frühstück vor dem kiga, und mittagessen, wie machen???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von agra 22.02.11 - 15:06 Uhr

Huhu

noch gehören wir nicht ganz hier her.

mein kleiner ist 2 jahre und hatte heute seinen ersten tag in der Kiga vorgruppe(3mal die woche a 3std)

Ihm gefällts schon sehr gut da :-)

Nun frag ich mich wie man es am besten macht...bezüglich essen.

und zwar gibt es um 10h ein gemeinsames frühstück im kiga.solange hält er aber nicht aus.

wie macht ihr das, frühstückt ihr zuhause noch alle gemeinsam oder ist es auch ok ihm einfach was in die hand zu drücken?

und wie macht ihr es mit dem mittagesssen?
emilian macht noch mittagsschlaf und war heute nach dem ersten tag soooo ko.klar dass das mittag dann anstrgend wird.aber lasse ich ihn erst schlafen würden wir erst um 15h mittag essen.

bereitet ihr das essen schon soweit vor dass es nur noch warm gemacht werden muss?


danke schon mal...

Beitrag von shera01.05.00 22.02.11 - 15:10 Uhr

Hi

Mit dem frühstück kann ich nicht mitreden. Michelle ist ein schlechter frühstücker.

Das Mittagessen bereite ich vor ich biete es ihr direkt an, dann mekre ich meist schon ob ich sie dann hinlege zum mittagsschlaf.

Sie ist wenn sie erst mittagschlaf macht so gegen 16 uhr, ich mach ihr das essen einfahc nochmal warm.

Ist für uns kein problem.

lg

Beitrag von mamavonyannick 22.02.11 - 15:22 Uhr

Hallo,

ich würde vorher der Kita mit ihm eine Kleinigkeit frühstücken. Was das Mittagessen angeht: Das würd ich ausfallen lassen, ihm um 15 Uhr Vesper anbieten und abends dann warm mit ihm zusammen essen.

vg, m.

Beitrag von enelya 22.02.11 - 15:26 Uhr

Hi,

ich würde (wenn dein Sohn im Kiga gut mitisst) morgens (kommt drauf an, wann ihr aufsteht) ein kleines (oder eben normales, falls ihr schon lang wach seid) Frühstück anbieten.
So mach ich es mit Junior auch, er isst morgens um kurz vor 7 schon sein Frühstück und hat dann um 9Uhr im Kiga ein zweites. Dort isst er auch noch immer gut mit.

Mittags würde ich was einpacken für den Rückweg. Obst, Brot, Brötchen oder so... So hat er schon was im Magen, wenn ihr daheim ankommt und du kannst ihn gleich schlafen legen. Nach dem Mittagsschlaf dann normal essen.

In einigen Wochen wird er sich dran gewöhnt haben und du er hält zuhause sicher noch das Mittagessen durch, so dass er erst isst und dann schläft.

Lg,
Enelya

Beitrag von andi626 22.02.11 - 15:27 Uhr

Hallo,

also wir machen jeden Tag gemeinsam Frühstück, danach gehts ab in den Kiga.

Brotzeit wird bei uns erst zwischen 10.30 - 11.00 Uhr gemacht. Wenn ich ihn dann um 12.00 Uhr abhole hat er meist gar keinen Hunger. Ich laß ihn dann einfach gehen, wenn er später Hunger gekommt, kriegt er eine Laugenstange, Joghurt etc. Um 17.00 Uhr Essen wir dann alle gemeinsam mit dem Papa Warm.

Liebe Grüße

Andi626

Beitrag von engelchen28 22.02.11 - 16:01 Uhr

hallo!
na klar gibt's frühstück morgens!
ich koche gerne sachen, die so gut wie fertig sind, wenn ich mit meinen beiden mädels nach hause komme. ein dampfgarer ist übrigens eine tolle sache für alles mit gemüse / fisch / reis etc.. anstellen, kind abholen, essen.
ist doch kein problem, wenn ihr erst um 15 uhr esst...mit der zeit wird der vorkindergarten nicht mehr ganz so anstrengend für deinen sohnemann sein, dann wird er noch energie zum essen haben mittags. gib ihm 6 wochen zeit, dann hat sich alles eingependelt.
alternativ könntet ihr um 15 uhr kalt essen (belegte brote, rohkostteller o.ä.) und dann abends warm. ersteres kannst du prima fertig machen, letzteres entspannt kochen.
lg
julia

Beitrag von babylove05 22.02.11 - 16:36 Uhr

Hallo

bei uns gibt es um 9.30 essen , mein grosser bekommt daheim vorher was kleines , ein Youghurt oder auch mal eine böse Milchschnitte, eine Waffel oder nen stück obst so was , dann schafft er es auch noch bis 9.30 uhr durch zuhalten

Lg Martina

Beitrag von geralundelias 22.02.11 - 16:39 Uhr

Hallo,

ich habe auch einen Emilian :-)

Er frühstückt zuhause selten, manchmal eine Banane oder einen Apfel.
Wir gehen allerdings auch schon gegen 7Uhr aus dem Haus.
Er frühstückt dann ab 8Uhr in der Kita, die Kinder können essen, wann sie wollen. Er isst dort um 12.30Uhr warm und das eigentlich ganz gut...nabhängig davon, wieviel und wann er gefrühstückt hat.

Als er noch kein Tageskind war, hat er zuhause ganz normal gefrühstückt und in der Kita dann nochmal, dafür aber dann weniger. Das Essen hatte ich meistens schon fertig, wenn ich ihn abgeholt habe.

Wenn dein Kleiner so erledigt ist, dass das Essen zu anstrengend ist, würde ich es auf 15Uhr verlegen. Dann kannst du in Ruhe kochen und er ist zum Essen wieder fit.

Beitrag von kathrincat 22.02.11 - 18:20 Uhr

frühstück gibt es nur für sie, wenn sie will. mittag ist fertig wenn sie kommt, wi d halt so lange warm hgehalten

Beitrag von babydreamer 22.02.11 - 20:20 Uhr

Also meine essen beide um 9Uhr in der Kita ein "ausgiebiges" Frühstück.
Da ich sie auch nicht mit leeren Magen dahin bringen möchte weil ich die Zeit zu lang fände, gibt es zu Hause nach dem Aufstehen schon ein kleines Frühstück, d.h. mal Müsli, Joghurt, Banane, Kekse u.ä. also nichts "großes" aber so dass was im Bauch ist.

Wenn du in der Zeit wo dein Sohn in der Gruppe ist zu Hause bist dann würde ich das Mittag tatsächlich schon vorbereiten dass du es nur noch warm machst, er gleich essen und danach schlafen kann.

lg
martina