Geld benantragen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bianca2005 23.02.11 - 17:02 Uhr

Hallo

Ich habe mal eine Frage vielleicht hat das ja hier schon jemand gemacht!
Ich verdiene 1230,00€ netto und sonst beziehe ich nichts, bin nicht alleinerziehend.
Ich würde gerne wiessen was man so als elterngeld bekommt und , wenn das zu wenig ist was ich noch dazu beantragen kann???
Die 300,00€ möchte ich uaf 2 Jahre splitten!
Naja ich lasse mir jetzt sowieso helfen von den sozialen einrichdungen die kennen sich ja ganz gut aus doch s;-)ich mit jemanden zu unterhalten der das selber gerade durch macht, schadet wohl auch nicht * zwinker*
Danke für die antworten im vorraus!

Beitrag von oldtimer181083 23.02.11 - 17:08 Uhr

Hallo,

zu deinem Elterngeld bekommste ja noch Kindergeld, und wenn du nicht alleinerziehend bist,ist da noch n zusatzeinkommen?

Ich denke das ihr über m Schnitt liegt. Aber nimm dir doch n Beratungstermin auf m Amt,die können dir das ja ganz genau sagen.



Lg

Beitrag von bianca2005 23.02.11 - 17:14 Uhr

das mache ich mal ganz normal auf den arbeitsamt

Beitrag von debbie-fee1901 23.02.11 - 17:12 Uhr

Hallo, du verdienst doch 1230,00€ netto im monat oder?
Das sind ca. 720€ elterngeld bekommst!
Und dann bekommst du ja noch Kindergeld, was aber nicht als lohnersatz gesehen wird.
Was willst du denn da bitte noch beantragen???
Mehr bekommst du nicht!

Ich hatte 950€ netto und muss mich jetzt mit 300€ weniger durchschlagen. Das geht aber nicht nur mir sondern auch noch ggggannnnzzz vielen anderen Familien so.

LG Debbie

Beitrag von debbie-fee1901 23.02.11 - 17:13 Uhr

Elterngeld kannst du jetzt eh noch nicht beantragen! Kindergeld auch nicht! Ich hätte auch lieber noch ein bisschen mehr

Beitrag von bianca2005 23.02.11 - 17:15 Uhr

ja das stimmt wohl

Beitrag von traumkinder 23.02.11 - 17:13 Uhr

wie kommst du auf 300€ ???


wenn du einen job hast und den schon seit mind. 12 monaten machst, bekommst du von deinem nettogehalt 65% als Elterngeld. wenn du das spillten lässt auf 2 jahre, dann von dem errechneten die hälfte. zuzüglich kindergeld 184€

da du nicht alleinerziehend bist und dein freund auch verdient, muss er in der zeit mit für euren unterhalt aufkommen.

ansonsten bekommst du soweit ich weiss keine weiteren zuschüsse....

was meinst du warum die meisten hier nur ein jahr elterngeld nehmen!? ich könnte mir das splitting nicht leisten und einen gut verdienenden mann habe ich auch nicht.


falls du dennoch zuschüsse von irgendwo her bekommen solltest würde ich mich natürlich sehr über eine info dessen freuen #schein

Beitrag von debbie-fee1901 23.02.11 - 17:14 Uhr

Ja, ich mich auch!

Beitrag von traumkinder 23.02.11 - 17:15 Uhr

;-)

Beitrag von bianca2005 23.02.11 - 17:16 Uhr

ich mache mal termin und frag da nach ist ja alles neu für mich

Beitrag von siem 23.02.11 - 20:01 Uhr

wenn du unter einem bestimmten satz liegst kannst du kinderzuschlag oder wohngeld beantragen.
antrag stellen und die sagen dir dann ob du ein anrecht darauf hast. aber das ist wirklich nur für die, die es benötigen.kannst es ja probieren.
lg siem

Beitrag von zazazoo 23.02.11 - 17:16 Uhr

Ihr könntet noch versuchen, Wohngeld zu beantragen

http://www.geldsparen.de/inhalt/rechner/Soziales/Wohngeldrechner.php

Aber da ich nicht weiß, wo du genau wohnst und was/ob dein Partner verdient, musste das mal selbst ausrechnen.

