Was gebt ihr an Beträgen bei Geburtstagen, Hochzeiten etc....

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von taenscher 23.02.11 - 11:03 Uhr

- Geburtstag ca. 20 Euro in Form von Gutschein o. Geschenk
- runder Geburtstag bei Geldbeträgen ca. 50 Euro
- Hochzeit - bei Geldbeträgen ca. 100 Euro
- Taufe ca. 25-50 Euro
- Kindergeburtstag (lagen wir im Schnitt bei 10 Euro für ein Geschenk)

Ich bräuchte da mal einen Anhaltswert ob das noch angemessen ist.
Grundsätzlich kommen Geschenke ja von Herzen, dennoch haben sich mit dem Euro ja auch einiges geändert.

Was gebt ihr so?#danke

Beitrag von peachii 23.02.11 - 11:13 Uhr

Hallo,

kommt doch drauf an wer beschenkt wird.....
So kann ich das nicht sagen;-)
Familie oder Freunde, Partner oder Kinder etc.???

Grüße
Peachii

Beitrag von taenscher 23.02.11 - 11:22 Uhr

Dann schreib doch einfach beides auf.

Freunde bzw. Familie;-)#winke

Beitrag von mamavonyannick 23.02.11 - 11:24 Uhr

Hallo,

bei uns kommt es auch darauf an, wer beschenkt wird. Bei Freunden haben wir uns im Freundeskreis ein Limit von 20€ gesetzt. Meine SM hatte jetzt runden Geburtstag, da lag der Wert bei etwas über 100 €. Meine Nichte hat demnächst Jugendweihe, da werden es wohl auch so 100-150€ sein. Mein Mann hat jetzt runden geburtstag, da liegt das Geschenk bei ca. 500€, wobei da die Hälfte von mir kommt, der Rest von Freunden eben in den genannten beträgen. Das kann aber auch mal weniger sein, ist also nicht jedes Jahr so hoch.
Wichtig ist für mich immer, dass es nicht irgendwas ist, sondern sich auf den Beschenkten bezieht.

vg, m.

Beitrag von shakira0619 23.02.11 - 11:48 Uhr

Hallo!

Ich habe da keinen Anhaltswert. Ich schenke das, wo ich denke, daß der Beschenkte es mag.

Kindergeburtstag meist zwischen 7 und 10 Euro. Ein bestimmtes Kind bekam aber ne Steffi-Barbie auf nem Pferd für 11,95 Euro. So variiert das halt manchmal. Hätte ich was tolles für 6,99 Euro gefunden, wäre es auch okay gewesen.

Zur letzten Hochzeit haben wir 50 Euro gegeben. Es kommt halt darauf an, WER da heiratet.

Ich bin nächsten Monat auf 3 Geburtstagen und jeder von ihnen bekommt eine Konzertkarte im Wert von ca. 15 Euro. Wir gehen dann alle zusammen auf das Konzert und haben einen schönen gemeinsamen Abend.

Bei runden Geburtstagen geben wir auch keine 50 Euro, das finde ich zuviel.

Liebe Grüße, Shakira0619

Beitrag von gaeltarra 23.02.11 - 11:48 Uhr

Hi,

Geburtstag Freunde: 10 - 20 Euro
runder Geburtstag: 40 - 50 Euro
Hochzeit: 50 - 100 Euro (je nachdem WER heiratet, wenns enger Familienkreis dann auch 150 - 200).
Taufe: auch ca. 25 Euro, in der Famlie bis 50 Euro
Kindergeburtstage: 6 - 10 Euro
Geburtstag/Weihnachten im Familienkreis: da haben wir uns auf 10 - 12 Euro geeinigt, sonst würde es zu viel, denn auch Kleinvieh macht Mist.

Mitbringsel: ca. 6 Euro, ein Blumenstrauß für die Dame des Hauses 15 - 20 Euro.

