Ich mag es gar nicht meiner Familie sagen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von junistern2006 23.02.11 - 17:16 Uhr

Hallo zusammen.
Vielleicht kennt ihr das ja: ich bin der 9 SSW und habe davon bisher nur zwei Freundinnen erzählt. Wir haben zwei Jungs, die drei und vier sind. Und eigentlich dachten wir auc,h, dass es das sein sollte. Naja, dann haben wir noch mal länger überlegt und haben uns nach fast einem Jahr nachdenken fuer Ein drittes Kind entschieden. Inzwischen war mir eine leitende Position angeboten worden. Etwas das ich auch gerne machen wuerde. Also erwarten alle, meine Familie und meine Chefs, dass ich demnächst ganz sicher kein Kind mehr bekommen werde.
Das sieht aber nun anders aus, worüber wir uns auch freuen - nur weiß ich nicht, wie ich die frohe Botschaft weitergeben soll. Hab natürlich etwas Angst vor den Reaktionen. Vielleicht kann ich da selber auch nicht so mitumgehen.
Meine Mutter war gestern da und ich hätte es erzählen koennen, aber irgendwie habe ich gezögert.
Kennt das jemand? Wie lange habt ihr gewartet?
Grüße von der etwas ratlosen Inga

Beitrag von zazazoo 23.02.11 - 17:18 Uhr

Bei uns ist es zwar erst das erste Kind, aber ich hatte auch totale Panik es irgendwem zu erzählen. Bis zum 3. Monat hab ich dann auch komplett dicht gehalten (bis auf meinen Partner natürlich). Meine Eltern haben es dann bei nem Familientreffen erfahren und meinem Chef habe ich es letzte Woche gesagt - und es war total genial :-) Mein Chef hat mir nur gratuliert und gestrahlt und meinte, ich solle es von nun an langsamer angehen (ich hab nen Bürojob). Meine Befürchtungen waren also total umsonst. Ich hoffe, dass sich das bei dir auch legt und deine Umwelt positiv reagiert - letztenendes ist es deine/eure Entscheidung und wenn ihr ein drittes Kind möchtet, dann steht dazu #herzlich

Beitrag von mirigsi 23.02.11 - 17:20 Uhr

Hallo,
ich kann es nachvollziehen. ich fange am 01.03. eine neue Stelle an und weiß erst seit 2 Wochen dass ich ss bin. Als ich den Vertrag unterschrieben habe war ich also nicht nicht ss.
Jetzt sieht das natürlich auch doof aus. Aber ich warte jetzt erstmal ab und sage nichts. Außerdem mal ehrlich, wie du es machst ist es falsch.
Mach es Dir und deiner Familie (Mann und Kindern) recht und auf den rest kannst du sch*****. Lebe dein Leben und freut euch über das kommen de Baby!

Lg Mi

Beitrag von sohnemann_max 23.02.11 - 17:33 Uhr

Hi,

Du stehst doch dahinter, oder?!

Dann zeig das auch!! Je überzeugter Du von Eurer Entscheidung bist, desto besser kommt es auch bei anderen an - kennst Du doch sicherlich auch aus dem Berufsleben, sonst hättest Du sicherlich keine leitende Position angeboten bekommen.

Ich persönlich z. B. stehe nicht hinter mehr als 2 Kindern und hätte somit auch Probleme das dann kundzutun - eben weil ich es selbst nicht möchte. Zumal ich meine Eltern kenne, die damit auch nicht so wirklich begeistert davon wären. Beim ersten Kind und unserer zweiten Maus war das super einfach - weil wir es wollten!

Ansonsten würde ich es schon sehr zeitnah verkünden - nicht erst dann, wenn es offensichtlich ist.

LG
Caro mit Max 6,5 Jahre und Lara 21 Monate

Beitrag von junistern2006 23.02.11 - 17:50 Uhr

Naja, ich glaube, dass man das schon fast sehen kann... Aber natürlich werde ich mit niemanden darüber diskutieren. Das ist ja allein unsere Entscheidung.
Das wird auf jeden Fall spannend werden.
Gruß, Inga

Beitrag von blinksternchen 23.02.11 - 17:34 Uhr

Hallo Inga,
ich bin in Ende der 18. SSW und habs bisher nur mir wohl gesonnenen Menschen mitgeteilt. Einfach keine Lust, mir die Sprüche anzuhören.

In deinem Fall würde ich aber zwischen Beruf und Familie unterscheiden. In der Firma würde ich versuchen, gemeinsam mit dem Team eine konstruktive Löung zu erarbeiten, wie du trotz Nachwuchs den Job schaffen kannst - vielleicht gibt es da eine Möglichkeit. Ich würde es dort nicht verschweigen, sondern reinen Tisch machen.
Ein Freundin hat auch ne neue Stelle gehabt und zack war sie schwanger, obwohl sie ewig rumprobiert haben und es ewig nicht geklappt hat. Sie hatte dann sofort BV wegen medizinischem Bereich. Der Chef war toll, er hat gesagt, jetzt bekommen sie mal ihr Kind und wenn sie wieder hier arbeiten können, melden sie sich. Ich halte sie trotzdem für fähig. Siehe da, sie hat jetzt 1 Kitaplatz und ist wieder im Job. Klar sieht es bei 3 Kindern etwas anders aus, aber es gibt ja Teilzeitmodelle usw.

Mit der Verwandschaft gebe ich dir keine Ratschläge, da scheitere ich selbst grade.
#winke BL

Beitrag von junistern2006 23.02.11 - 17:56 Uhr

Ehrlich gesagt habe ich da natürlich auch schon Ideen im Gepaeck. Ob ich aber die Nachfolgerin meines Chefs werden kann, wenn ich drei kleine Kinder habe, das kann ich mir selbst nur schwer vorstellen. Obwohl mein Mann und ich zusammen entschieden haben , dass es nicht Kind oder Karriere heißen soll, sondern Karriere mit Kindern. Wir werden sehen...
Gruss

Beitrag von diabola1000 23.02.11 - 17:38 Uhr

Ich wäre Teil einer Umstrukturierung bei meiner Arbeit geworden und ich hätte das auch total gerne gemacht und es wäre ein "Aufstieg" gewesen. Und mein Chef hat schon immer wieder mit mir darüber gesprochen während meiner ersten 3 Monate, als ich es noch nicht sagen konnte/wollte. Jedenfalls hatte ich auch total bammel, dass er enttäuscht sein wird von mir, weil ich jetzt plötzlich nen ganz anderen Weg einschlage.
Aber er hat total nett reagiert und sich für mich gefreut. Ich hab ihm gesagt, dass das nunmal für eine Frau 2 Paar Schuhe sind, die es zu planen gilt. Die Karriere und die FAmilie. Und ihm war das ganz klar, dass ich nicht auf ein Kind verzichtet hätte, nur wegen einer besseren Position.

Wünsch dir viel Glück