Meine Tochter ist so traurig/wütend,wie verhalten?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ronjaleonie 23.02.11 - 10:32 Uhr

Hallo!

Svenja (fast 5 Jahre) hat sich am Wochenende gegenseitig mit ihrer Freundin die Haare geschnitten. Beide hatten Haare bis etwa Mitte des Rückens-Svenja musste dafür lange "züchten", da sie bis sie 2 war eigentlich garkeine Haare hat und auch jetzt wachsen sie nicht schnell und sind sehr zart.

Nun haben sie sie sich geschnitten.

Meine Tochter der anderen das Pony und eine Strähne von hinten, unserer Tochter wurde allerdings komplett die Länge genommen, sie hat jetzt nur noch Ohrlänge.

Klar, Mist haben sie beide gemacht, aber Svenja ist nun untröstlich, das sie durch den Unfug nun fast ne Kurzhaarfrisur hat, während die andere ihre langen Haare behalten darf. Das kann ich mehr als gut verstehen, weiss aber auch nicht recht damit umzugehen. Ich hoffe das die Freundschaft darunter nicht leidet und auch, das sie nun nicht bei nächstbester Gelegenheit "Rache" übt, indem sie dann auch was extremes tut.

Jetzt fahren wir gleich erstmal zum Friseur, um wieder nen gescheiten Schnitt reinzubringen. Wie kann ich meine Maus am besten beruhigen und ihre Wut gegen die beste Freundin entschärfen? Später sind beide auf einer Party eingeladen, da kommt meine mit ihrem Minischnitt, die andere mit wallendem Haar, meien arme tut mir schon leid.

LG
Nicole

Beitrag von elli110 23.02.11 - 10:50 Uhr

Hallo,

oh jeee :-(
das ist traurig...

ABER: sooo viele Kinder machen das !!!!!!! Eine Geschichte mehr zum später drüber lachen !!!!!
Nimm es selber auf die total leichte Schulter !!!

Es sind "nur" Haare !!!! Je älter die Maus wird desto schneller werden sie doch wachsen !!!!!
Auch wenns schwer ist, ich würde mir den eigenen Schock nicht anmerken lassen !!
Desto leichter nimmt es deine Tochter auf !!!!
Ich finde ohrenlänge bei Mädchen auch total toll !!!

Gehe mit ihr schwimmen und freue dich darüber wie schnell die Haare jetzt beim Föhnen trocken sind !!!

Alles Liebe

ellen

Beitrag von ronjaleonie 23.02.11 - 10:53 Uhr

Danke! Nein, ich selbst finde es auch nicht schlimm, leide nur unter dem Thema "Die andere darf ihre Mähne behalten" ein wenig mit.

Danke dir!

Beitrag von sunny42 23.02.11 - 10:57 Uhr

Liebe Nicole,

lass ihr Ihre Trauer und lass ihr Ihre Wut!
Das sind Gefühle die zum Leben dazu gehören.
Die meisten von uns haben gehört: "Du musst doch nicht traurig sein"
oder es wurde versucht uns abzulenken.
Dadurch fällt es vielen von uns heute schwer, solche Gefühle auszuhalten
und die Methoden der Ablenkung sind Vielfältig!

Nimm sie in den Arm, kümmert Euch um die Trauer indem ihr spürt
wo die Trauer im Körper sitzt, sie vielleicht streichelt und sie sich auflösen lasst. Die Wut darf auch da sein und vielleicht an einem Kissen ausgelassen werden.

Versuch ihr zu vermitteln, dass es eine Erfahrung in ihrem Leben war und das einen jede Erfahrung reicher und kluger macht.

Liebe Grüße
Sunny

Beitrag von jenx 24.02.11 - 12:28 Uhr

Hmm, sorry, ich fahr da ne deutlich härtere Linie. Eine fast fünfjährige sollte abschätzen können, dass Haare beim Friseur geschnitten werden und dass sie weg sind, wenn man sie abschneidet. Insofern würde ich ihr intensiv ins Gewissen reden und erklären, dass sie damit jetzt leben muss, und hoffen, dass sie daraus lernt. Die andere hatte einfach Glück....sie nicht.

Dann würde ich ihr aber auch versuchen, ein paar Vorteile zu zeigen (kein lästiges Kämmen mehr, die Haare fliegen lustig, wenn man sich dreht (passendes Kleid dazu ;-)) oder vielleicht paar besonders süße Haarspangen kaufen, die sie dann reinmachen kann. UND: Wenn sie jetzt kontrolliert lang wachsen, dann sind sie auch nciht mehr so dünn...ist ja auch positiv!

LG
Jenny mit Jamie, Julie und Henri