TelDaFax - Ich könnt grad kotzen....

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von eumele 22.02.11 - 11:55 Uhr

...also so ein Saftladen....:-[

Seit drei Jahren sind wir da Kunde. Und waren bis Dezember sehr zufrieden.

Jetzt seit Januar kommt diese bescheuerte Umstellung, dass wir einen Dauerauftrag einrichten müssen, (wurde sonst immer per Lastschrift eingezogen)dann kommen ständig Mahnungen ins Haus, dass wir angeblich unsere Rechnungen nicht bezahlt haben. (Nachweislich haben wir natürlich DOCH bezahlt!) Dann wieder eine Erhöhung.......

Dann versucht man STUNDENLANG irgendjemanden dort zu erreichen und wird vertröstet...

Ich bin echt auf 180! Wir überlegen schon, den Stromanbieter zu wechseln. Also sowas haben wir ja noch nie erlebt....:-[

Sorry, musste mal raus, sonst wär ich gleich geplatzt vor Wut....#schein

LG, eumele

Beitrag von ppg 22.02.11 - 12:09 Uhr

Teldafax ist schon seit 10 verschrien, mit denen würd ich keinen Vertrag machen, selbst wenn sie mit Strom und Telefonie schenken würden

Ute

Beitrag von redrose123 22.02.11 - 12:23 Uhr

Warum denn?

Beitrag von bezzi 22.02.11 - 12:18 Uhr

Ich habe mit der Umstellung keine Probleme.
Hast Du mal überprüft, ob alle Angaben in der Überweisung/Dauerauftrag vollständig und korrekt sind ?
Insbesondere Kunden- bzw. Rechnungsnummer ?

Beitrag von redrose123 22.02.11 - 12:23 Uhr

Habe das auch ausfüllen müssen aber es kam noch keine 'Rechnung .....Gib feedback wie es wietergeht...

Beitrag von cyberchen 22.02.11 - 15:19 Uhr

Hi eumele,

ich kotz mit!

Wir sind auch (noch) bei TelDaFax - leider :-[

Wir haben seit der Umstellung auf Überweisung Ende Dezember angeblich keinen Abschlag mehr bezahlt und werden mit Mahnungen überschüttet. Komischerweise sind die Überweisungen alle korrekt auf die geforderte Kontonummer gezahlt worden. Auch der Verwendungszweck ist richtig. Keine Ahnung, wohin die unser Geld verschludert haben.

Ich hab denen jetzt unsere Kündigung geschickt (Sonderkündigungsrecht nach Preiserhöhung). Und dazu einen netten, letzten Brief zum Thema Mahnungen/offene Forderungen, mit dem Verweis auf unseren Anwalt. Zum Glück haben wir eine Rechtsschutz-Versicherung, deswegen seh ich der Sache gelassen entgegen.

Am schlimmsten ist in dem Laden aber echt die "Hotline": Da wird man Ewigkeiten in der Warteschleife gehalten um dann eine Ansage zu bekommen, dass die Leitungen gerade überlastet sind und man später wieder anrufen soll. Und dann wird einfach aufgelegt! Etwas dreisteres hab ich noch bei keinem Dienstleister erlebt, unfassbar.

Ich bin wirklich froh, wenn wir mit denen nix mehr zu tun haben.

LG

Beitrag von eumele 22.02.11 - 16:23 Uhr

GENAU SO sieht's bei uns nämlich auch aus.....:-[

Sonderkündigung? Das hört sich gut an. Stimmt, die wollen ja erhöhen ab April.:-[

Vielleicht sollte ich das auch mal machen. Umgehört wegen Wechsel des Stromanbieters haben wir uns schon.

Hab übrigens immer noch keinen erreicht. Seit heute morgen......:-[#wolke