Wie u. wann habt ihr euren Kids gesagt das ein Geschwisterchen .....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnuffi. 23.02.11 - 14:06 Uhr

unterwegs ist?
Mein kleiner ist fünf Jahre alt und wünscht sich ein Bruder. Er redet öffters mal davon und deswegen fällt es uns auch schwer weiter mit der guten Nachricht hinten Berg zu halten. Wollten ihn es nach der 12. Woche sagen aber um uns rum weiß es schon jeder und ich habe Angst das uns jemand zuvor kommt. Jetzt hat er mitbekommen das es mir nicht gut geht und ich mich den ganzen Tag übergebe. Nun macht er sich Gedanken um mich weil er denkt ich bin dolle krank. Er tröstet mich immer soo süß. Würde es ihm so gern schon sagen aber das auch irgendwie besonders gestalten. Wann habt ihr es gesagt?
#danke LG Schnuffi(8+5SSW)

Beitrag von pumagirl2010 23.02.11 - 14:09 Uhr

Ich habs meiner tochter bald 5 gleich gesagt hab ihr gesagt das ich ein baby im bauch habe und ich sie deswegen nicht mehr so viel tragen darf und dann hat sie mein bauch angeguckt und sagte wenn der bauch sooo (hat abstand gezeigt) groß ist dann kommt baby raus sie will auch gerne eine schwester aber man kann es sich ja nicht aussuchen ich wünsche mir nämlich gerne einen jungen:-p

Beitrag von crazyberlinerin 23.02.11 - 14:09 Uhr

mein 1. sohn sagte mir das ich schwanger bin :P
also hatte sich bei uns die frage erledigt...

aber ich würde sagen erzähl es ihm ruhig...
es wird schon alles gut gehen ;) und er wird sich sehr freuen

lg und alles gute
sarah

Beitrag von mama-mia1 23.02.11 - 14:15 Uhr

HAllo ,

unser Sohn ist 3 und wurde schon in die Familienplanung mit einbezogen.

ein Tag befor der Test positiv war träumte er von seiner Schwester. am nächsten Tag heben wir es ihm gleich gesagt (ich fragt ihn wie viel Striche er auf den Test sieht ;)) ich denke das die kinder ein gewisses gespür dafür haben...

ich würde deinen sohn aufklären, damit ver sich nicht unnötig sorgen um dich macht... das ist ja auch belastend für ihn. abgesehen davon, dass er das schon von jemanden anderen erfahren könnte...

wünsche dir noch eine schöne SS!!!

GLG

MIA (11.SSW)

Beitrag von danny0708 23.02.11 - 14:17 Uhr


Wir wollten es unserer Tochter (damals noch 4) eigentlich erst nach der 12. Wochen sagen, aber durch einen dummen Zufall ist sie selbst drauf gekommen. Da war ich in der 7. SSW. Wir haben Ihr dann gesagt, daß sie es noch niemandem sagen soll und sie hat das kleine Geheimnis wirklich gut für sich behalten.



Liebe Grüße
Danny mit #baby-boy (ET-3)

Beitrag von steffken80 23.02.11 - 14:17 Uhr

Hallo,

also ich glaub ich mab es meiner Tochter in der 14 SSW erzählt. Lag aber daran, dass ich vorher eine FG hatte und sie damals von Anfang an beschied wusste. Ist natürlich nicht einfach für ein Kind das zu verstehen. Und noch schwerer für die Eltern dass dem Kind immer und immer wieder zu erklären. Bei meiner Tochter war es nicht ganz so schlimm, da hat es meine Mutter übernommen ihr das mit der FG zu erklären und sie hat sich mit der Erklärung auch abgefunden und nur noch ab und an mal nachgefragt. Von meiner Freundin der Sohn, fragt leider ständig nach und will es immer und immer wieder genau hören und wissen, was für die Eltern natürlich hart ist.

Also ich kann dir nur empfehlen, noch ein bisschen zu waren, wenigstens bis zur 12 SSW.

Hoffe nätürlich für euch das alles gut geht.

LG Steffken

Beitrag von marjatta 23.02.11 - 14:17 Uhr

Mein Sohn ist 22 Monate und seit der Bauch gut zu sehen ist, habe ich im erklärt, dass da ein Baby drin ist. Wenn wir abends auf der Couch kuscheln, dann zieht er mir das Shirt hoch und die Hose etwas runter, damit er das Baby "streicheln" kann, so über die Bauchdecke eben. #verliebt

Er ist ja eigentlich noch recht klein, um die Auswirkungen zu verstehen, aber manchmal denke ich, es ist gut, dass ich ihn jetzt schon mit einbinde, damit es hinterher kein "böses" Erwachen gibt. Er wird mir sicherlich gerne zur Hand gehen und damit auch sein Geschwisterchen besser akzeptieren, als wenn er sich ausgegrenzt fühlen würde.

