Welches Reisebett?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von maari 23.02.11 - 10:39 Uhr

Hi,

wir wollen (später) bei meinen Eltern ein Reisebett für unseren Krümel aufstellen. Es sollte nicht allzu teuer sein, einfach im Handling und wir benötigen keinen Einhang.

Mit welchem habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

Und braucht man eigentlich diese seitlichen "Türchen", die machen Betten haben?

LG Maari

Beitrag von petriheil80 23.02.11 - 10:56 Uhr

huhu,
also wenn ihr das bett immer stehen lassen wollt, würde ich ein richtiges kinderbett nehmen oder ein klappbares laufgitter geht auch...

ansonsten wäre das reisebett egal. ich würde dann allerdings eine reisebettmatratze dazukaufen. bei den meisten betten ist nur so eine harte plastikeinlage dabei.
unser reisebett hat keinen extra ausstieg...

lg petri

Beitrag von pye 23.02.11 - 10:59 Uhr

wir haben eins von abc design bei meiner mutter stehen, allerdings anfangs mit einhang, ohne törchen, weil unsere kleine seit sie 6 monate alt war, meinte sie müsste die reisverschlüsse über all aufpopeln, jetzt wo sie über ein jahr ist, kriegt sies richtig hin.
ich empfehle eher eins ohne :) bei babymarkt bekommst du welche schon ab 28 euro, ab 20euro ists dort versandkostenfrei :)
www.babymarkt.de

Beitrag von simplejenny 23.02.11 - 11:23 Uhr

Hallo,

wir hatten nur das billige Bettchen von Hauck + zusätzl. Matratze. Wir haben das Bett nur ganz selten benötigt, obwohl wir viel unterwegs sind/waren. Die Maus lag meistens bei uns in der Mitte im großen Bett - ich fand das Reisebett (trotz günstig) rausgeschmissenes Geld. Die zwei Mal, die wir es wirklich benutzt haben, wären auch anders gegangen.

Vielleicht wartest Du erstmal bis das Kind auf der Welt ist und kaufst dann ein Bettchen, wenn du merkst das du sowas wirklich brauchst.

Liebe Grüße
Jenny

Beitrag von maari 23.02.11 - 11:29 Uhr

Danke für den Tip, nur da wir bei meinen Eltern in 2 einzelnen Betten (auf unterschiedlicher Höhe) schlafen, kann das Kind nicht in der Mitte schlafen. ;-)

Beitrag von maari 23.02.11 - 11:25 Uhr

Das Bett wird nicht permanent stehen bleiben - so viel Platz haben meine Eltern nicht. Deswegen sollte es ja auch "einfach im Handling" sein.

Eine Matratze werden wir auf jeden Fall dazu kaufen, diese harten Einlagen haben mich auch absolut nicht überzeugt.

Zur zweiten Frage kann man also sagen: kein Türchen, weil die Kinder das in der Praxis also doch aufbekommen auch wenn sie es in der Theorie nicht können, weil der Reißverschluss außen liegt?!

Ich muss sagen, dass ABC Design hat uns im Laden erst auch gefallen, aber dann haben wir versucht es ab- und aufzubauen und das war furchtbar. Da fanden wir das Hauck "Dream'nPlay" deutlich komfortabler... aber das hat keine Türen, was ich zu dem Zeitpunkt noch als Nachteil empfand. (Und außerdem war's im Laden teurer als z.B. bei amazon o.ä.)

Weitere Empfehlungen sind herzlich Willkommen. :-)

Beitrag von pye 23.02.11 - 12:00 Uhr

also es ist immer so, das ein kleiner spalt, am reisverschluss aufbleibt, unsere hats obwohl wirs nicht für möglich gehalten hätten trotzdem aufbekommen, kleine kinder sind unberechenbar xD klingt hart ist in der realität aber wirklich so

Beitrag von lucky7even 23.02.11 - 14:46 Uhr

wir haben eins von esprit, das wurde nur einmal benutzt mit samt einlage UND dicker matraze abzugeben, es ist sehr einfach im handling !

wenn du mal schauen magst?
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/esprit-reisebett-neuw-mit-matraze/20062890

Beitrag von maari 23.02.11 - 20:24 Uhr

Klingt nicht uninteressant. Allerdings würde ich das Teil gerne ausprobieren bevor ich es kaufe - und dafür ist die Entfernung einfach zu weit. :-)