Hund zugelaufen... und jetzt?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von pladde 23.02.11 - 17:07 Uhr

Hi!

Seit Tagen wandert ein einsames Hundchen um den Kindergarten herum. Da er immer dünner wird und immer schlechter aussieht haben wir ihn mitgenommen, der arme Hund #schmoll

Was machen wir jetzt? Tierheim hat zu, Tierschutz sagt wir müssen den erst dem Ordnungsamt melden, das hat aber schon zu #aerger

Bitte um Ratschläge #schwitz

Beitrag von windsbraut69 23.02.11 - 17:09 Uhr

Könnt Ihr ihn nicht bis morgen unterbringen und versorgen?
Ansonsten würde ich mal bei der Polizei anfragen...

Super übrigens, dass Ihr Euch kümmert!

LG,

W

Beitrag von simone_2403 23.02.11 - 17:35 Uhr

Hallo

Hat bei euch noch ein Tierarzt auf ? Vieleicht wenn ihr Glück habt ist er gechipt.

Wenn nicht...ich würd warten bis morgen und den Kerlchen erst ma was ordentliches zu fressen geben.Dann eventuell ins Tierheim fahren und nachfragen was zu machen ist.

Den Hund dem Ordnungsamt melden? #kratz Ist es ein Listenhund?Ansonsten wird euch das Ordnungsamt auch nur an das Tierheim verweisen.

Ne überlegung wär auch Plakate auszuhängen " Hund zugelaufen" und den Hund solange zu behalten #schein kommt aber natürlich nur in Frage wenns das bei euch geht bzw für alle in Ordnung ist.

#winke

Beitrag von ini85 23.02.11 - 18:47 Uhr

Hallo!!!
Könnt ihr den Hund für heute Nacht nicht behalten???
Bei uns lief auch ein Hund rum,habe dann im Tierheim angerufen und dies gemeldet bzw. nachgefragt ob er vermisst wird (dies war nicht der Fall).
Das Tierheim meinte,ich müßte das Ordnungsamt anrufen,denn vorher können sie den Hund nicht aufnehmen.
Mit dem Ordnungsamt habe ich dann abgesprochen,das ich den Hund einfange und mich dann melde.Nach einer Woche hatte ich ihn (er war sehr ängstlich ),habe dann das Ordnungsamt angerufen und sie wollten dann den Hundefänger schicken und dieser sollte ihn dann ins Tierheim
bringen.Mit Absprache des Ordnungamtes,durften wir ihn selbst ins Tierheim bringen.
Gruß Ines

Beitrag von dore1977 23.02.11 - 19:13 Uhr

Hallo,

toll das Du ihn mitgenommen hast #pro

Uns ist vor ein paar Tagen ein Hund hinterher gelaufen als wir gassi gegangen sind. Wir haben den Hund zur Polizei gebracht. Die haben ihn uns sofort abgenommen.
Allerdings kannte ich die Polizistin die Dienst hatte und sie weis das ich keinen Beagle habe.

LG Dore

Beitrag von maddytaddy 23.02.11 - 20:38 Uhr

Hi,

Geht es nicht, dass er heute nacht bei euch bleibt? Ich hab mal beim Einkaufen auf einem Parkplatz einen Schäferhund gefunden, der ziemlich desorientiert rumlief. Da um die Ecke eine Polizeistation war hab ich ihn dort hingebracht und die haben ihn da behalten. Er hatte aber eine Marke dran und kam aus dem Ort. Ist wohl wahrscheinlich irgendwo ausgebüchst.

Ansonsten würde ich morgen mal zum TA mit dem Hund gehen und nachschauen lassen ob er einen Chip hat! Eventuell ist er dann auch bei Tasso gemeldet:

http://www.tasso.net/

LG

Beitrag von pladde 24.02.11 - 11:36 Uhr

Wir sind dann gestern noch durchs Dorf und haben überall kundgetan, dass wir den Hund haben.

Gegen Abend kamen dann die Besitzer, die wollten im Tante Emma Laden einen Zettel aufhängen und die Kassiererin hat die direkt zu uns geschickt. Die haben im Ort erst ein neues Haus gekauft und Hundilein haut öfters ab und findet den Weg einfach nicht zurück. Er ist schon fast 16 Jahre alt, was natürllich das schüttere Fell und das magere Gewicht erklärt, ist taub und auf dem einen Auge schon blind...

Der Hund hat sich gefreut wie jeck wo der Typ aus dem Auto stieg, da haben wir ihn mitgegeben. So viel Aufregung für den betagten Hund, hoffentlich steckt er das gut weg!