Was kommt an den Po?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von aggie69 22.02.11 - 13:34 Uhr

Ich habe gerade weiter unten das Gejammer gelesen, daß manche nur Pampers nehmen können, weil die Kinder was anderes nicht vertragen oder die nicht passen....
Wie kann denn eine Windel nicht passen? Wenn sie ausläuft, ist es die falsche Größe - wurde mir im Kindergarten vorgeführt.

Aber was macht ihr denn noch auf den Po? Creme, Öl, Puder...?

Ich habe mal im Wickelraum in einem Geschäft gesehen, daß eine Mama ihre Tochter voll mit Wundcreme einbalsamiert hat. Ich habe mich schon gefragt, wie sie das Zeug nachher wieder runter kratzt. Habe natürlich nichts gesagt - geht mich ja nix an und hatte auch keine Lust auf Diskussion.

Meine Hebamme hat gesagt, auf den Po braucht nix drauf außer eine trockene Windel.

Wir haben uns eigentlich so "eingeschossen" , daß wir einen leichten Hauch Babypuder verwenden - weiter nichts.

Einen wunden Po, Pilz oder Ausschlag kennt mein Sohn überhaupt nicht.
Die Windelsorte ist bei uns total unwichtig, obwohl ich Pampers bevorzuge. Die anderen sind irgendwie so hart.





Beitrag von knutschy 22.02.11 - 13:40 Uhr

Hallo,

auch bei uns kommt nur Luft und Windel. Also es kommt nichts auf den Po außer er ist Wund, dann kommt ein Hauch Wundschutzcreme drauf.

Un JA trotzdem bekommt er von sämtlichen anderen Windelsorten Ausschlag, also rote Pickelchen und bei 2 Sorten sogar Pilz (weiß nicht ob die vielleicht nicht sehr Atmungsaktiv sind) oder woran es liegt.

Aber meine Kinderärztin bestätigte das auch, das es Kinder gibt die nur eine einzige Sorte Windeln vertragen.

Liebe Grüße Anja

Beitrag von koerci 22.02.11 - 13:41 Uhr

Wir machen gar nichts auf den Po, es sei denn er ist wund (was schonmal beim Zahnen vorkommt oder wenn sie irgendwas beim Essen/Trinken nicht vertragen hat).
Ansonsten gut abtrocknen und Pampers an, fertig.

Beitrag von katrin11777 22.02.11 - 13:43 Uhr

Pampers hatten wir nur in der kleinsten Größe. Habe danach immer die 2. Wahl Windeln vom Windel-LKW geholt. Seit kurzem sind wir auf die Rossmann-Windeln umgestiegen und sehr zufrieden. Klar, läuft auch mal eine aus, aber das höre ich von Freundinnen, die für ihre Kinder nur Pampers nehmen auch.

Einen wunden Po kennt Fiona leider schon, aber nicht regelmäßig. Wenn es so ist, dann nehmen wir die Wundschutzcreme von Hipp. Die ist mit Zink und hilft sehr schnell. Im Normalfall mache ich Fiona aber nix ausser der Windel an den Po. Babypuder besitze ich gar nicht.

Beitrag von traumkinder 22.02.11 - 13:43 Uhr

ich nehme nur dann PENATEN creme (die die omi auch schon bei mami verwendet hat ^^) wenn der po rot ist, ansonsten nur die windel ;-)

PAMPERS mögen wir im übrigen überhaupt nicht!!! da stinkt das pipi immer...

ich #verliebt die windeln von ALDI!! günstig und top qualität!!!


feuchttücher kauf ich die von Penaten (aber nicht die Lotion, denn davon bekommt sohnemann auch roten poppes)

#winke

Beitrag von lieka 22.02.11 - 13:44 Uhr

Oh ja sowas habe ich auch schon gesehen.

Aber mein kleiner hatte auch mal einen Pilz und da musste ich cremen.
Ansonsten kommt bei uns auch nichts auf den Po außer ner frischen Windel. Wenn der Po mal etwas rot ist gibt es WENIG Wundcreme drauf und die Sache ist am nächsten Tag geklärt.
Ansonsten bin ich auch Pampers-fan einfach weil die so schön weich sind.

Beitrag von pegsi 22.02.11 - 13:44 Uhr

Wir machen überhaupt nichts an den Po. Bei Durchfall gab es mal Penaten-Creme vorsorglich, damit die Haut nicht gereizt war, aber das war alles. Nun wird sie bald 3 und war noch nie wund.
Das ist allerdings nicht mein Verdienst, sondern ganz allein Glück!
Wenn ein Kind dazu neigt, wund zu werden, dann kann man das auch nicht ganz verhindern, nur möglichst viele Risikofaktoren ausschließen.

Babypuder gibts noch zu kaufen? Ich dachte, das wär alles vom Markt genommen?

Beitrag von aggie69 22.02.11 - 13:53 Uhr

Warum sollte Puder vom Markt genommen werden? Verwenden Erwachsene doch auch?

Beitrag von pegsi 22.02.11 - 13:56 Uhr

Ich hatte mal vor langer Zeit (muß wohl in der ersten Schwangerschaft gewesen sein) was gelesen, dass das Zeug so schädlich wäre und dann gar keins mehr in den Regalen gesehen. Daher dachte ich, es gäbe so etwas gar nicht mehr. Habe aber auch nicht danach gesucht und mich nicht informiert, ob sich da etwas geändert hätte. :-)

Beitrag von perserkater 22.02.11 - 13:44 Uhr

Hallo

Fixis laufen bei uns grundsätzlich aus...

