Schlechte Morphologie beim Spermiogramm - Eure Meinungen bitte!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von berti225 23.02.11 - 09:25 Uhr

Guten Morgen,

nun poste ich das 1. Mal in Eurem Forum, weil ich glaube, dass hier die Spezialisten sitzen ;-)

Wir haben das Ergebnis des SG bekommen. Anzahl, Volumen und Beweglichkeit (A+B = 80%) sind gut, nur die Morphologie liegt bei 2% sehr niedrig :-(

Meine Frage ist nun- inwieweit beeinflußt diese die Zeugungsfähigkeit (wir haben einen 3jährigen Sohn und ich war im September im 3. ÜZ schonmal schwanger (leider FG)) und kann das in einem nächsten SG wieder besser sein oder kann die Morphologie sich nicht von SG zu SG ändern? (mein Mann hat beruflich derzeit viel STress)
Der Arzt in der KiWu (da sind wir schonmal hin um eine Beratung zu bekommen, da ich bald 37 werde und Angst habe, mir läuft die Zeit davon) war noch relativ unbeeindruckt und meinte wir machen in 1-2 Monaten eine Kontrolle...

Jemand Erfahrung oder MEinungen?
Danke und LG
berti

Beitrag von motmot1410 23.02.11 - 10:28 Uhr

Wenn alle anderen Parameter stimmen und Du sogar erst im September schwanger warst, dann war es entweder nur ein schlechter Ausreißer oder bei euch ganz offensichtlich nicht relevant.
Wenn nur das vorliegt, dann würde ich mich jetzt nicht gleich stressen.
So schwer scheint das schwanger werden bei euch ja nicht zu sein ;-)

Beitrag von majleen 23.02.11 - 10:41 Uhr

Oder es war ein Glückstreffer

Beitrag von motmot1410 23.02.11 - 14:40 Uhr

Naja, zwei Glücktreffer in so kurzer Zeit (sie haben auch noch einen recht jungen Sohn) sind eher unwahrscheinlich. Und EIN Spermiogramm mit nur einem eingeschränktem Parameter (über dessen Bedeutung man sich im Übrigen bis heute nicht so richtig einig ist) hat wirklich noch keinerlei Aussagekraft.
Wie gesagt: Ich würde es noch entspannt sehen und mal sehen, was sich in den nächsten Monaten so tut. Zwischendurch kann man dann mal ein Kontrollspermiogramm machen.

Beitrag von nigna 23.02.11 - 11:49 Uhr

Hallo #winke,

soweit ich weiß wurde ist die Morphologie gar nicht so wichtig. Der Normwert wurde letztes Jahr (oder so) sogar runtergesetzt. Wichtig ist die Motilität und dann erst die Art der Verformung. Ich glaub, nur der rundverformte Kopf hindert eine Befruchtung. #gruebel

#blume LG nigna