Et+5 - 2 Tage Krankenhaus mit starken Wehen und nun Zuhaus òó

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zess 23.02.11 - 16:22 Uhr

Moin Mädels,

letzten Freitag wäre der ET meine Sohnes gewesen, immer wieder hört man ja, dass das zweit Geborene und die darauffolgenden ( wir haben schon eine Tochter), mit großer wahrscheinlichkeit früher kommen... Pustekuchen.

Also freute ich mich umso mehr, als Sonntag abend endlich die heißerwünschten Wehen kamen. zuerst alle 12-10 Minunten und dann radikal alle 4-6 Minuten. Es tat nicht nur tierisch weh, nein - ich sprudelte auch noch aus allen Löchern ôo...

Ich musste mich ganze 4 mal übergeben und hatte Durchfall,.. wie Wasser aus dem Hahn rauschte es aus mir raus... echt eklig ^^ Aber muss ja auch erwähnt werden...

Bis ich dann im KH war ( mit Auto glücklicherweise nur 5 Minuten :P ) ging das fröhliche Kotzen und die Wehendramatik weiter. Wir dachten uns "Endlich kommt die Quarktasche Nr. 2" ... Naja... MuMu war gerade mal 1 cm offen also hieß es warten... Beim CTG fielen den Hebammen die hohen Herztöne von unserem Lümmel auf... zwischen 170-185. Da hieß es erstmal einen Zuganglegen und eine Elektrolytelösung mit einem leichten Schmerzmittel... Weil mein Wasserhaushalt wohl im Keller war, ging es dem Lümmel dadurch auch nicht gut.

Kaum war der Tropf leergesaugt, sprudelte es wieder aus mir raus ôo. Man sagte mir, das liegt an den Wehen und das die Geburt bevor steht.

Die Nacht verstrich und ich döste vor mich hin, am nächsten Tag waren die wehen erträglicher und man gab zum anstoßen weil sich der MuMu nicht weiteröffnete, Cytotec.

Die Wehen wurden weniger und in der Montag Nacht auf Dienstag waren sie komplett weg òó. Bevor nun das Würmchen weiter gestresst wird, habe ich mich erstmal dazu entschieden nach hause zu gehen, weil wenn er einfach noch nicht kommen will, bringt auch das ganze Geschubse nichts...

Von einem KS riet man mir ab und ich sollte meinen Mann lieb haben, dann würde man mich in wenigen Tagen wieder sehen... Der kleine Trampelt nun wie ein Ochse in mir rum und von Wehen keine Spur mehr.

Hatte jemand auch so einen Kasper im Bauch? Da freut man sich, das er bald da ist und dann nach dem Motto "Ätschbätsch, reingelegt :-p"

mfg

Beitrag von britta271175 23.02.11 - 17:10 Uhr

Huhu!
Das tut mir furchtbar leid für Dich.
Ich habe hier auch so einen Clown sitzen...

28.10. Wehen... KH... dann wurde die Geburt sogar eingeleitet, Wehen, sonst nix.
Ich war dann 5 Tage zwischen drin zu Hause, aber da kam auch nix mehr.
Und am 17.11. wurde er dann per KS geholt. Und sogar noch mit Saugglocke im KS. Hat man auch selten...

Aber am Ende ist man einfach nur froh und glücklich den Zwerg im Arm zu haben.

liebe Grüße
Britta
PS: versuch echt mal Deinen Mann zu animieren mit Dir Sex zu haben, Sperma steigert ja bekanntlich die Wehentätigkeit