, 24h am Tag. Diese Milch hat ihn dann nicht mehr satt gemacht... wir sind nach Absprache mit der Hebamme auf HA 1 umgestiegen - hier das gleiche Spiel, länger satt aber Verstopfung, Blähungen und schlimme Bauchweh. Von allein kam garnichts mehr in die Windel - wir haben dann nach 4-5 tagen immer die babylax lösung für den po gegeben. milchzucker, kümmel etc hat überhaupt nichts gebracht.

sind dann umgestiegen auf aptamil comfort, das hat zwei tage gut funktioniert danach kam wieder 5 tage kein stuhl, nur wieder mit babylax. arzt gestern einte wieder nur - mehr milchzucker....

ich weiß nicht mehr weiter...

Beitrag von goldie99999 22.02.11 - 11:37 Uhr

Hilfreich wäre es zu wissen, wie alt denn das Kind ist!

Beitrag von sparrow1967 22.02.11 - 11:48 Uhr

Bloß keinen Milchzucker- das kann alles nur verschlimmern. Schade, das dein Arzt das nicht weiß...

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/milchzucker.html


Scheinbar ist dein Baby noch sehr jung?!

Babys wollen Nähe- ich empfehle ein Tragetuch!!
Babys trinken oft am Tag- wenn man Pre oder 1er gibt, dann können sie soviel trinken, wie sie möchten- bzw. sooft sie wollen!!!

Mit nem Fieberthermometer spielt man nicht am /im Po rum um einen Stuhldrang auszulösen!!!! Das kann schlimme Verletzungen mit sich bringen.

Beitrag von 23082008 22.02.11 - 12:01 Uhr

Hallo,

hört sich an wie eine Kuhmilchallergie. War bei uns ganz genauso wie Du es beschreibst. Unsere Kleine bekommt nun seit 6 Wochen neocate infant (wird vom Arzt verschrieben, bekommt man in der Apotheke). Seitdem ist alles gut.
Ein Versuch ist es wert!


Liebe Grüße
Moni

Beitrag von noi-due-2009 22.02.11 - 19:33 Uhr

oh bitte unternimm SOFORT!!!! was

ich denke auch sofort an kuhmilchunverträglichkeit! nimm ab morgen kuhmilchfreie babymilch... gibts bei DM oder apotheke

du wirst sehen ... die veränderung merkst du noch am selben tag!!!

alles gute!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von tsuki2010 22.02.11 - 20:19 Uhr

wir hatten auch solche Probleme. Allerdings hat sich das gelegt, nachdem wir eine Reihe von Maßnahmen angewendet haben:

- Wechsel von Aptamil auf Beba
- Bigaia Tropfen
- Verdünnung der Milch
- Buchmassage nach jeder Nahrungsaufnahme
- Am Ende Laktulose (ca. 3 Wochen 1- 1,5 ml/Flasche)

Nach einigen Wochen war es dann endlich besser...