will nicht aufs Töpfchen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lena2312 22.02.11 - 12:16 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Ich hab ein Problem. Meine kleine (2 Jahre) will zur Zeit nicht auf das Töpfchen pullern. Sie bleibt zwar sitzen, aber pullert nicht. Wenn die Windel wieder dran ist pullert sie bzw. Sie pullert in die Hose wenn keine Windel dran ist. Das geht jetzt schon zwei Wochen so. Vorher hat das super geklappt. Hab auch schon beim Arzt abchecken lassen ob sie evtl. eine Blasenentzündung hat.

Hat jemand eine Idee was ich machen könnte?

LG Lena2312

Beitrag von christianeundhorst 22.02.11 - 12:33 Uhr

Hallo Lena,
wo ist denn das Problem? Wenn sie nicht will lass sie doch damit in Ruhe. Mit 2 Jahren muss kein Kind aufs Töpfchen pullern! Wenn SIE das will ist es ok, aber ansonsten solltest Du sie damit in Frieden lassen!

Liebe Grüße,
Chris mit Frieda Lina 31 Monate

Beitrag von marjatta 22.02.11 - 12:35 Uhr

Biologisch ist sie erst so mit 2,5-3 Jahren trocken. Ich würde mich und das Kind da jetzt nicht unter Druck setzen. Es geht vor und zurück.

Ich würde mich da jetzt nicht verrückt machen. Mein Sohn ist 22 Monate und macht keinerlei Anstalten, sich für die Toilette selbst zu interessieren. Nur das Klopapier schmeisst er gerne rein.

Also, bei uns wird in der Krippe so mit 2,5 Jahren angefangen, die Kinder zum Trocken werden zu bewegen. Das klappt dann auch gut, denn wenn sie mit 3 Jahren in den Elementarbereich wechseln, sollen sie zumindest tagsüber trocken sein.

Mein Sohn ist noch viel zu viel mit anderem beschäftigt. Das würde sicher nicht gutgehen, wenn ich jetzt mit Sauberkeitserziehung anfangen würde. Alles was anerzogen wird, klappt sowieso nicht auf Dauer. Es muss von den Kindern selbst kommen.

Gruss
marjatta

Beitrag von jobina 22.02.11 - 13:02 Uhr

Hallo,

mach dir nix draus, ist wie alles wahrscheinlich nur eine Phase. Beim Arzt warst du ja und hast es abchecken lassen.
Immer weiter probieren, dabei aber keinen Zwang ausüben. Und lass dir bitte nicht einreden, dass Kinder erst mit 3 Jahren soweit sind aufs Töpfchen zu gehen. Deine Tochter hat es dir bereits bewiesen, dass sie es jetzt schon kann/konnte. Also wie gesagt einfach dran bleiben, irgendwann wird sie merken, dass in die Hose pullern mit mehr Aufwand bestückt ist, als eben auf dem Töpfchen.
Was auch sein könnte, vielleicht möchte sie dabei lieber allein sein? Weiß ja nicht, wenn sie in die Hose macht nachdem sie auf dem Töpfchen war, ob sie sich dann evtl. woanders hinstellt, versteckt oder so?

Also mach dir keinen Kopf, das kommt sicher bald wieder.

LG, Julia

Beitrag von aggie69 22.02.11 - 13:10 Uhr

Ich frage meinen Sohn immer, ob er aufs Töpfchen möchte. Sagt er ja, dann setz ich ihn drauf, wenn er nicht will, dann muß er nicht.

Wenn er drauf sitzt, pullert er immer. Wenn ich ihn frage, ob er noch mehr kann, dann drückt er noch ein paar Tröpfchen raus und ist stolz wie Bolle.

Aber wie gesagt, wenn er nicht will, daß laß ich ihn in Ruhe.

Im Kindergarten geht er IMMER aufs Töpfchen - aber wohl eher aus "Gruppenzwang" . Da finden es die Kinder normal, nebeneinander auf dem Töpfchen zu sitzen - und die sind auch ganz stolz, wenn sie was reinmachen können.