Immer wieder diese Sch.....Ex!!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ich könnte kotzen 23.02.11 - 15:29 Uhr

Boar, ich muss mal Dampf ablassen!!!!

Mein Mann und ich sind seit 3 Jahren zusammen und seit 2 Jahren verheiratet. Wir sind wirklich glücklich zusammen, wenn SIE nicht wäre, die IMMER und IMMER wieder Kontakt zu ihm aufnimmt, ihm ständig SMS und e-mails schickt. Die Beziehung der beiden hat sie damals beendet. Er hat da sehr drunter gelitten. Dann hatte sie ne Zeitlang einen neuen Freund, das konnte er auch nicht gut haben. Als wir dann zusammengekommen sind, war sie kurze Zeit später solo.

Am Anfang hat er mir alles über sie und die Beziehung erzählt. Meiner Meinung nach war das ziemlich einseitig, sie hat sich nie wirklich für ihn interessiert, hat ihn zum Beispiel nie nach seiner Familie gefragt. Dass er zu der Zeit heftige Probleme im Job hatte (Mobbing), hat sie nicht mitbekommen. Er konnte da nie mit ihr drüber reden, weil sie immer wieder das Thema nur auf sich gelenkt hat. Irgendwann kam es zum Streit wegen einer Lappalie. Danach gabs Versöhnungs-Sex und am nächsten Tag hat sie ihn aus der Wohnung geschmissen und die Beziehung beendet.

Also, eine ganz Nette ... kotz.

Naja, jedenfalls hat er ihr immer wieder von uns vorgeschwärmt. Wie verliebt er doch ist, dass ich die Frau seines Lebens bin usw. Ich hab zwar nie verstanden, warum er überhaupt noch Kontakt zu dieser Person pflegt, aber bitte. Tat wahrscheinlich sienem Ego gut. Sie ist nämlich so ziemlich genau seitdem wir zusammen sind, Single.

Aber irgendwann kippte die Stimmung, und er fand sie plötzlcih gar nicht mehr so blöd. Sie wäre eine "Nette". Hä??? Das wurd dann immer schlimmer mit dem Schreiben und Flirten. Sie hat sich ganz massiv an ihn rangeschmissen und ihn angeschleimt. Und er ist voll drauf eingestiegen!

Hab durch Zufall mal den e-mail-Verlauf gelesen, ich kann euch sagen, da wurde heftig geflirtet...:-[

Ich bin total ausgeflippt und hab ihn zur Rede gestellt. Er hat eigentlich nie wirklich gesagt, warum er das geschrieben hat. Hat gesagt, es wäre um Selbstbestätigung gegangen, um verletztes Ego und dass sie ihm jetzt hinterherläuft, fänd er "interessant".

Ich vertraue ihm und glaube auch, dass er nicht fremdgehen würde. Trotzdem ging mir das entschieden zu weit!

Jetzt war ca. 1/2 Jahr Pause (glaube ich zumindest). Unsere Ehe wurde immer schöner und inniger, ich bin - ansich - total glücklich.

Leider musste ich vorgestern feststellen, dass die sich wieder schreiben (Handy-Abrechnung). Gesagt hat er mir nichts. Wohl, weil er Ärger vermeiden will und weiß, wie ich reagieren würde. Diese Schlampe ist ein rotes Tuch für mich. Sie tat ihm nie gut und sie tut UNS nicht gut.

Ich verstehe ihn einfach nicht. Wieso schickt er sie nicht zum Teufel?? Wieso kann sie immer wieder ankommen und er ist nett und freundlich und verfügbar?!

Ich weiß nicht, ob ich ihn drauf ansprechen soll. Dann ist sie wieder "Thema" und wir werden wieder Ärger haben, soviel ist sicher.

Ich bin jetzt einfach sehr enttäuscht, dass er nicht offen zu mir ist und - schwups - hat sie es geschafft, wieder Unfrieden zu stiften.

Soll ich es also ignorieren?

