Zahlung bei Teilieferung vom Versandhaus.

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von cherymuffin80 22.02.11 - 18:18 Uhr

Hallo,

ich habe vor ca. 3 Woche bei einem Versandhaus 4 verschiedene Teile bestellt, 2 wurden gleich geliefert, 1 Teil sollte 5 Wo. Lieferzeit haben und eins sogar 12 Wo.

Nungut, wie sieht es jetzt mit der Zahlung aus, ich mein ich zahle meisten erst wenn alles da ist und das haben bisher auch alle Versandhäuser so verlangt da es ja 1 Bestellung ist.

Nun hab ich heute ne Mahnung bzw. Zahlungserinnerung für die ersten 2 Teile bekommen, hatte ich noch nie bei Teillieferung, klar werd ich das zahlen, aber ist das normal???
Zahlt man nicht die ganze Bestellung auf einmal?

LG

Beitrag von sanne2209 22.02.11 - 18:21 Uhr

Du zahlst das, was du geliefert bekommen hats. eskann ja immer noch passieren, dass der Rest ausverkauft ist.

Wenn du das normalerweise anders gemacht hast, dann war es zufall, daß du keine Mahnung bekommen hast.

Ich bin im Callcenter tätig, telefoniere für 15 Versandhäuser und bei uns in der Firma wird für min 50 verschieden Kunden telefoniert. Ich persönlich kenne kein einziges Versandgaus, wo man nicht nach erhalt bezahlt!

Beitrag von cherymuffin80 22.02.11 - 18:25 Uhr

Hab ja meistens bei Teillieferung auch erst zum Schluss die Rechnung bekommen #kratz

Naja, kauf eh meist mit Paypal Zahlung ist einfach am unkompliziertesten! ;-)

Beitrag von emilia72 22.02.11 - 18:48 Uhr

Hi,

ich hab bisher meine Teillieferungen auch immer gleich bezahlt. Wäre nie auf die Idee gekommen zu warten... Ist ja auch immer schon die Rechnung dabei.

Kannst froh sein, wenn du ohne Mahngebühr gemahnt wurdest - das hatte ich nämlich auch schon (wobei ich noch nicht mal eine Rechnung mitgeliefert bekam - die kam mit der Post einen Tag nach der Mahnung.)

Chris

Beitrag von sassi31 23.02.11 - 01:21 Uhr

Hallo,

nein, man zahlt die Teile, die man bereits erhalten hat, sofort. Das Versandhaus muss seinen Lieferanten ja auch bezahlen.

Worauf ich achten würde, ist, dass die Versandkosten (wenn es welche gab) nicht mehrmals abgerechnet werden. Ist ja nicht deine Schuld, wenn das Versandhaus nicht in einem Rutsch liefern kann.

LG
Sassi

Beitrag von sylviee 23.02.11 - 08:56 Uhr

Hallo,

natürlich ist das normal. Du hast zwei Teile behalten, also musst du auch dafür bezahlen. Das hat doch nichts mit der späteren Lieferung zu tun.

LG Sylviee

Beitrag von josephine2003 23.02.11 - 09:01 Uhr

man zahlt, was man bekommt - lediglich die Versandtkosten werden nur einmal (meist bie der ersten RG) gezahlt.

Beitrag von ostsonne 23.02.11 - 12:20 Uhr

Wie kommst du denn auf diese Idee ? Natürlich mußt du zahlen.

Beitrag von tammyli 23.02.11 - 17:25 Uhr

Hallo, es muss doch eine Rechnung dabei gewesen sein, wo genau drauf steht für was Du wieviel bezahlen musst. Meist steht doch beim Bestellvorgang schon da:"Bezahlung bis 14 Tag nach Erhalt der Rechnung".

Alles völlig in Ordnung