Der Kampf mit der Bettdecke...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dani-79 23.02.11 - 12:59 Uhr

Blöde Frage: macht ihr die Bettdecke bei euren Kindern irgendwie am/im Bett fest?
Mathias wird im April 3, hat bis vor 2 Monaten im Schlafsack geschlafen, wollte dann auf einmal nicht mehr und verlangte eine Decke. Hat er dann auch bekommen. Ich habe dann die Bettdecke mit Bettdeckenhalten unten an der Bettdecke und an der Wandseit mittig am Bettgitter befestigt (keine Steine werfen, er wollte noch kein Juniorbett aber die Schlupfsprossen waren raus!), so konnte er sich aufdecken und auch wieder zudecken.
Wir haben jetzt aber das Bett zum Juniorbett umgebaut wil er durch die Schlupfsprossen nur noch schwer hindurchpasste und jetzt kann ich die bettdecke nirgends mehr befestigen, sodass Matthi immer aufgedeckt daliegt und ruft weil ihm kalt ist#zitter
Jemand ne Idee?
Er hat keinen Rausfallschutz, passiert ist bisher auch nix und wenn er ein großes Bett bekommt kann man den auch nicht unter die Matratze schieben (wird auch ein wasserbett), von daher Anschaffung unnütz...

Die etwas ratlose Dani

Beitrag von sanfi76 23.02.11 - 13:26 Uhr

Hallo,
in der "Umstellungsphase" habe ich meinen großen Sohn nachts einfach dicker eingepackt für den Fall das er laengere Zeit ohne Decke da liegt . Socken an, Langarmbody drunter und einen kuschligen Schlafanzug. Wenn er rief weil er sich aufgedeckt hatte, habe ich ihm gezeigt wie er sich selbst wieder zudecken kann.

Es dauerte ca. 2 Wochen, dann hatte er es raus sich selbst wieder zuzudecken.

LG Sandra