Somit ähnlich wie bei dir. Man soll nicht übertreiben! Besonders bei Kindergeburtstagen sind 10 Euro wirklich das Höchste (für unsere Maus hatten wir eine Geburtstagskiste, bei der kein Geschenk mehr als 6 Euro gekostet hat): denn, wenns eine finanziell schwächere Familie trifft, wie sollen die das stemmen, bei vielleicht 5 - 8 Geburtstagen pro Jahr. Und zudem denke ich, sind die größeren Geschenke fürs Geburtstagskind den Eltern vorbehalten :-)

LG
Gael

Beitrag von ostsonne 23.02.11 - 12:09 Uhr

Ich bin da nicht festgelegt. Ich gehe davon aus, ob ich diese Person mag und da suche ich schon was aus, wo ich denke, das es passen würde. Das kann ein Geschenk für 10 € sein ( egal für wen ) oder eins für 30 €. Ich schenke gern und schau da nicht soooo doll auf`s Geld.
Und wenn`s bei mir grade finanziell eng wird, dann fällt es eben auch mal kleiner/weniger aus.

Beitrag von schullek 23.02.11 - 12:14 Uhr

hallo,

wir schenken momentan bei freunden bei einer hochzeit auch nur um die 50 euro. allerdings gibts bei uns immer noch ne aktion oder so dazu. meist mit anderen freunden zusammen.
bei usn heiraten im jahr derzeit um die 2-3 paare, das geht ganz schön ins geld. noch dazu kriegen alle kinder und die runden geburtstag stehen an bzw. sind gerade vorbei. wir werden arm!
gsd ist taufen bei usn kaum verbreitet#schein

lg

Beitrag von hexe3113 23.02.11 - 12:16 Uhr

Hallo,

ich halte es in etwa so wie Du...

Bei nahen Familienangehörigen sind es zum Geburtstag aber auch schon mal um die 100,- € und mein Bruder z.B. hat von uns 250,- € als Geldgeschenk zur Hochzeit erhalten...

...und wenn meine "kleine" Schwester nächstes Jahr heiratet, bekommt sie natürlich das gleiche...plus eine Gospelsängerin in der Kirche...;-)

Gruß,

Andrea

Beitrag von rmwib 23.02.11 - 12:17 Uhr

Kommt drauf an, für wen es ist... im Schnitt...
- Geburtstag innerhalb der Familie (meine Eltern, Großeltern, mein Freund, das Kind) um die 100 Euro oder auch mal mehr oder weniger... was halt gerade passt, ich kaufe da, was ich toll und passend finde.
- Geburtstage im Freundeskreis wenn groß gefeiert wird ca. 50 Euro, ansonsten eher kleine Aufmerksamkeiten
- Hochzeit 50-200 je nach Ausmaß der Feierlichkeit und wer heiratet
- zu Taufen geh ich nicht
- Kindergeburtstage ca. 10-20 Euro je nach Kind ;-)

Generell schau ich immer, was schön ist und was zum Beschenkten passt und wenn es dann unter oder über meinem Standardbudget liegt, kauf ich es trotzdem, wenn es toll ist ;-)

Beitrag von marewb 23.02.11 - 12:18 Uhr

Also bei Geburtstagen kommts drauf an, wer Geburtstag hat. Freunde bekommen weniger als Familienmitglieder.

Bei Hochzeiten sollte man geben, was das Essen und Trinken für den Gast kosten würde (so in etwa). Klar gibt man bei der Familie noch ein bisschen mehr.

Beitrag von taenscher 23.02.11 - 12:21 Uhr

Dankeschön!
Dann lag ich ja garnicht so verkehrt.

Beitrag von thea21 23.02.11 - 12:33 Uhr

Ich verschenke kein Geld.

NIE! Zu keiner einzigen Zeit.

Ich verschenke Blumen, Worte und Zuneigung...

Ich verschenke Spiele (zB. an meine Tochter), oder Dinge, die sich mein GGÜ, wünscht.

Und das auch nur, wenn ich ein besonderes Verhältnis zum GGÜ habe.

Meine Tante (und ich habe kein Problem mit ihr, nur kein übermäßig "mütterliches" Verhältnis), die seh ich 3 Mal im Jahr....warum soll ich ihr Geld schenken, zu was auch immer?

Ebenso Bekannten und Verwandten.

Ich bin da sicher eine Ausnahme...aber nö...

Beitrag von 17876 23.02.11 - 15:23 Uhr

Was bedeutet denn GGÜ??;-)

Beitrag von rhcp 23.02.11 - 16:42 Uhr

Hallo,

ich tippe mal auf GeGenÜber, lasse mich aber gerne berichtigen.
Kenne ich aus Kleinanzeigen, würde auch zum Kontext passen.
#winke

Beitrag von 17876 23.02.11 - 17:02 Uhr

Aha, schon möglich!;-)

Beitrag von shakira0619 23.02.11 - 17:37 Uhr

Es ging nicht darum, wieviel Geld man schenkt, sondern wieviel das Geschenkte kostet.

