Habe Heute meinen Arzt nun gefragt wegen Einistungsspritze und........

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von jaroslava 23.02.11 - 13:14 Uhr

...Er hat klip und klar geschrieben dass diese nur iene Studie in Östereich ist und alle andere Nachvorschungen di egemacht wurden sind waren negativ. Er sagte es bringt gar nichts diese Spritze!!!!!!! Also kein Hcg nachspritzen oder diesen eispunghemer........beide sind keine unterschtützung für einistung.
Was sagen Eure Ärzte so da zu ????

Beitrag von murmel22 23.02.11 - 13:17 Uhr

Mh, also bei uns in der Klinik wird es sehr befürwortet. Und auch meine "normale" FÄ sieht es so. Aber da ist es sicherlich wie mit vielen Dingen - frag 10 Ärzte und du wirst 10 verschiedene Meinungen hören.

LG und alles Liebe für dich

murmel

Beitrag von jaroslava 23.02.11 - 15:09 Uhr

Hallo Süsse, naja jetzt sehe ich e smal so grins mein beitrag wurde ein paar mal beantwortet und nur eine (DU) sagt das hilft grins..........man sollte nur in denn endokrio.register schauen dort steht es auch, es ist kein nachwies da für dass es wa sbringt ;-)

Beitrag von ga86 23.02.11 - 13:25 Uhr

mein Arzt hat das selber gesagt wie deiner..

Beitrag von jaroslava 23.02.11 - 15:10 Uhr

Dann wird es auch stimmen ;-)

Beitrag von shiningstar 23.02.11 - 13:28 Uhr

Natürlich ist es keine Einnistungsspritze :-p

Wie ich schon mehrfach erklärt habe, soll die Spritze die Eierstöcke anregen zu arbeiten, und das wiederum sorgt für einen stabilen Progesteronwert!

Das ist wichtig, damit der Körper eine Schwangerschaft halten kann... Dass die Spritze nicht die Einnistung fördert war doch klar....?!

Beitrag von jaroslava 23.02.11 - 15:13 Uhr

Die spritzen ,laut Östereichises Register, die sollen gegeben werden wegen Einistungunterschtützung ;-)
So steht es klip und klar in den Register !
Es soll die Eierschtöcke anrägen und da durch die GMS durchbluten und stark halten damit sich das Ei einistet.......................
Und so sagt Deutsche Forschung Unsin nach zahlreiche Untersuchungen war nichts zu märken dass es die SS Rate erhöt.
;-)

Beitrag von tosca71 23.02.11 - 13:36 Uhr

Hallo,

mein Arzt ist auch dagegen, er sagt es sei ausreichend Progesteron zuzufuehren!!!

Viel #klee und lg,

Tosca

Beitrag von jaroslava 23.02.11 - 15:16 Uhr

Ja so ist meist, nach der PU sind viele EZ punktier und so mit ausreichend Gelbkörper hat grins.................aber manche benötigen doch nachschup ;-)

Beitrag von motmot1410 23.02.11 - 14:35 Uhr

Sagen die Ärzte in meiner Kiwu auch.
Und schau mal auf Wunschkinder.net, da gibt es auch mehrere Artikel zu verschiedenen Studien. Der Nutzen konnte bisher wirklich nicht nachgewiesen werden und wenn Deine Klinik gute Schwangerschaftsraten hat, dann vertrau Deinem Arzt dabei einfach. #winke

Beitrag von jaroslava 23.02.11 - 16:04 Uhr

genau und das tuhe ich auch ;-)

Beitrag von cwallace 23.02.11 - 18:29 Uhr

Hallo Jaro!

Meine KiWu-Kilinik lehnt das Nachspritzen von HCG auch ab. Wurde wohl dort eine Zeit lang gemacht, dadurch haben sie die Schwangerschaftsraten NICHT erhöhnt, ABER die Zahl der Patientinnen, die wegen einer Überstimmulation ins Krankenhaus mussten...

Du siehst jede Klinik vertritt da anscheinend eine andere Meinung!

lg

Beitrag von jaroslava 24.02.11 - 07:59 Uhr

Hallo Cwalle,
ja das habe ich auch gelessen und kann es vollkomen nachvolziehen. Ich bin jetzt sehr erlcihtert weil ich hier öfters gelessen habe dass viele nahspritzen und sorgte mich schon dass ich es nicht bekomme, aber die Sorgen waren doch um sonst ;-)