verheiratet, in ausbildung, 1 baby, trennung

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von schokooo88 22.02.11 - 15:59 Uhr

hallo

ich stecke momentan in einer ziemlich verzwickten lage...
ich möchte mich von meinem mann trennen, da er ein alkoholproblem hat.

das letzte wochenende hat er total versoffen. er hat am mittwochabend angefangen, ist dann zu nem kumpel gefahren, kam um 3 in der früh wieder, ist dann in die arbeit gegangen, dasselbe war am donnerstagabend... freitag ist er nicht zur arbeit gegangen, weil er einfach zu besoffen war. aber anstatt das er sich ausnüchtert geht er zum arzt, kommt wieder und hat dann erstmal 3 bierflaschen in der hand. es war 10 uhr vormittag. die hat er dann erstmal getrunken... er hat den ganzen tag versoffen und den abend auch. am samstag ist er wieder in die arbeit gegangen, sein chef hat ihn aber wieder heimgeschickt damit er sich "auskurieren" kann. er kam dann von der arbeit und hatte wieder 4 bierflaschen in der hand. die hat er dann getrunken... er hat das ganze wochenende nonstop durchgesoffen. gestern abend war er auch wieder unterwegs und kam heute morgen um 3 oder so wieder.

unsere tochter ist jetzt 13 monate alt und ich will ihr das nicht länger zumuten.
sie ist so ein liebes mädchen und ihr vater versauft die ganze zeit anstatt das er mit ihr spielt :-( .

er sauft zwar nicht jeden tag, es ist auch mal 2 wochen gut, aber wenn es dann wieder losgeht dann richtig.. vorallem wird er dann auch aggressiv... letztens hat er mir meine brille runter gerissen und in der mitte auseinander gebrochen. die war schweineteuer!!!! wenigstens hat er mir meine neue bezahlt...

auf ihn kann man sich einfach nicht verlassen!!!!!!! ich lass ja nicht mal mehr die kleine mit ihm alleine, nur wenn es wirklich nicht anders geht.... aber es ist schon soo viel passiert, als er mit ihr alleine war... er vergisst ihr essen zu geben, er vergisst ihr was zu trinken zu geben, er lässt sie alleine in der wohnung um sich ne pizza holen zu gehen, er pennt auf der couch und lässt sie alleine in der wohnung rum krabbeln etc....

ich finde das einfach nur traurig...

er ist total unzuverlässig. da ist es egal worum es geht.. bei allem ist er unzuverlässig. wenn ich ihm sage da er doch bitte das bad putzen soll, sagt er zwar das er es macht, aber er macht es ja dann doch nicht..

vorallem beschwert er sich jetzt ständig warum bei uns im bett nichts mehr läuft...

1. er sauft
2. wenn er sich mal wieder zugesoffen hat, passiert es ihm des öfteren das er sich in die hose macht (das ist kein witz!!) letzte woche ist es ihm 2x passiert.. auf die couch und ins bett.... er geht ja nicht mal duschen, wenn ihm das passiert ist!!!!!!!!! und er kommt noch nicht mal auf die idee die bettwäsche zu wechseln oder mit nem putzmittel etc drüber zu gehen... nööö da wird 1x kurz mim lappen drüber gewischt und dann ist wieder gut. laut seiner aussage ist es ja "nur wasser". und sowas passiert ihm ständig... seitdem wir zusammen sind ist ihm das bestimmt schon 50x passiert... wenn ich ihn darauf anspreche wird er immer total aggressiv und sauer und sagt dann immer "das kann ja MAL passieren". wenn es 1x passiert sag ich ja nichts.. aber es passiert ja ständig!!!!!

ich ekel mich einfach nur noch vor ihm!!!!!!!!!!!!

ich möchte einfach nur noch meine ruhe vor ihm haben...

das problem ist jetzt aber auch das ich noch mitten in der ausbildung stecke (2. lehrjahr einzelhandelskauffrau). wenn ich mich trenne, weiß ich noch nicht wie ich das anstelle, aber ich würde sie schon gerne fertig machen.

wir sind ja verheiratet und laut meinr mutter würde mir die hälfte von seinem bausparer zustehen. er müsste mir ehegattenunterhalt (wegen der ausbildung) zahlen und eben den unterhalt für unsere tochter.

ich wieß jetzt schon das er durch drehen wird wenn er hört was er mir alles zahlen muss... das geld von dem bausparer ist mir ehrlich gesagt total egal. ich will einfach nur meine ruhe...

was denkt ihr über die situation??

lg schokooo

Beitrag von redrose123 22.02.11 - 16:04 Uhr

Boah ich denk mir grad wo ist das Kotzurbini`????? Wenn mein Mann organisch was hat und reinmacht ok, aber so????? Pfui Teufel echt

Beitrag von anyca 22.02.11 - 16:13 Uhr

Das mit dem Bausparer (oder andere Ersparnisse) gilt nur für das Geld, das sich da während Eurer Ehe angesammelt hat, nicht für das, was vorher schon drauf war.