So darf er jetzt die 2. Schwangerschaftshälfte mit begleiten und ich hoffe, dass wir dadurch ein gutes Verhältnis zwischen den beiden schaffen können.

Gruß
marjatta

Beitrag von co.co21 23.02.11 - 15:03 Uhr

So in der Art ist es bei uns auch, unsere Tochter ist auch erst 19 Monate alt.

LG Simone

Beitrag von mona1879 23.02.11 - 14:19 Uhr

hallo,

im prinzip würde ich auch sagen, dass man es gleich sagen kann, weil sie auch natrülich mit verlust umgehen können.

ich finde nur für einen fünf jährigen ist oktober unheimlich weit weg. das kann er sich schlecht vorstellen.

ich werde es meinen kindern so lange wie es geht nicht erzählen, irgendwann geht es ja dann auch nicht mehr, vorgenommen habe ich mir woche 16.

lieben gruß
mona

Beitrag von siem 23.02.11 - 16:57 Uhr

hallo

unsere töchter 3und 5 haben die fg im sommer leider mitbekommen und brauchten schon etwas um das zu verarbeiten. sie haben lange danach gefragt, wie es heißen soll, dass wir die sachen alle für unser baby aufheben die ihnen nicht mehr passen und unsere größe hat bei familienbildern immer ein baby mitgemalt. dabei hatten wir denen das gar nicht wirklich gesagt,aber sie hatten es wohl doch mitbekommen. seitdem bekommt die große immer wieder eine kriese sobald ich alleine zum arzt muß. da es diesmal wieder kritisch ist/war-heute sieht es gut aus, haben wir noch nichts gesagt. dann wüßte es auch gleich die ganze welt und nochmal würde ich ihr die traurigkeit gerne ersparen, auch wenn sie zum leben gehört.
lg siem 10ssw

Beitrag von timpaula 23.02.11 - 14:20 Uhr

Kinder haben Antennen für so was! Die bekommen die Veränderung mit, auch wenn mit dem Kind nicht direkt geredet wird! Sie fühlen sich dadurch nur ausgeschlossen!

Mein Sohn wurde von Anfang an mit einbezogen!

lg Susi

Beitrag von naladuplo 23.02.11 - 14:21 Uhr

Huhu,

bei uns war es auch so das wir es eigentlich geheim halten wollten bis die 12. ssw rum ist doch wie immer kommt es anders als man denkt :-)

Komischerweise hat meine große Tochter schon bevor ich wusste das ich ss bin fast jeden Tag gefragt ob sie denn noch einen Bruder bekommen könnte ´. Ich habe dann immer gesagt weil wir ja auch schon 3 FG hatten das, das der liebe Gott entscheidet und zack an ihrem 5 Geburtstag mach ich nen SST und der is positiv :-) Tja bis zur 9 ssw haben wir es geschafft dicht zu halten aber weil ich aufgrund der Ko**** ins KH musste hat mein MAnn es ihr dann gesagt. Sie ist soo Happy allerdings muss es ein Bruder sein#rofl

LG Diana 10+2 ssw

Beitrag von onlineengel1977 23.02.11 - 14:21 Uhr

Hallo,

also wir haben es unserer Tochter (7 Jahre) in der 8. SSW erzählt.
Leider haben wir unseren Stern eine Woche später verloren. #heul

Klar haben wir hinterher darüber nach gedacht, ob wir noch hätten warten sollen. Aber mir ging es sehr schlecht und da hätte sie eh mitbekommen, das etwas nicht stimmt. Sie war sehr traurig, aber auch das hat unsere Familie noch mal wieder ein Stück enger zusammen gebracht.

Nun bin ich wieder schwanger und es stellt sich wieder die Frage, wann
wir ihr davon erzählen wollen. Ich habe in 2 Wochen meinen ersten FA Termin und danach werden wir entscheiden, ob wir die Kleine einweihen oder noch ein wenig warten.

Gruß
onlineengel mit #stern und #ei inside (6.SSW)

Beitrag von einfachich77 23.02.11 - 14:37 Uhr

Hallo,

also mein Sohn hat es nach Ablauf der 12. SSW erfahren. Aufgrund einer vorangegangenen FG wollten wir es allen erst nach den kritischen 12 Wochen sagen und da mein Kleiner leider ein kleines Plappermaul ist und nichts für sich behalten kann, konnten wir es ihm auch dan erst sagen... *grins* ABER, er war dann der erste, der es vor allen anderen erfahren hat und er durfte es dann auch allen anderen erzählen. Er war total stolz.