Beitrag von wartemama 23.02.11 - 15:40 Uhr

Ich würde meinen Mann aber gehörig auf den Pott setzen - ignorieren wäre das letzte, was mir in den Sinn kommt.
Ich ignoriere es doch nicht, nur weil ich Angst vor Streit habe? Das macht die Sache auch nicht besser.

Ich weiß ja nicht, was genau zwischen den beiden läuft, aber auf jeden Fall gehören da zwei zu - ich würde mich viel mehr über meinen Mann ärgern als über seine Ex.

Ich denke, Du solltest Klartext mit Deinem Mann sprechen.

wartemama

Beitrag von gustav-g 23.02.11 - 15:40 Uhr

"Soll ich es also ignorieren?"

Nicht ganz. Sage ihm, dass dir sein Kontakt mit der Ex weh tut. Wenn er dich liebt, wird er den Kontakt abbrechen.

Dein Mann hat die Trennung von seiner Ex noch nicht überwunden. Zeige ihm deine Liebe, aber mache keine Vorwürfe. Er soll sich bei dir gut fühlen.

Wenn er Ärger mit dir hat, wirst du ihn nicht halten können.

Beitrag von ich könnte kotzen 23.02.11 - 16:06 Uhr

Meinst du echt, er hat das noch nicht verwunden? Daran hab ich auch schon mal gedacht. Aber er hat immer wieder betont, mit so einem Menschen würde er nie wieder zusammen sein wollen.

Ich wäre so anders, bei mir wäre alles echt. Sie könne mir nicht das Wasser reichen, etc. pp.

Aber trotzdem ist sie immer wieder präsent.....

Beitrag von asimbonanga 23.02.11 - 16:16 Uhr

Wenn man immer nur die Guten lieben würde.............
so einfach ist es nicht.
Sie will dich nicht kennen lernen, er bricht den Kontakt nicht ab.Es wäre mir egal wer hier auf ein Revival hofft-so geht das nicht.

Beitrag von alltagsphilosoph 23.02.11 - 16:31 Uhr

Liebe ich könnte kotzen,

das klingt doch grade nach dem klassischsten aller gebrochenen Herzen.
Sie hat ihm damals eine Tritt gegeben. Dann ist sie wieder solo und interessiert sich auch wieder für ihn. Und er ist noch verletzt und gibt ihr die Retourkutsche - bloß bleibt sie hartnäckig und schmeichelt sich wieder ein. Und so hart wie wir Kerle manchmal erscheinen, sind wir dann doch noch lange nicht.

Zumindest vor dem Kontaktabbruch Teil 1.

gustav-g hat ganz recht, wenn er Dir von weiterem Stress abrät.
Ich denke, ihr solltet mal ernsthaft und offen darüber reden, was Euch an der ganzen Sache verletzt hat, womit er nicht abschließen kann und warum es Dir so weh tut. Dass es nicht nur Deine Eifersucht ist, sondern dass Du siehst wie er unter ihr gelitten hat - und was es Euch als Paar bereits gekostet hat.

Frauen (ganz allgemein, ohne damit eine Wertung geben zu wollen - trifft natürlich nicht auf alle zu) tarnen ihre Wünsche gern als "Ich mache das alles nur für Uns."
Stelle ganz klar fest wo es Dich persönlich verletzt und wo Du einfach mitleidest - und separat davon was Du Dir für die Zukunft wünschen würdest. Das macht es einfach glaubwürdiger und auch für ihn leichter anzunehmen.

Alles Liebe,
Christian

Beitrag von ich könnte kotzen 23.02.11 - 16:53 Uhr

Danke für deine Worte. Ist sehr interessant, auch mal eine männliche Meinung zu hören.

Ich habe jetzt schon mehrfach gelesen, dass er da noch nicht drüber weg ist. Klingt plausibel, aber kann er mich denn dann lieben? Wieso hat er mich so schnell - nach einem Jahr - geheiratet?

Ich habe auch einmal lange gebraucht, um über eine Beziehung hinwegzukommen. Es gab da auch einen "Beziehungs-Überwindungs-Helfer". Aber das hat naturgemäß nicht lange gehalten. Ich konnte mich erst wieder auf eine ernsthafte Beziehung einlassen, als ich völlig frei war.

