Mein Zyklusblatt... verstehe da gar nichts mehr

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nichtig 23.02.11 - 09:18 Uhr

Bitte schaut euch einmal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/946553/570928

also eigentlich habe ich einen 26 Tage Zyklus....
dieses mal habe ich zum ersten mal ein Zyklusblatt auf Urbia ausgefüllt.
laut diesem hatte ich meinen Eisprung am 18.2
klaren Zerfixschleim, sehr eindeutigen hatte ich aber am 13.
und auch ein Ovulationstest war zu diesem Zeitpunkt positiv

laut diesem Blatt würde ich meine Tage am 5.3. bekommen, rechne aber eigentlich am 28.2. spätestens damit

bin etwas verwirrt.

vielleicht liegts auch daran dass ich zuvor einen Abort hatte... einen sehr, sehr frühen.. in der 4. Woche
aber auch schon der Zyklus davor war wohl für eine Schwangerschaft sehr kurvig.

Ich nehme seit 3 Monaten Möchspfeffer, und habe eigentlich sehr regelmäßig meine Mensturation... kann die Uhr danach stellen.

Beitrag von numa49 23.02.11 - 09:33 Uhr

Hi,
Deine Geschichte klingt nach meiner. Ich hatte nach einer AS auch einen Zyklus von 26 Tagen. Meine 2. Zyklushälfte war sehr kurz, was laut meiner Frauenärztin die Wahrscheinlichkeit einer SS verringert. Solltest Du also diesmal wieder nach 26 Tagen Deine Mens bekommen, solltest Du mal zum Arzt gehen und das Abklären lassen. Übrigens hat mir Mönchspfeffer und leider eine zweite FG geholfen, meine zweite ZH zu verlängern.
LG numa49

Beitrag von nichtig 23.02.11 - 13:45 Uhr

ich hab halt auch den verdacht dass meine 2. zyklushälfte zu kurz ist und auch mein temperaturanstieg nicht im nnormalen fall hoch genug ist... momentan bin ich nämlich krank, hab ne virusinfektion wie mir mein arzt heute sagte... also ist mein anstieg hinfällig...
hast du nur mönchspfeffer genommen ?
hat es dann mit der schwangerschaft geklappt ?
weil eigentlich will ich schwanger werden

Beitrag von nichtig 24.02.11 - 23:35 Uhr

mal ne Frage,...
ich bin immer noch etwas verwirrt...
wenn meine menstruation wie erwartet am 26. kommt... und der jetzige temperaturanstieg an der grippe lag...
hatte ich dann überhaupt einen eisprung ?
hatte ja nen positiven ovulationstest
aber deutlich vor dem anstieg.
würdet ihr euch wegen einer gelbkörperschwäche euch sorgen machen ?