durchfall kaninchen

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von kaiserwetter 22.02.11 - 12:59 Uhr

hallo,

mein stanley#hasi hatte vor ca. 5 wochen durchfall, fieber und war sehr schlapp etc. .
der tierarzt hat ihm ne antibiotikum spritze gegeben, und er hat es dann fuer ca. 10 tagen 2mal taeglich bekommen.
ihm ging's auch am gleichen tag schon besser....
jetzt hat er seit einer woche wieder durchfall, allerdings geht's ihm ansonsten gut, er ist quietschfidel, frisst und trinkt....
der tierarzt hat ihm erst wieder antibiotika verschrieben, hat aber nicht geholfen, sprich immer noch durchfall!!! dann hat er ihn auf verdacht entwurmt und ihm probiotische paste gegeben, um die darmflora wieder in ordnung zu bringen.

jetzt hatte er eben wieder durchfall, also richtig fluessig, er trinkt und frisst aber und ist auch munter, und ich bin jetzt einfach nur ratlos!!!!!
vielleicht kann mir ja jemand tipps geben, vielleicht hattte euer #hasi ja auch mal sowas aehnliches???

achja, ich habe noch ein kaninchen und zwei meerschweine, die alle zusammen leben und die kerngesund sind #kratz
sie bekommen auch keinen "mist" gefuettert...

hoffe wirklich, jemand kann mir nen rat geben....
#danke im voraus,
lg,
kw

Beitrag von risala 22.02.11 - 15:52 Uhr

Hi,

was heisst denn "sie bekommen keinen Mist gefüttert"?

Gibst du Kopfsalat - der bläht nicht nur, der KANN auch Durchfall verursachen. Andere Gemüsesorten ebenfalls.

WAS fütterst Du denn? Hast Du mal eine ausschlußdiät gemacht (nur Heu ein paar Tage, dann z.B. Möhrchen dazu, dann statt Möhrchen Salatgurke oder so).

Gruß
Kim

Beitrag von kaiserwetter 23.02.11 - 00:19 Uhr

hi kim,

mit "mist" meine ich die leckerli, die's fuer nager zu kaufen gibt, wie drops, knabberstangen etc.

bis vor kurzem habe ich wahrscheinlich "ueberfuettert", es gab heu, karotten, salat, stangensellerie, aepfel, broccoli, gurke und trockenfutter mehrmals taeglich.
da sie immer alles ganz gierig aufgefressen haben, dachte ich, dass sie eben so viel hunger haben #hicks

ich habe im inet zwar gelesen, dass fuer kaninchen eine eher karge diaet ok sei, aber ich hab's halt gut gemeint #schein

seit stanley das erste mal durchfall hatte, gibt's allerdings fuer alle nur noch heu, wasser, karroten, diese grossen rueben und immer weniger trockenfutter.

ich denke also nicht, dass es direkt an der ernaehrung liegt, die anderen sind auch gesund und munter.

ich werd wohl noch mal zum doc muessen, obwohl der auch nicht so richtig weiss woran es noch liegen koennte.... :-(

lg,
kw

Beitrag von dominica 23.02.11 - 08:49 Uhr

Hi,

ich will ja Deinem TA nichts unterstellen, aber er hat doch keine bakteriöse Infektion gefunden, oder? Wieso spritzt er bei Durchfall ein AB? #kratz Das finde ich sehr komisch. Ein AB bringt die Darmflora doch erst recht durcheinander.

Als Wichtigstes: 1-2 Wochen mal nur Heu füttern! Kein Trockenfutter, auch nicht wenig und schon gar keines, das nicht getreidefrei ist. Enthält das Trofu, das Du fütterst Getreide? Um der AB-gebeutelten Darmflora wieder auf die Beine zu helfen gib dem Tier BeneBac.

Wurde der Kot vom TA denn nicht untersucht? Er hat ohne Nachweis entwurmt?#kratz Das ist auch nicht optimal, da es, falls es keine Würmer sind, ja Tier nur zusätzlich belastet.
Wurde der Kot wenigstens auf Kokzidien untersucht? Kaninchen haben oft mal Kokzidiose. Dazu mußt Du von 3 Tagen den Kot einsammeln und zum TA bringen, der dann unter dem Mikroskop die Parasiten bzw. deren Eier erkennen kann. Kokzidien sind ansteckend. Falls es Kokzidiose hat, mußt Du die anderen auch behandeln (mit Baycox). Übrigens ist dann für alle Kaninchen Heu-Diät angesagt, um die Kokzidien quasi zusätzlich "auszuhungern".

Werden keine Darmparasiten gefunden, wäre es vielleicht sinnvoll das Tier zu röntgen, um zu sehen, daß es nicht unter einem (Darm-)Tumor oder sonstigen Veränderungen im Verdauungstrakt leidet.

Ach ja, und noch ein Tip: Vielleicht solltest Du mal noch zu einem anderen TA gehen, der sich besser mit Kanichen auskennt.

LG und gute Besserung dem Kleinen.

Beitrag von kaiserwetter 23.02.11 - 10:33 Uhr

hallo,

danke fuer deine antwort.
ich kenne mich ja leider nicht so gut aus, deshalb muss ich ja dem tierarzt vertrauen.

allerdings hatte ich auch ein bisschen den eindruck, dass er einfach probiert.
kot ist noch gar nicht untersucht worden....

muss sagen, dass es hier in irland weit nicht so gut laeuft, wie in d'land, gerade was aerztliche versorgung betrifft, hoffe ich finde hier nen besseren tierazt.

werde auf jeden fall heute noch nen termin bei nem anderen arzt machen, hoffentlich kann der uns besser helfen..

lg,
kw

Beitrag von kaiserwetter 23.02.11 - 19:55 Uhr

hab meinen stan heute zu nem anderen tierarzt gebracht und sollte ihn ueber nacht dort lassen, damit eine stuhlprobe entnommen und untersucht werden kann.

gerade hat mich die aerztin angerufen, sie hat beim abfuehlen etwas hartes gefunden und gefragt, ob sie roentgen kann.

falls er wirklich einen fremdkoerper da drinnen hat, muss er operiert werden, und sie hat mir gesagt, dass hasen "risikopatienten" sind..... #zitter#heul

auf jeden fall scheint er da in guten haenden zu sein, drueckt uns bitte die daumen! :-(

Beitrag von dominica 23.02.11 - 22:20 Uhr

Hi,

ohje, das hört sich nicht gut an. Grundsätzlich sind Kaninchen auch nicht anfälliger für Narkosen als andere Kleintiere. Wie alt ist denn Stan? Falls er operiert werden muß, sprech den TA drauf an, daß er eine Gasnarkose bekommt und keine Injektion. Gasnarkosen sind schonender.

LG und Daumen sind gedrückt #liebdrueck

Beitrag von kaiserwetter 23.02.11 - 23:39 Uhr

danke dir!

mein #hasi ist noch ein ganz junger, ca. 7 monate

werde wg gasnarkose fragen, hab ich auch schon gelesen.

hoffe, dass alles gut wird und er bald wieder der alte ist, er ist naemlich ein ganz suesser, frecher knuddel.....

lg und #danke,
kw