#klee

Beitrag von dk-mel 23.02.11 - 17:24 Uhr

allein dein einkommen ist viel zu hoch für alg2(-zuschuss) oder wohngeld. und ich glaube, auch erstausstattung wirst du nirgends herbekommen.

wenn dein freund auch halbwegs vernünftig verdient, warum fragst du dann nach noch mehr geld???

ich vermute mal, du versuchst überall zu melken, wo es was zu melken gibt. sorry, aber bei dem einkommen, find ich dich richtig frech udn hoffe, dass du es nicht schaffst, etwas zu bekommen, weil es eigtl. für bedürftige gedacht ist.

Beitrag von klara4477 23.02.11 - 17:27 Uhr

#pro

Beitrag von bianca2005 23.02.11 - 21:43 Uhr

ich verstehe gar nicht warum ihr alles so seit es war doch nur eine frage eine reine information und ja ich bekomme was von der deakonie weil das für hartz4 und für leute ist die arbeiten .
Arbeitslosen geld und so brauch ich doch gar net habe doch arbeit ich wollte doch nur mal wissen wie und wo man was beantragen muss wie das läuft und was man bekommt wenn man diese 2 jahre macht dann bekommt man ja 65% davon das ist ja nicht mein ganzes gehalt es ist weniger !

klar brauchen wir nichts weil zum glück mein partner dieses jahr noch ausgelernt ist zum glück auch zum richtigen zeitpunkt!

es war ja nur ne info die ich wissen wollte weil ich mich damit nicht auskenne

Beitrag von klara4477 23.02.11 - 17:29 Uhr

Du hast mir heute doch erst noch geschrieben das die "Deakonie" Dir gibt was Dir "zusteht", Du also Leistungen bekommst.
Warum musst Du dann hier wieder nachfragen? Hoffst Du auch an anderer Stelle noch was abgreifen zu können weil es Dir ja "zusteht"?

Unmöglich!

Wen es interessiert:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=2&tid=3029962

Beitrag von bianca2005 23.02.11 - 21:47 Uhr

ohh nein ich wollte wissen wie das ist wenn ich in diese 2 jahre gehe da bekomme ich ja nur noch 65% von meinem gehalt ich habe da jett was gefunden und das reicht alles für uns.
ich kenne mich eben nicht damit aus und wollte wissen wie das ist wenn man in der zeit wo man 2 jahre in mutterschaft ist wie das da abläuft ob ich da was beantragen muss oder ob das alles von selber gemacht wird
zum beispiel elterngeld wie läuft das muss ich da bescheid sagen sowas es geht nicht darum das ich nochmal von irgend jemand was bekomme das ist klar geht nur einmal reicht auch völlig brauch ja auch nicht mehr!!!

Es ging wirklich nur darum was ich machen muss in diesen 2 jahren mit diesen elterngeld und so was.

man das ist echt kompliziert hier hätte ich nicht gedacht das man das nicht versteht oder ich drücke mich falsch aus

Beitrag von klara4477 23.02.11 - 23:12 Uhr

"...was ich noch dazu beantragen kann??? "

Da schreibst Du es doch selbst! Was willst Du denn noch?

Du bekommst wie jeder arbeitende Mensch 65% Deines Gehaltes als Elterngeld. Zahlbar für ein Jahr, alternativ verteilt auf 2 Jahre dann natürlich gesplittet. Dazu gibt`s Kindergeld. Ach ja, und natürlich das Gehalt Deines Freundes.
Bekommt einer von euch eigentlich selber noch Kindergeld?

Ausserdem bekommst Du dann ja jetzt doch noch Geld von der Diakonie, steht Dir schliesslich zu, hast ja auch schon reichlich in die Kassen eingezahlt wie Du mal geschrieben hast, also.