Beitrag von thea21 24.02.11 - 07:30 Uhr

Ja läuft ja auf das selbe raus.

Beitrag von shakira0619 24.02.11 - 14:32 Uhr

Finde ich nicht. Es ist etwas anderes, ob mir jemand Geld in die Hand drückt oder etwas schönes für mich gekauft hat.

Beitrag von ballroomy 23.02.11 - 12:46 Uhr

Wenn wir als Paar hingehen,
dann kommt das ungefähr mit Deinen Beträgen hin.
Wobei es noch auf die Rolle ankommt.
Als Patentante schenke ich natürlich mehr zu Taufe, als wenn ich nur Gast bin.

Hochzeit kann auch schonmal 150-200 euro sein, kommt halt drauf an, ob es mein Bruder oder die beste Freundin ist, oder wir nur gute Bekannte sind.


Beitrag von kris86 23.02.11 - 13:10 Uhr

Bei uns gibt es da auch keinen speziellen Wert. Mal finde ich ein Geschenk, was vielleicht nur 10 € kostet, mal eins, das 50 € kostet. Da kommt es nicht auf den Wert an, sondern darauf, wie sehr sich der Beschenkte darüber freut. Egal, ob Freunde oder Familie.

Es fragt ja auch niemand: "was hat denn das gekostet?"

Bei Hochzeiten oder Geburten verschenken wir Geld. Da kommt es dann aber sehr wohl drauf an, wer heiratet oder ein Kind bekommen hat. Das sind dann zwischen 20 und 100 €.

Beitrag von 5474902010 23.02.11 - 13:35 Uhr

Hallo!

Kommt ganz darauf an WER Geburtstag hat oder Hochzeit feiert ;-)

Ca. 20€ zu Geburtstagen ist bei uns auch ähnlich.
Wir waren in den letzten Jahren auf 2 Taufen eingeladen und haben kein Geld verschenkt. Es wurde vorher mit den Eltern abgesprochen, was das Baby noch "gebrauchen" könnte an Bsp.weise Spielzeug. Das wurde dann gekauft.

Ich finde allerdings nicht (wie einige immer der Meinung sind), dass man auf Hochtzeiten so viel Geld schenken sollte, dass man das Essen wieder raus hat.
Schließlich ist man doch von Herzen eingeladen und möchte mit den Liebsten DEN Tag feiern und nicht damit man die Hochzeit mit Geldgeschenken wieder raus hat #kratz
Dann sollte man gar nicht erst feiern oder es in kleiner Runde halten, so dass nicht viel Kosten entstehen.
Jeder sollte nur soviel geben wie er/sie finanziell auch kann.

LG

Beitrag von valentina.wien 23.02.11 - 13:36 Uhr

Ich habe keine festgesetzten Beträge für bestimmte Anlässe.

Für den Geburtstag der Kindergartenbetreuerin zahle ich 10 Euro zum Gemeinschaftsgeschenk dazu und einer Person die mir nahe steht kaufe ich etwas für 150 Euro.
Meiner Nachbarin schenke ich zur Hochzeit (zu der ich nicht eingeladen bin) eine hübsche Kleinigkeit aus dem Antiqutätenhandel, die vielleicht 10 Euro kostet und meine Nichte bekommt zu ihrer Hochzeit von uns 400 Euro.
Zu Taufen schenke ich praktische, aber schöne und hochwertige Dinge fürs Kind.
Zum Kindergeburtstag ist es einfach ein Geschenk über das das jeweilige Kind sich freut. Je nach dem Alter je des Kindes kann es da auch zwischen 5 und 50 Euro schwanken.

LG

Beitrag von curlysue1 23.02.11 - 14:15 Uhr

Hallo,

bei uns gibt es zu Geburtstagen 50€
Hochzeiten ca. 250€
Taufe keine Ahnung

Kindergeburtstag 15€

LG

Beitrag von caylan-81 23.02.11 - 14:21 Uhr

1, geben wir 20-50

2, auch 50

3. geben wir 500-1000 kommt auf die Leute an.

Kindergeburtstag 20

  • 1
  • 2