Aber es stimmt. Es fühlt sich tatsächlich an, als hätte er sie "mit in die Ehe" gebracht. Frage ist nur, wie geht es weiter?


Beitrag von asimbonanga 23.02.11 - 15:42 Uhr

Hallo,
das Problem ist das Verhalten deines Mannes.Hätte er wirklich mit ihr abgeschlossen, könnte sie so viel schleimen wie sie will und er würde trotzdem nicht mit ihr flirten.
Versuche das Thema mal möglichst ohne Vorwürfe anzusprechen, von wegen Schei.....Ex u.s.w.
Frage ihn wie er derzeit zu ihr steht und das du es an der Zeit findest, zumindest vorübergehend die Kontakte einzustellen, so als vertrauensbildende Maßnahme.


L.G.

Beitrag von ich könnte kotzen 23.02.11 - 16:02 Uhr

....das mit dem Kontakt-Einstellen hab ich letztes Mal versucht, durchzusetzen. Aber ohne Erfolg. Sobald sie sich meldet, schreibt er zurück. Von der Freundesliste bei StudiVZ hat er sie erst gelöscht, dann war sie nach einigen Tagen wieder drin....:-(

Beitrag von borstie2000 23.02.11 - 15:53 Uhr

Schwieriges Thema !!

Also - Deine Reaktion und Gefühle kann ich schon ziemlich gut nachvollziehen. Mir wäre bei dieser Geschichte auch nicht ganz wohl.

Sei aber ehrlich zu Dir selbst: "Durch Zufall" entdeckt man keine email-Verläufe oder Handyabrechnungen. Man sucht gezielt danach.
Entweder aus reiner Neugier oder aus akuten Verdachtsmomenten heraus. Bei Dir vermute ich letzteres.

Es gibt viele Meinungen hier zum Thema "Schnüffeln - Privatsphäre" usw und man hört oft "ich würde niemals im Handy meines Partners schnüffeln oder emails lesen" - die Realität sieht aber anders aus.

UND - ich bin der Meinung, wenn berechtigter Verdacht besteht, kann man solche Nachforschungen auch nachvollziehen, statt diese als totalen Vertrauensbruch zu verurteilen.

Wie auch immer - er hat Dir diesen Kontalt zur Ex bewußt verheimlicht, bzw die Intensität dieses Kontaktes verharmlost.

ABER: er war m.E. schon ehrlich bei der Aussage, es hätte sein Ego bestärkt und wollte Streß mit Dir vermeiden, indem er Dir das vorenthält. Das klingt ehrlich und irgendwie auch einsichtig.

Versuche aber bitte bei etwaigen Diskussionen mit Deinem Freund Betitelungen wie "diese Schlampe" usw. zu vermeiden...das stellt v.a. Dich in ein schlechtes Licht....

Frage: kennst Du sie persönlich ?
Hast Du mal überlegt - wenn er die Ex schon so "nett" findet - ihm vorzuschlagen, Sie mal einzuladen um sie kennenzulernen ? Da kannst Du gelich mal vortesten, wie er reagiert. Blockt er gleich ab ? Oder findet er diese Idee sogar gut ?

Ich finde schon, dass man als Partner wissen darf, mit wem sich der andere schon "so prima versteht" - v.a. wenn es die EX ist.

LG

Borstie

Beitrag von ich könnte kotzen 23.02.11 - 16:04 Uhr

Das mit dem Treffen hab ich anfangs mal vorgeschlagen. Ihm war es egal, aber sie hat es abgelehnt.

Beitrag von borstie2000 23.02.11 - 16:16 Uhr

Kommt mir bekannt vor : ich hab ne ähnliche Geschichte hinter mir.

Er hatte nix dagegen, aber sie hat abgesagt !

Ich werde die wohl nie kennenlernen......

Beitrag von ich könnte kotzen 23.02.11 - 16:22 Uhr

wie ist es ausgegangen oder dauert es noch an?

