18 Monate und kaum ein Wort

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tanzfunke 22.02.11 - 19:05 Uhr

wie sieht es bei euren Mäusen mit dem sprechen aus?
Meine ist jetzt 18 Monate alt und sagt sehr wenig deswegen waren wir gestern auch beim HNO Arzt. Im Moment kann man leider nicht testen , wie gut sie hört da sie von der letzten Erkältung einen Paukenerguss hat. und generell weniger hört. Aber die Ärztin meint dass sie wahrscheinlich an den Ohren operiert werden muss weil sie weniger hört und deshalb nicht sprechen kann. Eigentlich dachte ich immer dass sie gut hört da sie eigentlich immer reagiert, wenn sie angesprochen wird. #kratz
Gibt es bei euch auch kleine Mäuse, die erst spät mit dem sprechen angefangen haben?

lg tanzfunke

Beitrag von susi1103 22.02.11 - 19:17 Uhr

Hallo

ganz ehrlich, Deine Tochter ist doch erst 18 Monate alt!!
Ich find es auch gar nicht "spät", wenn Deine Tochter noch nicht redet.

lg

Beitrag von tanzfunke 22.02.11 - 19:24 Uhr

naja aber ein paar Wörter sagen , das wäre nicht schlecht. Vor einer Woche hat sie nur ´da´ und ´oh´gesagt jetzt versucht sie wenigstens noch Mama , Oma und Katze, obwohl man Katze nur erahnen kann und mama wird auch falsch ausgesprochen.
lg

Beitrag von silbermond65 22.02.11 - 19:24 Uhr

18 Monate finde ich noch nicht sehr spät.
Mein mittlerer hat erst pünktlich mit 3 wirklich angefangen zu sprechen.
Hörtest wurde auch vorher gemacht und da war alles okay,also haben wir damals abgewartet.
Der eine früher ,der andere eben später.

Beitrag von tanzfunke 22.02.11 - 19:26 Uhr

und hat deiner wenigstens ein paar Worte gesagt oder wirklich gar nicht geredet?

Beitrag von brausepulver 22.02.11 - 19:45 Uhr

Was soll sie denn mit 18 Monaten sprechen können #kratz Meine Große hat mit 18 Monaten nüscht gesagt. Mit 2,5 hat sie angefangen zu reden und dann gleich ohne Punkt und Komma ;-)

Warum wird von einer OP gesprochen, wenn sie doch gar nicht getestet werden konnte?

Mach dich nicht verrückt. Das ist völlig normal

Liebe Grüße

Beitrag von tanzfunke 22.02.11 - 19:54 Uhr

von unseren Bekannten die Kleine ist 4 Wochen älter und sagt schon so viele Wörter und in der Kitagruppe sprechen alle anderen mehr als sie.
na sie sagt ja nicht mal richtig Mama. eigentlich sagt sie nur ´da´und ´oh´.
sie müsste doch wenigstens papa, ja , nein oder tschüss oder wau wau sagen oder so etwas oder nicht?

Beitrag von brausepulver 22.02.11 - 20:02 Uhr

Ich finde nicht das ein Kind mit 18 Monaten überhaupt irgendwas können MUSS.

Warte doch erstmal die Untersuchung ab und dann guckst du weiter.

Mich haben sie auch imemr alle kirre machen wollen, weil sie so überhaupt nicht sprach. Ich habe aber nie verglichen und wusste das sie eben später spricht als andere ;-)

Meine Kurze wird 15 Monate und spricht NICHTS. ich bezweifel doch sehr stark, das sie deutlich mehr sprechen wird in 3 Monaten. Ich bin aber auch sehr entspannt was sowas angeht #herzlich

Beitrag von tanzfunke 22.02.11 - 20:04 Uhr

ja du hast ja recht, müssen tut sie nichts und wenn ich erst einmal weiß dass alles ok ist bin ich wahrscheinlich auch beruhigter.
danke ;-)

Beitrag von zahnweh 23.02.11 - 01:15 Uhr

so ist es :-)


wichtig ist vor dem aktiven Sprechen:

dass die Ohren in Ordnung sind (und falls mal nicht: sobald sie es wieder sind, holen viele Kinder ganz schnell auf)

und, dass die aufgenomme Sprache da ist. Also, meine hat vieles verstanden, lange bevor sie es ausgesprochen hat. Zum Beispiel "oh, da ist ja ein Hund." sie drehte sich rum, suchte ihn und zeigte begeistert drauf.

