Sonderurlaub für Geburt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von melli-2707 22.02.11 - 17:57 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Heute habe ich mal eine rechtliche Frage. Vielleicht gibt es ja hier jemanden, der sich damit auskennt. Hat der Ehepartner Anspruch auf einen Tag Sonderurlaub für die Geburt seines Kindes? Habe mal was davon gehört, allerdings im Arbeitsrecht nichts dazu gefunden. Wisst hr etwas davon? Und wenn es so etwas gibt: Kann mir jemand die Rechtsgrundlage (Paragraphen) nennen, wo ich was dazu finden kann?

Liebe Grüße


Melli mit #ei (33.ssw)

Beitrag von mima19 22.02.11 - 18:01 Uhr

Ja, hat er ist aber vom Arbeitgeber zu Areitgeber unterschiedlich
muss er halt nachfragen aber ein bis zwei Tage sind da schon drin.:-D

lg

Beitrag von solania85 22.02.11 - 18:01 Uhr

Das ist von betrieb zu betrieb unterschiedlich. aber ich glaub 1 Tag ist normal.Bei meinem Mann in der Firma gibts sogar 3 tage- wie nett.^^

Beitrag von kleinemaus166 22.02.11 - 18:02 Uhr

Hallo!

Das muß vertraglich geregelt sein (Arbeitsvertrag checken!)

Ich kenne das auch so von männlichen Kollegen (in der Krankenpflege).

Mein Mann hat aber keinen SU bekommen, da das eben nicht im Vetrag steht, er ist Vertriebsingenieur bei einer mittelgroßen Firma.

Die Firmen können, müssen aber keinen Sonderurlaub geben.
Im Zweifelsfall würde ich einfach mal nachfragen!

Lg kleinemaus

Beitrag von silke1807 22.02.11 - 18:02 Uhr

hey!
meines wissens müsste das im arbeitsvertrag stehen.
also meiner hat nen tag sonderurlaub zur geburt.

viele grüße
silke

Beitrag von aiko.baumi 22.02.11 - 18:02 Uhr

Habe ganz spontan das hier gefunden:

http://www.vnr.de/b2b/personal/arbeitsrecht/sonderurlaub-bei-der-geburt-des-eigenen-kindes.html

Vielleicht hilft dir das weiter :)

Lg, Maria

Beitrag von fisch83 22.02.11 - 18:12 Uhr

Davon kann ich dir ein Lied singen. Hatten wegen der Geburt echt Ärger mit dem Arbeitgeberwechsel bei meinem Mann. 1 Tag Sonderurlaub gibt es auf jeden Fall. Mehr ist nur Kolanz des Arbeitgebers.

Beitrag von zuckerpups 22.02.11 - 19:04 Uhr

steht im Arbeits- oder Tarifvertrag.