Frage Unterhaltsberechnung

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von 16061986 22.02.11 - 19:05 Uhr

ich frage für einen freund von mir.
Als er mit seiner exfrau noch zusammen war haben sie ein auto auf raten gekauft,diese zahlt er alleine immer noch ab. wird das dann bei der unterhaltsberechnung berücksichtigt oder nicht?

Immerhin wurde der Kredit ja während der ehe abgeschlossen und ich bin der meinung,dass man ihm diesen von seinem einkommen abziehen muss!?

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 23.02.11 - 08:19 Uhr

nun, wer hat von den beiden denn das auto - glaube das es nicht unerheblich ist als antwort :-D

Beitrag von 16061986 23.02.11 - 10:32 Uhr

er hat das auto weil er sonst nicht in die arbeit kommt die einfach 60km entfernt ist. er sucht schon die ganze zeit arbeit in der nähe das er das auto verkaufen kann aber seit einem jahr leider vergebens

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 23.02.11 - 14:40 Uhr

so rein vom logischen her: warum sollte es angerechnet werden wenn er das auto behalten und sie vom auto selbst keinen vorteil hat.

bis zur trennung kam sie denke ich mit auf, aber nun nach der trennung ist es sein auto.

ich verstehe schon das er es für die arbeit benötigt,... keine frage.


wie es WIRKLICH rechtens ist,..das müsste ich auch ergoogeln.

vg

Beitrag von 16061986 23.02.11 - 16:01 Uhr

Ja es ist ja normal so,dass schulden die während der ehe also im einveständis beider gemacht werden angerechnet werden weil sie es ja so gesehen mit verschuldet hat und er jetzt damit klar komemn muss und es alleine trägt,davor haben ja beide die kosten getragen