Welche Acoustic-Gitarre?

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von inastern 22.02.11 - 11:32 Uhr

Hallo zusammen!

Weiß nicht, ob ich hier richtig bin, wenn nicht, dann bitte verschieben!

Ich würde mir gerne eine Acoustic-Gitarre kaufen, hab bei dieser rießen Auswahl aber leider keinen richtigen Plan welche!?
Hab vor ein paar Jahren schon mal angefangen Gitarre zu lernen, aber wieder alles vergessen. Sollte also eine Gitarre sein, die für einen Anfänger leicht zu händeln (schreibt man dass so?) sein sollte!

Habt ihr Empfehlungen für mich?

Danke schonmal für eure Antworten. #blume

Lg InaStern

Beitrag von seikon 22.02.11 - 11:53 Uhr

Naja das kommt immer davon ab, was du überwiegend spielen möchtest und wie viel du ausgeben möchtest.

Konzertgitarren haben Nylonsaiten und daher einen sehr angenehmen weichen Klang. Westerngitarren haben Stahlsaiten. Ihr Klang ist knackiger und hat mehr "Biss".
Meistens ist bei Konzertgitarren der Hals dicker, was das Umgreifen schwerer macht.

Brauchbare Gitarren gibt es ab etwa 150 Euro würde ich sagen. Nach oben gibts keine Grenze. Ich habe für meine Konzertgitarre z.B. fast 1000 Euro bezahlt.
Geh am besten mal in ein Musikfachgeschäft und nimm ein paar Modelle in die Hand.

Beitrag von inastern 22.02.11 - 12:30 Uhr

Dass mit dem in ein Musikfachgeschäft gehen, is ne sehr gute Idee. Wollt mich nur vorab schonmal n bisschen informieren und Empfehlungen hören.

Lg

Beitrag von carnage100 22.02.11 - 14:08 Uhr

es ist schwierig eine bestimmte gitarre für jemanden zu empfehlen... wichtig ist es das es für einen selbst angenehm ist die gitarre zu spielen was zum beispiel von der dicke des Gitarrenhalses abhängt, der Stärke bzw. härte der Saiten, der Bauform der Gitarre selbst.. darum am besten einfach mal direkt in den Gitarren-Laden gehen und verschiedene modelle ausprobieren..

Beitrag von echtjetzt 22.02.11 - 16:05 Uhr

Kennst du jemanden, der Gitarre spielt?

Meiner Meinung nach kann man am Anfang unmöglich beurteilen, welche Gitarre einem liegt oder welche sich gut anfühlt, weil sich einfach jede Gitarre fremd anfühlt.

Auch das Gehör hört bei verschiedenen Gitarren noch keine großen Unterschiede. Höchstens die ungefähre Richtung kann man damit vorgeben.

Wenn es aber dann um die konkrete Entscheidung geht, sollte man jemanden dabei haben, der sich damit auskennt, denn es gibt wirklich wahnsinnig viel, auf das man achten sollte, wovon man aber als Anfänger keine Ahnung hat.