Schlafrythmus ändern

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von kathrinlorius84 23.02.11 - 00:31 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mein Sohn hat seit er 3 Monate alt ist den schlafrythmus 24 Uhr bis 10 Uhr ungefähr. Also er schläft nicht durch, ist aber auch nicht mein Problem.
Alle anderen in meinem Umfeld haben einen ganz normalen Rhythmus. Gegen 18-19 Uhr und dafür wachen sie gegen 6-7 auf.

Mein Sohn ist jetzt 9 Monate alt, wie bekomme ich Ihn zu normalen Schlafzeiten?

Habe schon versucht ihn früher zu wecken, ihn früher hinzulegen.Ihn am Abend wach zu halten und und und

was habt Ihr für Erfahrungen gemacht??

Vielen Dank für eure Hilfe im voraus

lg

Beitrag von tragemama 23.02.11 - 09:28 Uhr

Warum willst Du den Rhythmus ändern? In der Regel passen sich die Kinder den Eltern an, war zumindest bei uns so. Entsprechend gut konnten wir damit leben, dass die Große in den ersten zwei Lebensjahren selten vor 22 Uhr geschlafen hat, dafür morgens lang. Kam meinem Arbeits- und Biorhythmus sehr gelegen.

Andrea

Beitrag von woelkchen1 23.02.11 - 22:29 Uhr

Möchtest du denn gern 6 Uhr aufstehen?#gaehn

Wenn ja- leg ihn früher hin- aber langsam. Dementsprechend eher wecken morgens, bis du bei der Wunschzeit ankommst. Das kann aber sehr lange dauern, Kinder brauchen so 2 Wochen, ehe sie eine neue Zeit annehmen. Wenn du ihn also 23.30 Uhr ins Bett bringst-also 30 Min. eher, mach das 2 Wochen, bis er es drin hat!

Als ich nicht gearbeitet hab, fand ich es ganz gut, morgens auszuschlafen!