Auch zum Thema trocken werden

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von pipilotta20 23.02.11 - 12:04 Uhr

Hallo


Wie stelle ich das nun an mit dem trocken werden. Im April wird Junior nun 3
und er weigert sich beharlich aufs Töpfchen zu gehn oder aufn Kindersitz auf der Toilette.
In den Kindergarten kommt er anfang August. Das heißt die ersten Probetage gibts nach Pfingsten schon.
Habt ihr ein paar Tipps für mich?

l.g pipilotta#stern#stern#stern mit Johannes und Männe

Beitrag von akti_mel 23.02.11 - 14:11 Uhr

Abwarten und Ruhe bewahren. Was hat der Kindergarten mit der Windel zu tun?

Ich geh mal davon aus, dass er dabei sein kann, wenn ihr auf Toilette geht? Damit er auch weiß, was man da macht.

Beitrag von noodels 23.02.11 - 14:15 Uhr

Hallo,
mein Kleiner wird auch im April 3 Jahre.
Er geht aber schon seit August 2 mal die Woche in eine Minigruppe wo er auch 3Std alleine ohne mich ist. Dort hat mein Sohnemann schnell einen guten Freund gefunden.
Dieser ist seit anfang Januar trocken. Als Niklas (sein Freund) dann in der Minigruppe mal zur Toilette musste haben wir Jones(mein Sohn) einfach mal gezeigt was er macht und wie das geht und das man keine Angst vor der Toilette haben muss.
Seit dem ging er zu hause auch auf Toilette- aber nur gegen einer kleinen Überraschung.
Immer wenn er Pipi gemacht hat hat er ein Überraschungsei bekommen (diese gibt es bei Lidel für 55Cent, oder Kodi hat die manchmal im Angebot)
Und nicht das ihr euch wundert so teuer wird es gar nicht.
Da meiner es ja nicht immer gesagt hat ging auch oft Pipi in die Hose. Zwar wollte er dann auch ein Ü-Ei haben aber das gab es ja nur auf der Toilette.
Er hat es dann recht schnell verstanden, auch als die Ü-Eier am We mal alle waren und ich keine mehr hatte. Hab ich es ihm erklärt und somit war das Thema Eier auch erledigt.
Er hat es einfach vergessen das es dann immer ein Ei gab.
Dieses ging etwa 2 Wochen so und jetzt gehen wir sogar ganz ohne Windel weg. Und Toiletten oder eine stille Ecke gibt es überall :-)

Hab es nie für möglich gehalten weil mein Kleiner auch total Stur war als es um das Thema Toilette ging aber es kommt wirklich alles von alleine.

Ich drück dir die Daumen
Viel Glück!!!

Jenny und Jones

Beitrag von bubka 23.02.11 - 14:46 Uhr

Hallo,

ich habe selben Problem, mein Sohn ist 3 im März und ab April geht er in den Kindergarten, derzeit ist in der Krippe. Er weigert sich aufs Töpfchen zu gehen, genauso auf den Kindersitz auf der Toilette. Er geht auch oft ohne Windel, aber wenn er wieder pipi muß, will er wieder Windel haben. Paar Mal ist er schon aufs Klo gegangen und er hat pipi gemacht (im Stehen):-).
Ich habe ihm auch Unterhose angezogen und ihm gesagt, daß er groß ist und wir kaufen keine Windel mehr, es hat aber nichts geholfen.:-( Ich wiederhole sehr oft, daß er aufs Klo gehen soll, wie Mama und Papa. Wir lesen jeden Abend ein Buch - der kleine Klokönig, es hilft aber nicht besonders. Vielleicht habe ich Dir bißchen geholfen. In der Krippe haben noch alle 3jährige Kinder Windeln und die Lehrerinen sagen immer, es kommt von alleine...manche Kinder brauchen mehr Zeit... Nur wann, sag es mir niemand.

Beitrag von pipilotta20 23.02.11 - 19:17 Uhr

#danke

Für eure Antworten. Er geht schon immer mit Mama und Papa aufs Klo .
Dann kommt er grinsend raus . So nach dem Motto ich hab ja meine Windel.


l.g pipilotta20#stern#stern#stern mit Johannes und Männe