Hab ne Frage, Kiwu und nicht verheiratet

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von yannika 23.02.11 - 11:57 Uhr

Huhu,

hab da mal ne frage und zwar hab ich meinen Freund endlich belatscht bekommen in die Kiwupraxis zu gehen. Zu meiner Vorgeschichte habe bereits einen Sohn von 3 Jahren geboren Okt. 2007.
2009 eine Eileiterschwangerschaft wo der der Eileiter bereits geplatzt war und entfernt werden musste. Seitdem klappt es mit dem schwanger werden so garnicht :-(
Gibt es unter euch paare die dort in Behandlung sind die nich verheiratet sind? Oder wie habt ihr es gemacht falls es doch zur künstlichen Befruchtung kommen musste? #kratz

Lg Tine die hofft reichlich Antworten zu bekommen, bin total aufgeregt der erste Termin ist der 8.3. #huepf#huepf

Beitrag von anna-24 23.02.11 - 12:00 Uhr

hallo, also wir sind auch in der kiwu aber verheiratet.ich glaube da hilft nur eins...Heiraten..

So wie ich weiss behandeln die ohne eine Heirat gar nicht.

LG

Beitrag von le-berlin 23.02.11 - 12:01 Uhr

behandelt wird man schon, aber man muss bei einer künstlichen befruchtung sämtliche kosten alleine tragen und das is nicht grade günstig

Beitrag von yannika 23.02.11 - 12:44 Uhr

Das mit der künstlichen Befruchtung und dem verheiratet sein das wusste ich, hoff da werden uns grundsätzlich keine größeren Steine in den Weg gelegt bezüglich des nich verheiratet sein.

Beitrag von majleen 23.02.11 - 12:52 Uhr

Wieso sollten groessere Steine in den Weg gelegt werden? Wenn manselbst zahlt, dann bekommt man auch was man möchte. Ok, ich gebe zu ich habe schon von schlechten KiWuPraxen gehört, aber unsere ist super.

Beitrag von majleen 23.02.11 - 12:06 Uhr

Wir haben schon vor dem Üben geheiratet und kann das deshalb nicht beantworten. Aber ich weiß, dass ihr nicht verheiratet sein müsst. Die gesetzliche KK zahlt für eine bestimmte Anzahl von Versuchen 50% der Kosten, wenn ihr verheiratet und über 25 seit. Sonst müsst ihr die Kosten eben komplett selbst bezahlen.

Aber die Untersuchungen kosten dort auch nichts. Auch GV nach Plan übernimmt die Kasse bei nicht verheirateten komplett.