Was bitte möchtest Du denn dann noch beantragen?

Möglich das Du Dich falsch ausdrückst, aber wir können Dich nur nach dem beurteilen was Du hier schreibst und das strotzt geradezu von li-la-lustig alles, raffen wo`s geht und wo kann man noch mehr abgreifen.

Ganz ehrlich, ich glaube (auch) wegen Leuten wie Dir haben junge Mütter oft einen schlechten Ruf. Schade!

Beitrag von debbie-fee1901 23.02.11 - 17:46 Uhr

Hallo, ich habe gerade deinen TH von heute durchgelesen und finde es echt dreist!!!!!!!!!!!!!!!!!

Das du auch noch was von denen bekommst finde ich ne frechheit!!!
Warum habt ihr nicht noch gewartet bis zum Kinderwunsch wenn dein Freund noch in der ausbildung ist!!???

Ich finde nicht das ihr ein anrecht auf leistungen habt, die eigentlich anderen Mitmenschen zusteht. Das ist mehr als dreist!
Du verdienst so viel Geld und schaffst es nicht die sachen selber zu finanzieren???
Ach ja und mit steuerklaase und einzahlen haben Caritas/Diakonie/RK NIX zu tun.
Die sind da damit sie leuten helfen können die es nicht so dicke haben.
Was verdient dein Freund denn nach der ausbildung?????

Ich hoffe, das die gar nix zusteht!! Wegen solchen leuten wie dir gibt es soziale schichten.

Achja, wenigstens kann ich meinem Kind später sagen, das Mama und Papa nicht wie die letzten Aasgeier von diakonie bis amt gelaufen sind.
Darauf können wir ganz stolz sein.

D.

Beitrag von bianca2005 23.02.11 - 21:39 Uhr

Was naja wenn du meinst

ja also wie gesagt wir bekommen was weil wir in den Satz fallen.
Ich weiß auch gar net warum du dich so aufregst, aber gut mir steht das zu also wird das schon sein grund haben ich mein musste ja nicht um sonst alles offen legen und ich verstehe gar nicht wenn es mir zusteht warum ich das nicht machen sollte.
wenn nicht ich macht es ein anderer!
Und wenn du diese einstellung hast und meinst das hat was mit Stolz zutun tust du mir leid!

Aber wie gesagt mir ist es auch egal wir bekommen etwas, und auch jaa lese mal die broschürre durch, das steht drin für hartz 4 und die, die nicht so viel haben.
Weißt du es gibt viele die sind 3 euro übern satz gehen arbeiten und leben wie hartz 4 mach mal die augen auf

Beitrag von kelasa1 23.02.11 - 17:50 Uhr

Ich könnte KOTZEN!!!


Mein Mann verdient 5€ "zuviel"....um irgendwelche "Zuschüsse" zu bekommen...

Und hier gibt es einige,die den Hals nicht vollkriegen können....Ich wäre froh,über ein paar Euros "Zuschuss"!!!!



kelasa1 17.SSW

Beitrag von debbie-fee1901 23.02.11 - 17:55 Uhr

Wie du sagst, manche können denn hals, die taschen und hände nicht vollbekommen.

Beitrag von kelasa1 23.02.11 - 17:57 Uhr

Ist das ätzend...raff raff raff....zum kot***...:-[

Beitrag von leenchen82 23.02.11 - 17:55 Uhr

Sag mal geht´s noch? Meine Mutter ist Harz4 Empfängerin und bekommt ganz gewiss nix in den Arsch geschoben!!!#aerger Die hat über 20 Jahre lang Vollzeit, alleinerziehend, durchgearbeitet und sich den Arsch aufgerissen und lebt jetzt am Existensminimum!!!#aerger Dir steht rein gar nix zu!!#nanana

Beitrag von debbie-fee1901 23.02.11 - 17:56 Uhr

Danke, das dies mal jemand sagt!!!!!!!!!!!

  • 1
  • 2