Frage zu Utrogest

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnuffi. 23.02.11 - 12:46 Uhr

Hallo ihr,
Ich mußte immer Utrogest Tabletten nehmen. Da ich aber jetzt kaum noch was drin behalte und die Tabletten immer mal rausgebracht habe, habe ich bei meiner Ärztin angerufen und gefragt ob sie die auch als Zäpfchen hat.
Und jetzt das Unglaubliche: Ich soll einfach die Kapseln nehmen und mir unten einführen (vaginal)#schock. Kann das sein?#kratzich dachte schon ich habe sie falsch verstanden aber nix da. Macht irgendjemand von euch das selbe? Ich kann das gar nicht glauben.
#danke LG Schnuffi (8+5SSW)

Beitrag von suse.79 23.02.11 - 12:49 Uhr

Ja, Utrogest kann sowohl vaginal als auch oral eingenommen werden. Das steht zwar nicht in der Packungsbeilage, aber sowohl Apotheker als auch die meisten Ärzte handhaben das so.

Mein Arzt hält davon allerdings nicht so viel, da dadurch auch wieder Bakterien in die Gebärmutter kommen könnten.

Vaginal hat Utrogest auch deutlich weniger Nebenwirkungen.

Viele Grüße
Suse

Beitrag von puschel1603 23.02.11 - 12:52 Uhr

Ja, ist normal... Lege eine Slipeinlage in den Slip, klebt immer etwas wenn man es vaginal einführt...

Beitrag von lilalove 23.02.11 - 12:53 Uhr

Hi schnuffi,

ich nehme auch Utro, aber eben vaginal.

Sollte ich Blutungen haben, muss ich sie oral nehmen.

Ist also alles in Ordnung :-)

lg lilalove & #ei 4+2

Und dir noch eine wunderschöne #schwanger schaft

Beitrag von littlebabyplanet 23.02.11 - 12:55 Uhr

Hallo,

Ich muss auch Utrogest nehmen seit 3 Wochen ,nimm sie auch vaginal 3x1 tgl,
Ich hab da keine Probleme ,finde ich auch gut so ,mit meiner Übelkeit würde ich's sowieso nicht schlucken können.

Lg littlebabyplanet 8 SSW :-)

Beitrag von knutschibaer 23.02.11 - 12:55 Uhr

hallo!
Ich musst die auch bis zur 13.Ssw vaginal einnehmen. Bleib danach einfach ne halbe stunde liegen, dann hält sich das ganze in Grenzen:-)
LG und alles Gute

Beitrag von jwoj 23.02.11 - 12:57 Uhr

Ich habe auch alle verrückt gemacht als ich die Tabletten bekommen habe, weil ich felsenfest davon überzeugt war, dass es spezielle Tabletten zur vaginalen Einnahme gibt. Als mir dann gesagt wurde, dass es die gleichen sind, war ich auch etwas verwirrt...

Es wird eigentlich zur vaginalen Einnahme geraten, da viele Utro oral gar nicht vertragen. Ich musste es gleich wieder absetzen, weil die Nebenwirkung viel zu heftig waren als ich es oral eingenommen habe. Vaginal hatte ich dagegen keine Nebenwirkungen. Natürlich solltest du dir vorher die Hände sehr gut waschen!

Viele Grüße!#winke

Beitrag von schnuffi. 23.02.11 - 12:58 Uhr

Na wenn das so viele sagen:-D Ich danke euch.

Beitrag von juice87 23.02.11 - 13:32 Uhr

ich hab auch gehört,vaginal ist besser sie zu nehmen,das sie oral wirklich heftige nebenwirkung hat,wie kreislaufzusammenbrüche usw.lg franzi mit finja(fast 3j) und krümmel (16 ssw)