PCO

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von katinka2811 23.02.11 - 16:37 Uhr

Hallo ihr Lieben,

habe im Sept. 2010 die Pille nach 10 Jahren abgesetzt, da mein Mann und ich uns ein Kind wünschen.

Vor 2 Wochen eröffnete mit mein FA, dass ich PCO habe und es schwierig wird schwanger zu werden. Er hat mich auch sofort in eine KiWu-Klinik überwiesen. Anfang März habe ich einen Termin für eine Bauspiegelung bzw. Stichelung der Eierstöcke. Blutergebnisse stehen noch aus und am Tag der Stichelung mache ich noch einen Glukosetest.

Habe mich ziemlich gut über PCO erkundigt und gelesen, dass man mit PCO keine oder lange Zyklen hat ohne Eisprung. Das ist bei mir nicht so. Auch keine Vermännlichung ö. Ä., auch kein Übergewicht. Allerding habe ich ganz leichten Milchfluss. Habe Zyklen von ca. 30 Tagen. Ich dachte auch eigentlich bisher, dass ich Eisprünge hätte. Habe Ovu-Tests gemacht und Zervixschleim überprüft.

Kann es sein, dass ich doch keine ES hatte?

Hat hier jemand Erfahrung mit PCO oder trotzdem "normale" Zyklen? Oder sogar Eisprünge?

Danke! #winke

Beitrag von lara2011 23.02.11 - 18:31 Uhr

Hallo. Ich habe auch PCO und durch Metformin und Agnucaston habe ich mittlerweile regelmässige Zyklen von 28 Tage und immer einen ES.

Beitrag von katinka2811 23.02.11 - 22:08 Uhr

Hey Lara,

das hört sich ja super an!
Wie lange übt ihr schon? Agnucaston nehme ich auch seit 2 Monaten und habe den Eindruck, dass es sich positiv auf meinen Zyklus auswirkt. Führst du ein ZB? Macht das überhaupt Sinn bei PCO? Ich würde nur gerne wissen, ob ich tatsächlich einen ES habe. Sicher kann man sich ja nicht sein, trotz positiver Ovus und ZS, oder?
Lässt du deinen ES vom FA kontrollieren oder sowas?

Bin heute ES+13 und habe schon seit Samstag einen fieses Stechen und Ziehen im Unterleib. Meine Brüste sind auch total empfindlich. Hatte ich bisher noch nicht! Mach mir natürlich Hoffnungen, dass es vielleicht doch geklappt haben könnte, aber wahrscheinlich ist es nur das PMS.
Habe heute aus lauter Neugier einen SST gemacht- negativ :-( aber es ist eigentlich noch zu früh zum Testen, oder?

Endschuldige die vielen Fragen, mache mir nur so viele Gedanken im Moment!

Liebe Grüße

Beitrag von baldmamasein 24.02.11 - 00:26 Uhr

Hallo!

Ich kann dir vielleicht noch nicht helfen, bin aber auch in dieser situation... vielleicht hilft man sich ja im laufe der zeit!
Ich habe auch im sept 2010 die pille abgesetzt und seit dem zykeln von 32-43 tagen... habe kein übergwicht und nur einen leicht erhöhten testosteronwert.
Habe wahrscheinlich auch pco...aber noch keinen termin in einer kiwu-klinik. Montag gehts zu einer neuen FÄ, mal sehen was sie meint. Eine andere wollte auch schon eine bauchspiegelung machen, ich will aber erst ne zweite meinung!
Habe ziemlich angst und mach mir große sorgen...meine gedanken kreisen seit einer woche nur noch darum!
Vielleicht magst du ja mal über meine vk schreiben, dann können wir uns austauschen...
lg

Beitrag von katinka2811 24.02.11 - 09:06 Uhr

Guten Morgen,

vielen Dank für eure Antworten. So blöd es klingt, aber es tut gut wenn man weiß, dass man mit dem Problem nicht alleine ist.

Baldmamasein, mir geht es genauso wie dir. Muss ständig grübeln.
Was sagt denn dein Ultraschall? Sind deine Eierstöcke auch vergrößert? Mein FA meinte, das wäre eindeutig PCO, da meine Eierstöcke 2,5 Fach vergrößert sind. Außerdem habe ich Milchfluss der angeblich durch die männlichen Hormone verursacht wird. Bin mal gespannt auf die Blutergebnisse.

Ich war vorher bei einem anderen FA. Der hat PCO gar nicht diagnostiziert. Er hat nur gesagt ich hätte zystische Eierstöcke und ich sollte zusehen, dass ich so schnell wie mgl. schwanger werde, sonst wirds nix mehr. Der Hammer, oder? Als ich dann bei meinem neuen FA war bin ich aus allen Wolken gefallen als er mir sagte ich hätte PCO.

Würde mich gerne mit dir austauschen, aber blöde Frage: was ist ein VK?

LG#winke

Beitrag von baldmamasein 24.02.11 - 00:29 Uhr

Ach, meine Ovus sin irgendwie immer positiv... durch einen erhöhten lh spiegel, der bei pco möglich ist. ich weiß auch nie ob ich einen es habe,