Nochmal wegen TSH-Wert ... 3,5 gefährlich? habe Agst.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lena1a 22.02.11 - 19:40 Uhr

Hallo ihr Lieben,

habe heute schon gepostet, dass mein TSH-Wert erhöht ist. War heute abend doch noch beim Arzt , der Wert liegt bei 3,5. Vorhin haben mir 2 nette Mädels/Damen geantwortet, eine hat mir geraten T3 und T4 bestimmen zu lassen, habe den Arzt gleich daraf angesprochen, er meinte" hm... nee das habe ich noch nicht gemacht", aber das mavht er dann bis morgen. Finde es unverntwortlich, dass er mir Hormone verschreiben wollte ohne alles genauer zu untersuchen.

Ich habe jetzt Panik, dass mein Baby irgendwelche Folgeschäden hat (ungenügende Gehirnreifung o. ähnl.) kann mich da jemand beruhigen oder sind die Sorgen berechtigt? Bin ab morgen in der 20 SSW.

Jetzt suche ich mir morgen mal einen Endokrinologen. Wie ist es mit diesem L-Thyroxin , hat das irgendwelche Nebenwirkungen? Kann es Schäden beim Baby hervoruffen?

Danke,

LG Lena

Beitrag von familyportrait 22.02.11 - 19:45 Uhr

Hi,
zu L-Thyroxin. Das ist ja ein Schilddrüsenhormon, das man bei Unterfunktion einnimmt. Soweit ich weiß hat das keine Nebenwirkungen und ruft beim Baby keine Schäden hervor. Es ist ja dafür da, die Werte Deiner Schilddrüse konstant zu halten, also gut fürs Baby. Ich selbst habe das vor, während und nach der SS genommen, also kein Thema. Bei allem anderen kenne ich mich nciht so genau aus.

Aber wie ich das sehe, hast Du einfach ne Schilddrüsenunterfunktion. Das ist jetzt erkannt worden und m.E. kein Grund zur Panik.

LG

Beitrag von goldhaarschwester 22.02.11 - 19:46 Uhr

Hallo, hatte ja vorhin schon auf deinen Beitrag geantwortet.

T3 und T4 sollten auf jeden Fall bestimmt werden, da die beiden Hormone ja im Endeffekt die sind, die man entweder ergänzen muss oder weglassen muss (falls man zuviel davon hat).

Falls du zu wenig T3 und T4 hast, MUSST du auf jeden Fall L-Thyroxin (künstliches T4, aus dem der Körper ebenfalls T3 herstellt) einnehmen.

Das ist keine Option, viele denken, es handelt sich um ein klassisches Medikament mit Nebenwirkungen, so darf man das nicht sehen. Es ist ein Hormon, was deine Schilddrüse nicht mehr ausreichend herstellen kann, und MUSS zwingend eingenommen werden. Das ist sehr wichtig, da sonst dein Körper nicht richtig funktionieren kann. Nicht selten haben Frauen mit Unterfunktion der Schilddrüse Probleme, überhaupt schwanger zu werden!

Also, keine Angst, dir kann mit L-Thyroxin nichts passieren, es sind Hormone die sonst die Schilddrüse herstellt!

Hoffe ich konnte helfen (nehme L-Thyrox 175) #liebdrueck

Beitrag von zetajones 22.02.11 - 19:47 Uhr

Ein TSH bis 4.5 ist normal, da passiert also noch garnichts mit Deinem Kind. Keine Sorge. Allerdings erhöht sich mit fortgeschrittener Schwangerschaft auch der Bedarf an Schwangerschaftshormon. Es ist also gut möglich, das Du in 8 Wochen bei einem TSH von 5 bist. Aus diesem Grund eist schon jetzt die Gabe von L-Thyroxin gut um den Wert auf ca. 1.0 zu drücken, was im übrigen ein optimaler Wert während der Kinderwunschphase und Schwangerschaft ist.

Dein Arzt hat also völlig korrekt gehandelt.

Beste Grüsse
Zeta

Beitrag von dawny80 22.02.11 - 19:49 Uhr

also ich hab am anfang der ss einen tsh von 3,0 gehabt... fä meinte, es is so fast die grenze, sie empfiehlt aber l-thyrox.50 .... t3 u t4 sind allerdings bei mir völlig io...
seit ich die tabl nehme, ist mein tsh auf 0,27 runter gegangen...u somit an der untergrenze jetzt...soll das l-thyr.aber trotzdem weiter nehmen...
nebenwirkungen merke ich gar nich davon u dem baby soll es auf gar keinem fall schaden, da es ein körpereigenes hormon ist.
ich denke auch, du bist beim endokrinologen am besten aufgehoben.

glg dawny

Beitrag von lena1a 22.02.11 - 19:50 Uhr

Wisst ihr vielleicht ob ein Wert von 3,5 schon irgendwelche Schäden hervorruffen kann oder eine Fehlgeburt? Mein Hausarzt meinte zwar eher unwahrscheinlich aber Angst habe ich dennoch, vor allem scheint es mir, dass er da irgendwie nicht kompetent genug ist.

LG Lena

Beitrag von goldhaarschwester 22.02.11 - 19:51 Uhr

http://www.drarlt.de/SD_Schwangerschaft3.htm

Beitrag von belebice 23.02.11 - 07:22 Uhr

Hallo L-Tyroxin ist auf keinen Fall schädlich für dein Baby. Das ist ja eigentlich ein körpereigenes Hormon, dass du nicht mehr ausreichend produzierst, deswegen die Sd-Fehlfunktion bzw. der erhöhte TSH. So wird dir lediglich das Hormon, dass du brauchst, künstlich zugeführt

Lg

Beitrag von mariechen09 23.02.11 - 13:39 Uhr

Hallo,

ein Wert von 3,5 ist für eine Schwangerschaft zu hoch!
Das ist aber nicht schlimm, solange du jetzt mit einem Schilddrüßenhormon anfängst.

Der oben erwähnte Wert von 4,5 ist NICHT die Norm. #klatsch
Als Norm gilt max. 2,5. Nur wenn der Wert unter 2,5 liegt spricht man von einer halbwegs funktionierenden Schilddrüße.
In der Schwangerschaft soll der Wert um 1 herum liegen. Es gibt hier relativ neue Studien zu dem Thema! Die Werte,d ie zum teil jetzt noch in den Labors als Grenzwerte herangezogen werden sind nicht mehr korrekt.

Also bitte: NIMM DIE TABLETTEN!!!
Sie schaden weder dir noch deinem Baby. IM GEGENTEIL!

Ich kämpf selbst seit Jahren mit einer Unterfunktion und informier mich immer über die neuesten Studien.

Alles Gute!
Mariechen09 mit #ei 11+5