Maus im Auto???

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von stef998 23.02.11 - 09:33 Uhr

Hallo,

mir ist gestern ein Apfel aus der Tasche gekullert und ich hatte den dann ganz vergessen

heute morgen komme ich ins Auto und der Apfel liegt da sichtbar im Fussraum, angeknabbert

auf den ersten Blick war das Auto OK, hatte echt Ekel die Kinder in die Sitze zu schnallen und in den Kiga zu bringen

bei erneuter Inspektion nix von nem Nager zu sehen, definitiv hab ich den Apfel aber net angeknabbert und alle Autotüren waren verschlossen

Auto steht in der Garage im Winter, daß sich da ab und an bei winterlichen Temperaturen ein Mäuschen aufhält schliesse ich nicht aus

nachdem mein Auto neulich beim Kundendienst war bemerkte ich Flattergeräusche aus der Lüftung, natürlich sind die Geräusche immer dann weg wenn Männe draufschauen soll oder ich das Geräusch in der Werkstatt "vorführen" will

tja was tun, Mausefalle ins Auto?
hab nächste Woche TüVTermin, da ist Auto eh in der Werkstatt...

mir graut ja schon bei dem Gedanken, daß ich das jemals wieder benutzen soll :-(

lg stef.

Beitrag von paulchen_ploen 23.02.11 - 09:44 Uhr

Hallo Stef,

kannn es sein, dass Du in der Stadt lebst?

Ich musste echt schmunzeln wie sehr dich eine kleine Maus durcheinander bringen kann.

Bei uns hier auf dem Land ist es ganz natürlich das eine Maus sogar mal durch's Haus flitzt...wenn ich mich da jedes mal ekeln sollte......

Stell eine Lebendfalle mit Nutella auf - und morgen früh kannst du das Mäuschen dann irgendwio im Grünen aussetzen.

Dir einen schönen Tag noch, Birte

Beitrag von stef998 23.02.11 - 09:47 Uhr

nee, ich wohne schon sehr ländlich :-)


als Kind liefen bei uns auch Mäuse durchs Haus, eben deshalb auch dieser Ekel vor den Viehern

Garage, Dachboden hab ich kein Problem mit den Tieren, aber im Auto, nee...

lg stef.

Beitrag von louis2005 23.02.11 - 11:39 Uhr

Einen Tipp kann ich Dir leider auch nicht geben, da sich das Problem bei uns von alleine erledigt hat.

Bei mir hat's im Auto mal ganz komisch gerochen. Ich dachte, mein Sohn hat gepupst :-)

Mein Mann hat dann im Gestell des Kindersitzes eine tote und schon anfänglich vertrocknete Maus gefunden. Beim Einklappen des Sitzes (wir hatten damals noch den Römer 9- 15 kg) muß es der Maus das Genick gebrochen haben ... Die Kekskrümel meines Sohnes haben wohl zu lecker gerochen und sind der kleinen Maus leider zum Verhängnis geworden ...

LG

Beitrag von tweetie274 23.02.11 - 21:40 Uhr

Hallo!

Ich würde es auch mal mit einer Mausefalle probieren. Wenn's damit klappt, sei froh!

Ich will ja jetzt nicht den Teufel an die Wand malen, aber mein Vater hat vor drei oder vier Jahren mal Grünschitt im Kofferaum eines Tourans zur Deponie gefahren, da muss wohl eine Maus mit ins Auto gekommen sein. Meiner Mutter ist irgendwann nur aufgefallen, dass es zunehmend gestunken hat im Auto, aber obwohl sie das Auto innen komplett gereinigt haben (incl. Ausbau der Sitze) blieb der Gestank. In der Werkstatt habe die Arbeiter in Schichten (wegen des inzwischen bestialischen Gestanks) nach dem Grund des Übels gesucht. Gefunden haben sie schließlich etwas im Gurtkasten des hinteren Sitzes, dort war die Maus wohl ziemlich geschreddert worden und fing dann halt an zu verwesen... Kostenpunkt: über 2000 €! #schock

Ich drück dir die Daumen, dass du das Mäuschen findest, bevor du es riechst!

LG, Ulla

Beitrag von stef998 24.02.11 - 09:14 Uhr

hoffe mal es war ein gutes Zeichen, hatte zwei Mausefallen über Nacht im Auto - Fallen waren leer :-)

heute Nacht kommt trotzdem nochmal der Apfel rein :-D

danke für eurer Antworten
stefa