Wie schafft Ihr es....???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von engel_1979 23.02.11 - 10:14 Uhr

Hallo liebe Mitschwangeren,

mir gehet es seit dem WE total schlecht, kann kaum noch einen Schritt gehen ohne dass mir schelcht ist und ich würgen muss - übergeben muss ich mich nie.

Bin für diese Woche erstmal krankgeschrieben, aber weiß echt nicht wie ich das machen soll überhaupt zur Arbeit zu fahren geschweigedenn konzentriert zu arbeiten mit dieser extremen Dauerübelkeit.

Habe jetzt Nux Vomica Globulis da aber so richtig helfen tut das auch nicht.

Wie schafft ihr es, unter diesen Umständen durch den (Arbeits-) Tag zu kommen. Was nehmt ihr gegen die Übelkeit?

LG von Engel mit Lena (6) und #ei 6+4




Beitrag von jinebine 23.02.11 - 10:16 Uhr

huhu,

geht mir genauso, habe heute noch diesen fiesen Würgereiz. #aerger

Mit hilft Kaugummi kauen,oder ne kleinigkeit essen. Und trinken,trinken,trinken,trinken. :-D

LG Janine mit Krümel ab morgen 19ssw

Beitrag von kaetzchen79 23.02.11 - 10:18 Uhr

kauf dir ingwer und brüh dir darauf einen tee auf! das hilft wunder... #liebdrueck

kannst auch ingwer kauen auf der arbeit, hilft genauso

Beitrag von claudiw83 23.02.11 - 10:20 Uhr

Hallo, du sprichst mir aus der Seele - bin mittlerweile 8.ssw und habe eigentlich immer ständige Übelkeit - musste mich noch nicht übergeben und nehme deswegen auch nichts ein.
Ich pass halt auf, dass ich keine küchenabfälle, rauch, alk oder so riechen muss, dann wärs noch schlimmer :-(
Bei mir hilft nur essen, danach ist es in Ordnung.
Ich war jetzt ne ganze Weile krank geschrieben w/Grippe und hab danach noch Urlaub gehabt; sprich: ich konnte mich ausruhen, zumal ich auch immer dolle müde bin.
Ab nächster Woche werde ich dann schauen wie es mir auf Arbeit geht #schwitz

Kopf hoch, das wird wieder!!

Beitrag von jmukmuk 23.02.11 - 10:34 Uhr

mir haben regelmäßige Mahlzeiten und viel trinken geholfen.

Beitrag von schnuffi1983 23.02.11 - 11:15 Uhr

an einer Zitrone riechen hilft auch viel.Habe gelesen man soll immer eine Zitrone dabei haben und bei Übelkeit die Schale mit Fingernagel einritzen und daran riechen und das hat super geholfen.Natürlich auch immer eine Kleinigkeit essen dann reguliert sich der Blutzuckerspiegel und dir ist nimma so schlecht

Beitrag von silvia36 23.02.11 - 11:23 Uhr

du bist nicht allein !
mir ist seit der 6. ssw sehr übel
jetzt bin ich in der 11. ssw
bin krankgeschrieben....habe alle sachen ausprobiert
am besten hilft mir in der nacht der vomex sirup, schmeckt wie amaretto
es macht einen fertig und das peinliche ist, wirklich alle die man trifft sagen "ach du arme, gut ,dass das nicht bei mir so war!" man kommt sich so alleine vor, auch die frauenärztin hat kein mitleid "da müssen sie jetzt durch- sie haben eine gute hormonproduktion":::
tja es ist schlimm....aber bis jetzt gehts dem kleinen herzlein sehr gut, es wächst und gedeiht
es sollen stabile schwangerschaften sein....
machs gut. leidensgenossin...wir werden es schon schaffen
silvi

Beitrag von neuhier2011 23.02.11 - 11:39 Uhr

Hi,

also als ich in der ersten SS die Globulis probiert habe, wurde es nur noch schlimmer. Da mußte ich mich dann übergeben.

Ich hab die Zäpfchen von Vomex genommen, wenn es mit der Übelkeit zu arg wurde. Da wurde ich zwar hundemüde von, aber die Übelkeit wurde besser.

Gute Besserung!

VLG
Jessica