Seltsame Frage wegen FG

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von iloka 22.02.11 - 17:54 Uhr

Könnt ihr mir sagen, ob es vererblich ist, FG zu bekommen. Meine Mutter hatte wohl 3. Mache mir jetzt bißchen Sorgen.

LG Ilona 5. SSW (4+5)

Beitrag von claudia-claudia 22.02.11 - 18:10 Uhr

Äääähm, hattest du dasselbe nicht gerade in der "Schwangerschafts"-Abteilung gepostet und auch Antworten erhalten? ;-)

Beitrag von activia2205 22.02.11 - 18:34 Uhr

ist das verwerflich? würd ich auch machen, um die größtmögliche anzahl an antworten zu erhalten...

Beitrag von iloka 22.02.11 - 18:44 Uhr

ja. sorry. hatte wirklich auf ein paar antworten mehr gehofft. war nicht böse gemeint.

Beitrag von claudia-claudia 23.02.11 - 00:35 Uhr

Ist schon okay, sollte nicht so zickig klingen wie es scheinbar tat ;)

Beitrag von lieke 22.02.11 - 19:45 Uhr

Hallo,

ist denn bei deiner Mutter ein Grund gefunden worden? Wenn dieser genetisch bedingt war kann es natürlich schon sein.

Allerdings ist 4+5 natürlich noch sehr früh, dementsprechend kann die Ursache alles mögliche sein. Es gibt ja auch noch nichts, dass man untersuchen könnte.

Aber auch ohne genetische Probleme gibt es etliche Leute mit vielen FGen. Deine Mutter hat ja zwischen durch auch mal Glück gehabt, sonst könntest du hiet nicht posten.:-p

Das wird schon!

Lg

Beitrag von chrissy1986 22.02.11 - 19:46 Uhr

Es ist nicht vererblich, sowas kann man nicht vererben. Wenn es passiert dann nur weil irgendwas nicht in Ordnung war mit dem Krümmel.

Beitrag von artemis1981 23.02.11 - 06:13 Uhr

Hallo

ich gehör zwar nicht hier hin möchte dir aber trotzdem anworten.
ich habe das thema auch mit meinem Fa damals besprochen da meine Mutter insgesamt 5 Fehlgeburten (mit 6 Kinder 1x Zwillinge) hatte sie hatte eine zu schwache Gebärmutter und als die Kinder zu schwer wurden hat sie sie im 5-7 Monat verloren.....bei mir und meine schwester wurde sie dann "zugenäht" und musste viel liegen und es hat dann geklappt....
Als ich das meinem Fa erzählte sagte er ich soll mir nicht zuviele sorgen machen sowas ist NICHT vererblich.....zum Glück ich habe zwei kinder ohne Fehlgeburt dabei und meine Schwester hat mittlerweile auch ein Kind und da lief auch alles ohne Probleme.....

LG

Steffi mit Jan und Rea

Beitrag von iloka 23.02.11 - 07:34 Uhr

Danke für Eure Antworten. Ihr habt mir eine Sorge schonmal abgenommen.

LG Ilona