An den Windelpopo kommt bei uns gar nichts dran wenn alles ok ist.

LG

Beitrag von -vivien- 22.02.11 - 13:46 Uhr

bei uns kommt auch nur eine trockene windel um den po.
manchmal ist unser kleiner etwas rot in der leistenfalte und dann mache ich sehr dünn creme drauf und beim nächsten wickeln ist meistens schon wieder alles gut.

lg

Beitrag von moon1 22.02.11 - 13:49 Uhr

bei uns kommt auch nur luft und ne trochene windel an den po. sollte sie mal wund sein kommt ein hauch multilind heilsalbe drauf das wars. wir nehmen die windem vom dm babylove, sind billiger wie pampers und ich finde sie vom schnitt her besser. sie sind höher geschnitten wie pampers, das braucht meine kleine sonst läuft sie aus! LG

Beitrag von geralundelias 22.02.11 - 13:50 Uhr

Habe zwar kein Windelkind mehr, aber wir hatten auch nur anfangs Pampers, später dann die von Rossmann oder dm.
Ansonsten kam nichts an den Popo, weder Creme noch Öl und auch kein Puder. Wenn sie wund waren, habe ich den Popo mit Kamillentee betupft und viel Luft dran gelassen....aber ich muss echt sagen,dass sie gaaanz selten wund waren

Beitrag von 1973sonja 22.02.11 - 13:58 Uhr

Hallo,

bei uns kommt außer einer Windel auch nichts an den Po. Es sei denn, er ist mal rot (kommt ab und zu mal vor, aber selten, z. B. wenn sie mal eine neue Obstsorte probiert), dann kommt ein Hauch Hametum Wund- und Heilsalbe drauf, bis der Po wieder okay ist.

Ich steh allerdings gar nicht auf Pampers. Als meine Tochter ganz klein war, hatte sie größte Po-Probleme, rot und wund usw.
Der Kinderarzt hatte mich gefragt, welche Windeln ich nehme. Am Anfang habe ich natürlich auch Pampers genommen, klar, unerfahren, und man will das Beste für sein Kind.
Er riet mir aber von Pampers ab. Er sagte, da steckt zu viel Chemie drin, und einige seiner kleinen Patienten haben Probleme mit Pampers. Daher riet er mir zu Windeln von Aldi und Co.

Nachdem ich Aldi und Lidl ausprobiert habe, bin ich bei babylove von dm gelandet. Und die sind richtig super. Kein wunder Po mehr, und ich finde sie auch nicht hart. Auslaufen tun sie auch nicht.

Im Sommer bekommen wir Zwillinge, da werde ich gleich mit dm anfangen.

Schönen Tag und
LG Sonja

Beitrag von sassi31 22.02.11 - 15:23 Uhr

Also mein Babysitterkind hat von Pampers Ausschlag bekommen. Also gabs halt andere Windeln.

Creme usw. wurde nicht verwendet. Gereinigt nur mit einem Waschlappen.

Beitrag von keanu 22.02.11 - 16:13 Uhr

Huhu
Meine Kinder haben beide die "Pampers" nicht vertragen!!
Wir nehmen die "Babylove oder Babysmile" von dm und Schlecker schön weich.;-)
An den Po kommt nur Windeln und Luft.
Wenn der Po aber mal Wund ist Creme ich mit Zinkpaste ein.
Diese lasse ich mir in der Apotheke anmischen, echt super ohne Parfüm und Co. ;-)
LG Diana

Beitrag von anyca 22.02.11 - 16:24 Uhr

Wozu der Puder? Der ist nun wirklich völlig überflüssig - und kann gefährlich werden, wenn das Kind ihn auskippt und einatmet. Bei uns gibt es bei rotem Po (nach Durchfall o.ä.) Weleda Calendulacreme, sonst gar nichts.

Und ja, mit Pampers habe ich auch schlechte Erfahrungen und ausgelaufene Windeln, obwohl ich natürlich da die gleiche Größe gewählt habe wie bei den Nonamewindeln.

Beitrag von holy1 22.02.11 - 17:01 Uhr

bei uns kommt auch nix auf den Popo ausser er ist wund ( vom Zahnen ) und da nehmen wir dann entweder Heilwolle oder Multilind Heilsalbe oder Zink Salbe...sonst nur Windel und Luft....und ist das Wundsein ganz furchtbar schlimm, dann gibt es Sitzbäder....

Pampers mag ich persönlich nicht, aber das schon von anfang an..die sind generell ausgelaufen #aerger..also bin ich bei DM Windeln geblieben...zur Zeit nehm ich auch die Windeln vom tegut, die finde ich auch gut..wir haben das Glück, das unser Sohn an sich alle Windelmarken verträgt....

Beitrag von hope001 22.02.11 - 19:43 Uhr

Hallo,

ich habe eine Freundin, da ist die Windel auch immer ausgelaufen, bis eine Krabbelgruppenleiterin bei ihr festellte, dass sie zu viel Creme benutzt und die Poren der Windel somit verstopft sind, dass sie nicht ihren Job tun kann und die Feutigkeit somit nicht aufgenommen wird.
Das Kind hatte auch immer viel mit Wund sein und Pilzen zu kämpfen und seit dem ihre Mutter das Cremen eingeschränkt/eingestellt hat, haben die keine Probleme mehr.

Finn bekommt entweder Pampers oder DM-Windeln und wir sind zufrieden. Er wird ganz selten mit Weleda eingecremt (beim Zahnen) und wir haben keine Probleme.

LG, Hope mit Finn 15 Monate