Landwirte - Gülle

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von mama2kinder 22.02.11 - 12:59 Uhr

Hallo!

Wir wohnen sehr ländlich.
Heute fährt das Güllefass - und ich bin nicht empfindlich, denn ich wohne schon immer hier und bin einiges gewohnt.

Aber heute werden wir regelrecht eingenebelt und mir ist schlecht.
Vor, neben und hinter uns steht die "Sch...." auf dem Acker.
Unterpfügen... Hier sind es -8 Grad.

Gibt es da Regelungen, in welchem Zeitraum das untergepflügt werden muss? Oder bleibt das jetzt so?
Es ist wirklich so ekelig.

Danke!

Beitrag von arielle11 22.02.11 - 13:03 Uhr

Hallo!

Ja es gibt Regelungen zu welchem Zeitraum die Bauern Gülle fahren dürfen.

Ob es jetzt wirklich unterpflügt werden muß, weiß ich leider nicht.

Es gibt bestimmt Stellen wo man nachfragen kann, Ordnungsamt oder vielleicht das Landwirtschaftsamt?

Lg arielle

Beitrag von thea21 22.02.11 - 13:05 Uhr

Wären +30 besser?

#schock#zitter

Beitrag von elofant 22.02.11 - 13:50 Uhr

#mampf Mahlzeit!




Allerdings könnte die Pampe dann untergepflügt werden....

Beitrag von carmelita34 22.02.11 - 14:07 Uhr

Was ist das für ne Aussage?

Das Unangenehme daran ist, dass die Gülle bei minus 8 °C nicht

in den Boden eindringen kann und eine Geruchsbelästigung darstellt.

Ob das besser ist als bei + 30...?

Beitrag von marion2 23.02.11 - 11:34 Uhr

bei -8° C hört es bald auf zu stinken (weil die Gülle friert) - bei +30° C dauert es länger (auch wenn gepflügt wird)

Beitrag von demy 22.02.11 - 14:05 Uhr

Hallo,
das ausfahren von Gülle auf gefrorenem Boden ist verboten.
§3 Absatz 5
Desweiteren muss die Gülle unverzüglich untergepflügt werden.
§4 Absatz 2

Nachzulesen in der Düngeverordnung des Bundes:
http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/d_v/gesamt.pdf

Der Verstoß dagegen ist eine Ordnungswidrigkeit und wird mit Bußgeld belegt.

Gruß
Demy

Beitrag von nisivogel2604 22.02.11 - 14:21 Uhr

Da die Böden gefroren sind darf überhaupt keine Gülle aufs Land gebrahct werden. Ich schätze mal bei denen ist so langsam der Tank voll

Beitrag von martina65 22.02.11 - 14:36 Uhr

In dem Kaff in das ich gezogen bin, wird Klärschlamm auf die Äcker verstreut #schock richtig ekelhaft

Beitrag von nicole1508 23.02.11 - 12:43 Uhr

Hallo
Also bei uns darf eigentlich von November bis April nichts ausgefahren werden,eigentlich.Am Samstag wars trocken und etwas Sonnenschein und schon lief nebenan die Pumpe,und der Geruch wurde mal wieder sehr sehr schlimm.Mittlerweile müsste Ich es gewöhnt sein,aber können tue Ich es nicht.Mann kann nicht lüften oder rausgehen,ekelhaft.OK es muss ja irgendwo hin und unseres riecht bestimmt auch nicht besser,aber wenn das schöne neue frische Grün auf den Wiesen plötzlich schwarz vor Sch...ist dann ist das net mehr schön!Und unser Hund liebt es sich darin zu wühlen...

Beitrag von mel1983 23.02.11 - 18:07 Uhr

Das scheint nicht unüblich zu sein, dass Hunde das mögen.

Ich habs miterlebt bei einer Golden Retriver Hündin - ich hab flachgelegen beim Blick des Besitzers (der es zwar gewohnt ist, aber längst nicht so witzig fand, wie ich).

Ja, auch Stadtkinder haben Freude am Dorfleben ;-)