musste weinen "SiLoPo"

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von amina-85 23.02.11 - 20:02 Uhr

heute morgen in der zeitung ( darmstädter echo ) habne ich einen bericht gelesen, der mich traurig und wütend gemacht hat :-[

konnte ihn zuerst nicht bis zum schluss lesen, da er mich sehr zum weinen gebracht hat #heul

es ging darum: eine 20ig jährige hat unbemerkt zu hause auf toilette ein baby bekommen....was hat sie gemacht....es in eine tüte gestopft....

wie kann man sowas machen????

die eltern, der partner, bekannte und verwandte haben sie stets auf eine schwangerschaft angesprochen.... und sie hat es immer bestritten ss zu sein....sie wollte es laut eigenen aussagen nicht wahrhaben und hat es verdrängt....

schlimm schlimm....verstehe zwar, dass man verzweifelt sein kann und sich evtl gegen ein kind entscheidet....aber es gibt doch wohl soooo viele möglichkeiten ( auch das kind abzugeben...zb. babyklappe ).

ach das hat mich soo traurig gemacht, da ich eine fg hatte und mir doch so sehr ein kind wünsche ( wie ihr alle hier )

na ja....die menschen können echt grausam und krank sein....was es mit einem macht, wenn das gehirn aussetzt.....zezezeze

Beitrag von jen90 23.02.11 - 20:11 Uhr

bei uns hat eine 18-jährige ein kind alleine zur welt gebracht, hats dann inne babyklappe gelegt. als ich das hörte war ich auch echt geschcokt.

sie hat das kind nun wieder... hat niemandem was gesagt immer nur gesagt sie hätte zugenommen... schrecklich sowas. hätte ihr das kind niemals wiedergegeben. sie geht auch arbeiten und macht nun party. und die mutter künmmert sich drum...

ich hasse so leute...

Beitrag von amina-85 23.02.11 - 20:12 Uhr

na wenigstens hat sie die babyklappe genutzt...

Beitrag von jen90 23.02.11 - 20:14 Uhr

klaro, aber das wurde erst nach 2 tagen gefunden, weil da shcon seit 50 jahren keins mehr drinne war... ich meine, wie will man sowas vor seinem kind mal rewchtfertigen falls es das rauafindet? diese gedanken gegenüber seinem kind. was ist das für eine mutter??

Beitrag von amina-85 23.02.11 - 20:17 Uhr

ch du schreck....na 2 tagen erst gefunden??????

normalerweise geben die alarm, wenn man ein kind reinlegt...

Beitrag von jen90 23.02.11 - 20:19 Uhr

weiß nicht, stand so in der zeitung... kind ist aber zum glück gesund! aber trotzdem geht das mal garnicht, die dürfte das kind nicht haben.

die einen wünschen es sich, die anderen stecken es in ne scheiß klappe!!! ist mir unbegreiflich :(

Beitrag von babsi.1255 23.02.11 - 20:14 Uhr

#kratz oh mein gott das ist so schlimm, ich versteh so mädls nicht, die wird das ihr ganzes leben bereuen, die mag sich selber auch in ein sackerl tun und ab auf den receyclinghof!!

#aerger

Beitrag von lisschen 23.02.11 - 21:27 Uhr

ich glaub diese Menschen kann man einfach net verstehen...

da fehlt irengeine Leitung im Kopf oder psychisch einfach krank.....
unvorstllbar einfach sein eigen Fleisch und Blut wegzuwerfen .. xD


ohne worte ...