mittagsschlaf Geschwisterkinder. Hilfe. !!!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von candysandy 22.02.11 - 14:00 Uhr

Hallo,

ich habe zwei kinder. Der Große 2,5 jahre der kleine 1 jahr alt. Beide schlafen aus platzmangel in einem Zimmer gemeinsam ( der kleine ist aus dem elternschlafzimmer schon ausgezogen da mein mann sehr schnarcht und er immer wach wurde. )

Nun ist der mittagsschlaf ein riesen problem. der kleine würde ohne probleme schlafen, aber der große macht solange krach und teather bis der kleine wach ist. und dann stiftet der große den kleinen natürlich an zum mitmachen. der große geht ins bett des kleinen und dann wird gehüpft etc...

ich geh immerwieder rein und bringe sie ins richtige bett, decke sie zu schlückchen trinken und nächster versuche. das geht bis zu 20 mal so .

Normalerweise haben beide 2 h mittags geschlafen, aber nun sind die 2 h schon allein teather. um 3 muß ich sie dann rausholen aus dem bett, da ich mit den kids rauswill. und um 5 wäre dazu einfach schon zu kalt im winter.

ich bin mit meinem latein soooo am ende.

wir hatten auch versucht erst den kleinen schlafen zu lassen und dann erst den großen dazu. aber der große weckt den kleinen dann einfach und alles ist beim alten.

abends ists besser.

hoffe es hat jmd nen tipp...

lg

sandra

Beitrag von stefannette 22.02.11 - 14:24 Uhr

Hm, vielleicht kannst Du den Großen mit irgendetwas locken (ein Buch oder Puzzle etc.) was er machen kann während der Kleine schläft.DAnn wäre die Schlafenszeit von dem Kleinen für ihn was Besonderes.
Es kann gut sein,das er einfach den Mittagsschlaf nicht mehr braucht (das war bei meinen in dem Alter auch so*leider*).
Oder ist es eine Möglichkeit,dass der Große den Mittagsschlaf in Eurem Ehebett machen darf??
Den Kleinen zu wecken,würde ich, konsequent verbieten!!!!

Lg Annette mit 5 Kids

Beitrag von flammerie07 22.02.11 - 14:39 Uhr

das erste was mir gerade einfiel war, einen von beiden ins Elternbett zu verfrachten. Mein Sohn (auch 2,5)würde das lieben#verliebt

Beitrag von hase2101 22.02.11 - 15:33 Uhr

Hallo!

Ich würde die beiden mittags auch trennen.

Allerdings würde ich den Kleinen eher ins Elternschlafzimmer verfrachten (Reisebettchen o.ä.), damit der Große in seinem Zimmer zumindest "ruhen" kann. CD anhören, Buch angucken, ruhig spielen.... wahrscheinlich braucht er tatsächlich keinen Mittagsschlaf mehr.

Meine Jungs (6 und 1 Jahr) haben auch ein Zimmer zusammen. Am Wochenende lass ich den Kleinen mittags auch meistens in unserem Schlafzimmer schlafen, weil der Mittagsschlaf sonst viiiieeel eher beendet ist, wenn der Große um ihn rumspielt.

Viel Erfolg!
hase2101