Frag lieber eine Anwältin als "nur" Deine Mutter.

Alles Gute!

Beitrag von sneukje 22.02.11 - 16:33 Uhr

Hallo,

mir fällt dazu nicht mehr viel ein.
Du schreibst seitdem ihr ZUSAMMEN seit ist das um die 50x passiert. Also gehe ich davon aus, dass er auch vor der Ehe schon so war.
Mir stellt sich die Frage: Wieso in aller Welt heiratet man so einen Menschen auch noch?

Und jetzt komm nicht mit: Er kann aber auch so lieb und nett sein wenn er will! #klatsch

Wenn es erst seit kurzer Zeit so ausartet, und du es noch willst, dann versuche das Gespäch zu suchen wenn er nüchtern ist. Es muss ja einen Grund geben warum er sich so widerlich verhält.

Wie das mit den Bausparveträgen ist ,weiß ich leider nicht.
Aber eins weiß ich:
Man schafft eine Ausbildung auch als Alleinerziehende. Ich spreche aus Erfahrung und kenne auch noch 2 andere Frauen, die das geschafft haben. Auch ohne weitere Familie im Hintergrund. Es ist anstrengend aber es kann gehen, auch finanziell.
Hab keine Angst davor.


Alles Gute! #klee

Beitrag von keksiundbussi04 22.02.11 - 17:48 Uhr


Lass ihn diesen Artikel lesen wenn er mal nicht besoffen ist! #aha

So ein ekelhafter Mann. Pfui Deifel #putz



#winke #klee

Beitrag von spark.oats 22.02.11 - 18:52 Uhr

Hey,

rede mit ihm. Versuch ihn zu einer Therapiee zu bringen, anstatt dich von ihm abzuwenden... würde ich sagen..

sparki

Beitrag von leonie1984 22.02.11 - 20:27 Uhr

Igitt, wie widerlich! Und mit sowas gibst du dich ab?
Sorry, aber da bleibt mir echt die Sprache weg... warum trennst du dich nicht schnellstmöglich von ihm?! Allein deiner Tochter zuliebe!
Willst du ihr einen Vater zumuten, der ständig säuft und sich bepisst?!
An deiner Stelle würde ich schleunigst mein Zeug packen, mein Kind schnappen und gehen! Ausbildung hin oder her, wenn man etwas schaffen will, dann schafft man es auch! Hab mich damals auch während der Ausbildung von meinem Freund getrennt.

LG Leonie

Beitrag von ostsonne 23.02.11 - 16:51 Uhr

Verlaß ihn aus genau diesen Gründen: ( Und bleib auch dabei, egal was er sagt. Ich kenne mich aus mit alkoholkranken Menschen und ich denke, er ist auf dem besten Weg abhängig zu werden. )

< auf ihn kann man sich einfach nicht verlassen!!!!!!! ich lass ja nicht mal mehr die kleine mit ihm alleine, nur wenn es wirklich nicht anders geht.... aber es ist schon soo viel passiert, als er mit ihr alleine war... er vergisst ihr essen zu geben, er vergisst ihr was zu trinken zu geben, er lässt sie alleine in der wohnung um sich ne pizza holen zu gehen, er pennt auf der couch und lässt sie alleine in der wohnung rum krabbeln etc.... >

Mach dich schlau, wie du es durch die Ausbildung mit deiner Kleinen schaffst, besorg dir ne Wohnung, geh aufs Arbeitsamt und frag nach Wohngeld und Geld für eine Umzug, such dir einen Kindergartenplatz, geh zum Jugendamt und schau mal hier

http://www.google.de/#hl=de&source=hp&q=hilfe+f%C3%BCr+junge+m%C3%BCtter+in+der+ausbildung&aq=f&aqi=&aql=&oq=&fp=6774c5599e49ddad

Ich würde dir so gern helfen, wenn du in meiner Nähe wohnen würdest....

Sei stark für dein Kind !!

Beitrag von babylona 23.02.11 - 22:51 Uhr

boah... also, bei mir schellen da alle alarmglocken. sicher, er brauch vielleicht einfach (professionelle) hilfe. aber ich sehe in erster linie für dich, dass du dein kind! und dich in sicherheit bringen musst. bitte die kleine auf keinen fall mehr allein bei ihm lassen - allein bei den von dir genannten beispielen hätte ihr schon sonstwas passieren können. du musst sie schützen!
alles gute, sei stark! #klee