Mit dem Namen handhaben wir es ähnlich... Er möchte ihn gerne wissen, aber ich möchte nicht, dass sich der kleine Kerl "quälen" muss, weil er noch nichts verraten darf, deshalb wird er der erste sein, der den Namen erfährt und er darf ihn dann allen anderen erzählen.


Lg
einfachich77

Beitrag von destynic 23.02.11 - 14:38 Uhr

Ich will für meine Tochter (5) so ein Buch "die große Schwester" oder "wir bekommen ein Baby" oder was in der Art besorgen. Hab schon mal in den Online Büchershops geschaut ... da gibt es das ein oder andere tolle Buch wo auch gleich bissl Aufklärung (altersgerecht) dabei ist. Sie wird im Mai 6 und ich denke - da sie eh sehr neugierig ist und alles hinterfragt - wird das das richtige für sie sein!

LG
desty 6+2 + Töchterchen (5)

Beitrag von jwoj 23.02.11 - 14:42 Uhr

Wir haben es unserer Tochter (damals 4) recht früh gesagt (6. oder 7.SSW). Dann hatte ich eine Fehlgeburt und sie hat das ganze Drama miterlebt, hätte sie aber auch, wenn ich es ihr nicht gesagt hätte.

Bei meinem positiven Test im August habe ich mir gleich gesagt, wir warten. Hatte dann wieder einen Abgang, das hat sie gar nicht mitbekommen.

Jetzt haben wir es ihr zu ihrem 5.Geburtstag als Geschenk "verraten", da war ich Ende 12.SSW. Allerdings hat sie es sehr verhalten aufgenommen und freut sich erst richtig mit, seitdem sie den Bauch wachsen sieht.

Viele Grüße!#winke

Beitrag von mellipirelli1015 23.02.11 - 15:23 Uhr

Wir möchten auch noch eine Weile warten, bevor wir es unserer Tochter sagen. Sie wird zwei Tage nach ET 5. Was für ein Geschenk;-)
Naja, dadurch wird sich wohl ihre Geburtstagsfeier ein wenig verschieben. Vorausgesetzt alles läuft "nach Plan".
Sie ist ein Kind, das sich ganz schön Gedanken machen kann. Deshalb denke ich ein evtl. Abgang wäre für sie ein dicker Brocken. Im letzten Jahr war ihre Tante mit Zwillingen schwanger. Leider war aber eines der beiden nicht lebensfähig und wurde still geboren. Das meiner Tochter zu erklären, war wirklich nicht einfach.
Allerdings glaubt sie, der liebe Gott setzt den Mamis die Babies in die Bäuche#rofl. Letztens fragte sie nach einem befreundetem Pärchen, daß keine Kinder haben möchte. "Haben sie dem lieben Gott gesagt, daß sie kein Baby haben möchten?"
Kinder...#rofl
Ich versuche es bis zur 12. Woche auszuhalten.
LG
Melli mit Johanna (4) und Mini#ei

Beitrag von juice87 23.02.11 - 15:18 Uhr

ich habs auch gleich gesagt..meine maus wir dim april 3..sie versteht auch das etwas in meine bauch ist.sie kommt dann auch oft an und knutsch und streichelt meinen bauch.als ich das erste us bildchen gezeigt habe,hatte ich nochnichtmal was gesagt und sie sagte gleich "mamas baby im bauch!"es ist wirkliich wahnsinn was sie so weiß..lg franzi mit finja (fast 3) und krümmel 16 ssw

Beitrag von solymar 23.02.11 - 15:56 Uhr

Hallo Schnuffi

Wir haben es unserer Tochter (3,5 Jahre) schon recht frueh (5. SSW) gesagt. Eigentlich wollte ich es noch einwenig geheim halten aber es waere einfach zu schwierig gewesen mich mit meinem Mann ueber das Baby zu unterhalten ohne dass unsere Maus den Braten gerochen haette. Sie bekommt ja in dem Alter schon alles mit und versteht schon alles recht gut. Ausserdem war es mir auch wichtig ihr zu erklaeren warum Mama manche Dinge nichtmehr machen kann bzw. sich manchmal nicht so gut fuehlt.

LG

Silvia

Beitrag von siem 23.02.11 - 16:50 Uhr

hallo

noch gar nicht. die mädels sind 3 und 5 jahre alt und hatten leider die fg im sommer mit bekommen. da sie sich so sehr ein geschwisterchen wünschen waren sie am boden zerstört-vor allem unsere sensieble große. nun hatten wir wieder komplikationen bzw auffälligkeiten in den ersten wochen und haben es deshalb verschrieben.
da sich die große aber sorgt warum ich immer zum arzt muß und es freitag im kiga bekanntgegeben wird (arbeite eigentlich da und habe nun bv und es kommt eine neue) werden wir es wohl morgen oder übermorgen erzählen bevor sie es im kiga erfahren.
lg siem 10ssw