Manche Kinder plappern gleich darauf los. Andere saugen die Sprache lange lange Zeit auf, verstehen viel mehr als sie sprechen und irgendwann geht es los.
Bei meiner in Sprachschüben, bei anderen Kindern schleichend und kaum merkbar.

Beitrag von tanzfunke 23.02.11 - 14:57 Uhr

ich danke dir ;-)

Beitrag von anyca 22.02.11 - 19:50 Uhr

Meine beiden Mädchen haben auch erst mit 18 Monaten allmählich angefangen zu sprechen. Die Große redet mit 4,5 sowieso längst prima, die Kleine ist jetzt 22 Monate und redet in Zwei- und Dreiwortsätzen.

Solange sie überhaupt was sagt, würde ich mir keine Sorgen machen!

Beitrag von tanzfunke 22.02.11 - 19:56 Uhr

aber sie kann ja noch nicht einmal mama richtig aussprechen, müsste das nicht wenigstens klappen?
Als deine angefangen haben, haben sie da gleich irgend etwas wie Mama oder so richtig ausgesprochen?

Beitrag von anyca 22.02.11 - 20:31 Uhr

O.k., "Mama, Papa, ja, nein" kam da schon mit 18 Monaten. Sagt Dein Kind denn wenigstens Silben (dadadada, mamamam ...?)

Beitrag von tanzfunke 22.02.11 - 20:36 Uhr

Mamamam und da sagt sie

Beitrag von mondfluesterin 22.02.11 - 20:09 Uhr

Meine Maus wird in wenigen Tagen auch 18 Monate alt und spricht auch kaum etwas. Sie kann Mama und Papa sagen, macht es aber kaum. Ihr Universalwort ist "na", ansonsten funktioniert alles per Fingerzeig. bzw. mit "da". Hören kann sie gut, nur sprechen lernen möchte sie noch nicht. Ich mache mir da aber keine allzu große Sorgen - noch haben sie wirklich Zeit.

Beitrag von tanzfunke 22.02.11 - 20:37 Uhr

gut zu wissen, dass man da nicht alleine ist

Beitrag von twins 23.02.11 - 09:10 Uhr

Hi,
unsere Zwillis haben auch sehr spät angefangen zu reden. Mußten allerdings wg. Kiga mit knapp zwei Jahren zum Logopäden - finde ich heute den echten Schmarrn. Unser Sohn konnte dann mit 3,5 Jahren super reden und unsere Tochter hängt noch nach, sie kann zwar alle Buchstaben, redet aber zu schnell und überschlägt sich oder verschluckt dann Buchstaben. Beide sind jetzt 5, er kann das "r" nicht perfekt und bei ihr wie schon geschrieben, hängt es noch nach.

Mach Dir da keinen Kopf, jedes Kind kann etwas anderes besser. Bei uns haben die Ärzte gesagt, das unsere Tochter soooo viel gewachsen ist und im Geiste schon ein Jahr weiter ist....da bliebt die Sprache einfach zurück.

Unsere Logopädin meint, das bis zur Schule alles OK sein wird.

Grüße
Lisa

Beitrag von tanzfunke 23.02.11 - 15:01 Uhr

ja richtig jedes Kind kann etwas anderes besser unsere konnte sehr früh laufen und deswegen lässt sie sich jetzt wahrscheinlich auch Zeit.


lg

Beitrag von antonia0383 23.02.11 - 09:21 Uhr

Hi

Meine Kinder haben beide erst mit knapp zwei Jahren zu sprechen angefangen.

Der Große ist mittlerweile in der Schule und spricht ganz normal und meine Kleine wird nächsten Monat drei und blabbert ununterbrochen.#bla

Also nur kein Stress, geb deinem Mäuschen die Zeit die sie braucht.:-)

lg

Beitrag von tanzfunke 23.02.11 - 14:59 Uhr

ich danke dir

lg

Beitrag von marathoni 23.02.11 - 10:22 Uhr

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der Babyzeichensprache gemacht. Dadurch hat mein Kleiner sehr früh auch sprechen gelernt.

Beitrag von tanzfunke 23.02.11 - 14:59 Uhr

verstehen tut sie ja anscheinend aber mit Babyzeichensprache möchte ich nicht anfangen.
Aber ich danke dir.