Frage an die Zysten-Experten...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von susi1708 23.02.11 - 15:57 Uhr

Habe nach Absetzen der Pille ein chaotisch langen Zyklus (mind. 60Tage)...
Vor kurzem wurde eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt, die ja die langen Zyklen verursachen kann...

Montag war ich beim FA, der im US gesehen hat, dass da eine Zyste geplatzt ist....

Woher kommen solche Zysten? Können sie den Zyklus auch beeinflussen?
War etwas irritiert und leider fallen mir die Fragen erst jetzt ein ;O)

Danke für eure Antworten...

Beitrag von sieunder 23.02.11 - 16:03 Uhr

Hallo, ich hatte auch schon ein Paar, kann dir aber nur sagen das Zysten Scheinschwangerschaften hervorrufen können. Hatte ich mal !

Lg

Beitrag von yvi2111 23.02.11 - 16:13 Uhr

die enstehen z. B. durch die eierstock aktivitäten was ja eigentlich heist das die gut arbeiten ;-)

Beitrag von susi1708 23.02.11 - 16:15 Uhr

Schön wär´s ;-)
Bisher wurde mein Zyklus nach über 60Tagen vom FA durch Utrogest ausgelöst....