Wonach entscheiden KITAs ob sie einen aufnehmen? (Düsseldorf)

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von supergirl1982 23.02.11 - 13:43 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mein kleiner ist nun 6 Monate alt und wir haben uns bereits im Herbst vergangenen Jahres bei drei KITAs angemeldet. (Er soll ab September hin.)
Ich habe da heute mal angerufen und es wird erst Mitte März entschieden ob wir einen Platz bekommen.

Aber hat jemand eine Ahnung welche Kriterien für die Aufnahme zählen? Dazu muss ich sagen, dass es kein "Kirchenkindergarten" ist, also unabhängig von der Konfession.

Danke für eure Hunweise. #blume

Beitrag von grinsekatze85 23.02.11 - 13:50 Uhr

Hallo!

Also bei unserem städt. Kindergarten ist es so, das

1. Geschwisterkinder
2. Kinder über 3 Jahre
3. Kinder aus Sozialschwachen Familien

bevorzugt werden und dann der Rest ;-), das geht wohl noch nach Dringlichkeit und sowas. Die vergeben intern dann Punkte und so wird entschieden wer einen Platz bekommt und wer nicht.

LG
grinse#katze

Beitrag von fibia 23.02.11 - 13:50 Uhr

Hallo,

bei uns sind folgende Kriterien entscheidend:

- Alter des Kindes (bei Krippen Durchmischung, bei Kindergärten je älter, desto eher werden sie genommen)
- Berufstätigkeit der Mutter
- Alleinerziehende werden bevorzugt
- teilweise Geschwistervorteil (wenn ein Geschwisterkind bereits in der Einrichtung ist)
- Wohnort (Zugehörigkeit zum Stadtteil)

ja, ich glaube das sind so die wichtigsten Punkte aber ich weiß nicht genau wie die Reihenfolge bzw. die Wertigkeit der Kriterien ist.

Alles Gute für Euch
LG
Fibia

Beitrag von johanna1972 23.02.11 - 13:55 Uhr

Hallo,

meine beiden gehen auch in die Kita (Düsseldorf) und bei uns im Kindergarten gelten folgende Aufnahmekriterien.

1. Altersdurschnitt der Kinder (es müssen bestimmte Altersstufen erfüllt werden, z. B. 2 Kinder U1, 2 Kinder U2, 3 Kinder U3 und der Rest über 3 pro Gruppe - ist nur ein Beispiel)
2. Berufstätigkeit beider Eltern o. Ausbildung
3. Alleinerziehend
4. Geschwisterkind

Wir haben letztes Jahr bei Anna Glück gehabt, da der 20 std. Platz nicht besetzt werden konnte - da haben wir ihn bekommen - wobei ich abends arbeite - dieses Jahr haben wir die Zusage, dass wir für Anna einen ganztagsplatz bekommen wie Max ihn hat.

LG Johanna

Beitrag von cosimaduma 23.02.11 - 14:04 Uhr

Hallo,

offiziell gibt es in den meisten Städten eine sog. "Punkteliste". Je mehr Kriterien du erfüllst, desto mehr Punkte bekommst du, und umso höher ist dein Rang auf der Warteliste.
Bei uns zum Beispiel gibts Punkte für

- Alleinerziehende
- Vollzeitarbeitende
- Geschwisterkinder
- Entfernung zum Arbeitsplatz
- Anmeldedatum
- Eltern in Ausbildung


Aber ganz ehrlich: Bei den meisten entscheidet die "Nase" - und ob die deinige der Kita-Leitung gefällt. Das ist jetzt hart gesagt, ist aber leider so. Habe selbst in einer Kita gearbeitet, und da wurden Plätze sehr nach Gefallen vergeben.
Als wir für unsere Tochter einen Platz suchten, hieß es in einer Krippe: Naja, kommen Sie halt immer wieder vorbei und zeigen sich, dann wissen wir, dass sie interessiert sind!"

So ist das. Leider. Oder Gottseidank, denn auch wir profitierten letzten Endes davon, dass unsere Kita-Leitung uns sympathisch fand.

LG