Druck auf Ohr

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mausi2311 23.02.11 - 20:02 Uhr

Hallo, ich werd bald wahnsinnig. Seit heute nacht um 1 Habe ich einen enormen druck auf dem rechten ohr und höre auch weniger. Es macht mich verrückt. Hab alles versucht aber Druck verschwindet net. Hat jemand noch nen Trick?

lg Jeanette

Beitrag von sunshine1176 23.02.11 - 21:01 Uhr

Hast du genug getrunken? Ist bei mir manchmal der Fall!

Beitrag von amypower 23.02.11 - 23:07 Uhr

hatte ich vor kurzem auch!
ist nix schlimmes kann zum beispiel durch ne erkältung passieren!
Dann bekommt man einen Erguss im Ohr bedeutet es sammelt sich flüssigkeit im innen ohr was durch die schwellung nicht mehr abfließen kann, dadurch kommt der druck. das trommelfell wölbt sich dadurch kann man nicht mehr sogut hören. es kann auch noch zu schwindel kommen --> gleichgewichtssinn im ohr.
ich würde es an deiner stelle mit nasentropfen probieren! TROPFEN nicht Spray und nach zwei drei tagen spätestens ist die sache erledigt!

Alles gute

Beitrag von ela_berlin 24.02.11 - 18:06 Uhr

hallo jeanette,

hoffe es geht dir schon besser. ich hatte das über wochen, allerdings nach einer mittelohrentzündung.

war dann bei einer krankengymnastin und die hat meine blockierung zwischen hals und kopf gelöst. nach zwei tagen war der spuck vorbei.

würde als erstes mal zum hno gehen, fals es noch nicht weg ist.

hattest du denn sonst schmerzen oder war es nur der druck.

ich hatte ja bei mir außerdem noch das gefühl, dass die ganze rechte gesichtshälfte taub wäre :-S

gute besserung, fals es dir noch nicht besser geht.

viele gruße aus berlin

manuela