Frühchen 6-fach Impfen lassen?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Hier könnet ihr euch gegenseitig Rat und Unterstützung geben. Lest gern auch in unserem Magazin nach. 

Beitrag von schnellemelle 22.02.11 - 11:35 Uhr

Hallo,
mein kleiner ist jetzt bald 8 Wochen alt und wäre 12.03.11 zur Welt gekommen.
Jetzt steht die erste Impfung an, und ich bin eigendlich kein Impfgegner, aber meine Hebamme meinte vorhin zu mir das man nicht die 6-fach Impfung geben sollte.
Es besteht ein hohes Risiko und manche Impfungen sind im alter von 8 wochen auch nicht Notwendig.
Wie Tetanus, wie soll ein Baby eine Tiefsitzende verunreingigte Wunde haben.
Irgendwie hat sie ja recht und sie hat mich zum nachdenken bewegt.
Ich muss bald den Termin im Kh machen um mein kleinen Impfen zu lassen, nur weiss ich jetzt nicht ob ich Impfsoffe einfach erstmal weglasse oder nicht.
Mein Kinderarzt meinte sie würde auch alles impfen, im Kh unter Beobachtung.
Wie gesagt bei meinen anderen Kinder habe ich auch alles gleich Impfen lassen, nur bei meinem kleinen Sohn 10 wochen zu früh mach ich mir richtig gedanken
Könnte ihr mir vieleicht sagen wie ihr das gemacht habt mit euren Frühchen?

LG Melle mit Tray, Lilly und Tim der 10 wochen zu früh kam

Beitrag von cb69 22.02.11 - 12:06 Uhr

Hallo,

mein kleiner kam nur 5 Wochen zu früh. Wir werden ihn wärend der U4 also mit 16 Wochen impfen lassen. Der Kinderarzt hat nur die Rotavirenschluckimpfung früher empfohlen, gerade weil er ein Frühchen ist. So haben wir es dann auch gemacht
lieben Gruß
cb

Beitrag von mel_p 22.02.11 - 12:28 Uhr

Hallo


also ich habe Jermaine geboren bei 31 ssw erst nach erreichen vom ET Impfen lassen. Jermaine ist am 26.02.2010 gboren und eigentlicher ET war 28.04.2010. Und impfen lassen habe ich ihn am 26.05.2010 das erste mal!

Ich wollte auch nicht das er noch in der Klinik geimpft wird. Die kleinen haben doch so schon mit sich zu kämpfen , da finde ich ne Impfung nicht so toll.


LG mel

Beitrag von solaris1 22.02.11 - 12:53 Uhr

meine Tochter kam auch 11 wochen zu früh. Impfgegner bin ich nicht. Impf-fan aber auch nicht. Ich habe es trotzdem machen lasssen, als sie 2,5 monaten alt war bzw. korr. 2 wochen. ich habe einfach keinen richtigen Grund gehabt warum es nicht gemacht werden sollte. Sie hat die 6-fach Impfung gut überstanden. Kein Fieber, aber am gleichen Tag hat sie viel geschriehen (Unwohlsein oder schmerzen an der Impfstelle).
Die Schluckimpfung gegen Rotaviren haben wir nicht machen lassen. Wir schonen sie ja noch vor menchenmengen (hat das was überhaupt damit zu tun # ?).
Alles gute

Beitrag von yanktonai 22.02.11 - 13:10 Uhr

meine Tochter kam in der 25. SSW zur Welt. Ich habe sie kurz vor der Entlassung mit ca. 3,5 kg impfen lassen. Sie hat es ohne Probleme vertragen. Ich denke, dass die negativen Folgen einer Impfung in keinem Verhältnis stehen zu den Schutzwirkungen. Ich fühle mich so einfach sicherer.

Beitrag von hoffnung2011 22.02.11 - 14:17 Uhr

hi Melle, meine beiden Kinder kamen 6 wochen zu früh. Meine tochter bekam die Impfung irgendwann in der 11 Woche, mein Sohn ist jetzt 12 wochen alt und ich habe es auch verschoben. Wir haben es übernächste Woche.

Bei Frühchen ist die Komplikationsrate erhöht (sättigungsabfälle) etc. ABER und dies ist von dem KiA wirklich gut, bei solchen Frühchen wird es im KH gemaht und in dem Falle hätte ich es machen lassen.

Wir sind dran, ohne Überwachung, einfach ambulant..und ich habe immer noch Bauchschmerzen dabei.

Beitrag von minkabilly 22.02.11 - 16:01 Uhr

Lara hat mittlerweile ihr dritte 6 -fach-Impfung bekommen.
Sie hat nach der 2. Impfung etwas Fieber bekommen, das war dann nach 1 Zäpfchen gut.
Ich denke auch, daß man lieber früh impfen lassen soll als das die Kinder Masern ,Mumps oder ähnliches bekommen...das wäre wohl viel schlimmer.

Beitrag von flausch 22.02.11 - 16:37 Uhr

Mein Großer kam auch 10 Wochen zu früh und ich habe ihn (nach dem korrigierten Alter) 6-fach impfen lassen.

Beitrag von nadineriemer 22.02.11 - 20:28 Uhr

Hallo,
meine Motte wurde erst bei der U4 geimpft wir haben so lange gewartet und sie hat es gut vertragen!


Nadine

Beitrag von leahmaus 22.02.11 - 20:34 Uhr

Huhu,

Unsere Kleine(32+2)hatte auch ihre 1.Impfung bei der U4.
Hat sie gut vertragen.

Lg