Beitrag von .roter.kussmund 23.02.11 - 17:39 Uhr

ich denke, daß er es längst bereut hat, geheiratet zu haben
und er wieder zu ihr zurück geht.. es ist nur noch eine frage der zeit.

Beitrag von ppg 23.02.11 - 18:30 Uhr

Ja, das war auch mein erster Gedanke. Der Mann liebt die Ex noch immer und die TE war nur lückenfüller.

Ich würde da jetzt einen Schlustrich ziehen - lieber ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne ende

Ute

Beitrag von mauseannie 23.02.11 - 22:40 Uhr

Ja. Finde ich auch offensichtlich. Wenn sie staendig Kontakt haben und flirten, dass ist doch fuer die TE aussichtslos.

Beitrag von ciocia 23.02.11 - 19:18 Uhr

Hallo

"Naja, jedenfalls hat er ihr immer wieder von uns vorgeschwärmt. Wie verliebt er doch ist, dass ich die Frau seines Lebens bin usw. Ich hab zwar nie verstanden, warum er überhaupt noch Kontakt zu dieser Person pflegt, aber bitte. Tat wahrscheinlich sienem Ego gut."

Er wollte sie eifersüchtig machen, was ihm am Ende gelang... Das Problem ist nicht sie, sondern dein Freund und seine Einstellung.


LG

Beitrag von mauseannie 23.02.11 - 22:44 Uhr

Klassischer Verlauf einer Beziehung die eingegangen wurde, bevor die letzte verarbeitet war. Tut mir sehr leid dass so knallhart sagen zu muessen, aber ich denke Du hast in dem Liebesdreieck langfristig keine Chance.

Beitrag von mauseannie 23.02.11 - 22:49 Uhr

Das ueberstuerzte Heiraten ist uebrigens durchaus auch symptomatisch hier.

Beitrag von nightwitch 24.02.11 - 08:44 Uhr

Wieso kann sie immer wieder ankommen und er ist nett und freundlich und verfügbar?!

Wer sagt dir, dass es nicht andersrum ist?

Gruß
Sandra

Beitrag von zwetschge007 24.02.11 - 10:00 Uhr

Hallo Unbekannte,

nach deinem 2. Absatz musste ich schon breit grinsen.
Männer und ihr verletztes Ego wenn sie verlassen werden.
Sie stellen sich nur zu gerne als "Opfer" dar. Verdrehen zu ihren Gunsten
div. Geschehnisse.
Bei mir schrillen schon die Alarmglocken wenn ein Mann ausführlich über seine Ex (en) redet. Das hat in einer neuen Partnerschaft nichts zu suchen.

Hast du schon mal ihre Version gehört ?

Ich weiß wie mein Ex über mich, nachdem ICH ihn verlassen habe, hergezogen hat. Wie er selbst heute noch versucht dadruch sein Ego zu heben, indem er mich und die gemeinsame Zeit schlecht macht. Wohlgemerkt er ist in seinen Versionen immer das absolute Unschuldslamm, der liebste Mann auf der Welt, der immer der perfekte Partner war, der mir all meine Wünsche von den Lippen abgelesen hat usw. und ich die Böse, die ihn nie verstanden hat, selbst als er mit geballten Fäusten und Alkoholfahne vor mir stand...
Und seine neue Partnerin hängt an seinen Lippen, stimmt ihm voll zu, zieht ebenso über mich her, obwohl sie mich bis heute noch nie gesehen hat.

Er erzählt jedem, dass seine neue Partnerin die Liebe seines Lebens ist. Um der Öffentlichkeit zu zeigen, wie gut es ihm geht seidem ich weg bin, um mich abzuwerten indem er signalisiert, dass er mich ja nie so geliebt hat wie seine neue Partnerin. In der Hoffnung mich damit zu treffen.
Ich will ihn nie mehr wieder zurück. Aber wenn ich ihm "zuzwinkern" würde, würde er sofort darauf einsteigen.

Das Problem ist nicht die Ex, sondern dein Mann, sein verletzter Stolz und die nicht abgeschlossene Vergangenheit.

Ich wünsche dir gute Nerven für die Zukunft.
Gruß
Zwetschge