bitte schnell hilfe post vom jugendamt...

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von fritzchen08 22.02.11 - 19:30 Uhr

hallo ihr alle, heute kam ein brief vom jugendamt von dem mitarbeiter mit dem wir am 10.12.10 ein schlichtungsgespräch hatten... heute schreibt er das er einen hinweis bekommen hat von einem bürger das ich mich lautstark mit meinen eltern streite und wir uns massiv mit schimpfwörtern beschimpfen und ich ständig alkolisiert sein soll...#kratz was natürlich nicht stimmt... er möchte am freitag kommen ich muss aber arbeiten... was ist wenn ich ihn anrufe und sage das er kommen kann ich aber nicht da bin.morgen ist nur seine vertretung da... ich weiss das es die nachbarin war mit der führen wir einen rechtsstreit... wie soll ich mich denn jetzt verhalten... bin total am ende... lg petra

Beitrag von 16061986 22.02.11 - 20:03 Uhr

erstmal ganz ruhig!
Du hast dir nichts vorzuwerfen also musst du auch keine angst haben oder?

Zuerst ruf an,sag du musst arbeiten,mach einen anderen termin der dir passt aus und gut ist!
zu zeigst dich kooperativ,indem du ja mit ihm reden willst aber wenn du arbeiten musst dass muss er auch verstehen.

Beitrag von fritzchen08 22.02.11 - 21:27 Uhr

lieb von dir

Beitrag von babylove05 23.02.11 - 08:31 Uhr

Hallo


Einfach anrufen und neuen Termine vereinbaren , sie kündigen sich ja an also kannst du auch jederzeit den termien verlegen , Arbeit geht vor.

Ich hab durch meine Scheidung und der Vaterschaftsanfechtung auch mit dem JA zutun ( zwecks Beistand ) und muss sagen des die dort keine Unmenschen sind , sondern bei uns total nett und verständlich .

Ich hatte auch schon einen Termine den ich verschieben musst weil es genaus in der zeit viel wo ich meinen Kleinen in der Kiga abhole .

Lg Martina

Beitrag von parzifal 23.02.11 - 10:58 Uhr

Ich finde es gut, wenn ein Mitarbeiter einem Hinweis nachgeht.

Warum bricht aber bei Dir Panik aus, wenn nichts an den Voiwürfen
dran ist?

Gruß
parzifal

Beitrag von 16061986 23.02.11 - 17:17 Uhr

ich denke das ist total menschlich wenn einer erstmal panik bekommt wenn sich das jugendamt ankündigt. das wäre bei mir nicht anders auch wenn ich mir nichts vorzuwerfen hab!

Beitrag von manavgat 23.02.11 - 19:28 Uhr

Übergib das einer Anwältin!

Gruß

Manavgat

Beitrag von mays25 26.02.11 - 23:39 Uhr

Hallo

Bei solchen Briefem vom jugendamt brauchst du keine angst zuhaben
wenn die vom Jugendamt der meinung sind das daran nichts dran ist kündigen die sich vorher an wenn so eine beschwerde rein gekommen ist
weil normal kündigen die sich ja nicht an die kommen einfach, kenne das selber hatte das auch schon gehabt !
Das sind meistens leute die sehr viele eigene schmutzige wäsche haben und erst mal vor ihrer tür kehren sollten oder denen Junge mütter , Alleinerziehende ein DORN im auge ist oder wie in deinen fall verhasste nachbarn .

Also mach dir da keine großen sorgen !