2. MA ich fass es nicht... :-(

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von unipsycho 23.02.11 - 20:26 Uhr

Ich war soooo glücklich, als ich im 3. ÜZ nach der Ausschabung wieder schwanger wurde.
Und ich hatte auch etwas nach NMT ordentlich Schwangerschaftssymptome. Übelkeit, Heißhunger auf seltsame Sachen größere Brüste...
Aber dann habe ich Schmierbluten bekommen. So ca. bei 5+1 (genau weiß ich es nicht) am nächsten Tag war ich beim FA (Vertretung) und der hat eine 4mm kleine Fruchthülle darstellen können und eine 16mm große Zyste am rechten Eierstock.
Ich bekam Utrogest und sollte heute noch mal zu meinem FA.
Von dem Utrogest haben sich die Schwangerschaftssymptome ordentlich verstärkt. Meine Brüste ziehen und Pieken, sind schon 1 Größe größer und es kommt ein bisschen gelbliches Sekret raus.
Mir ist immer wieder furchtbar Übel - kann irgendwie nur Rohkost essen...

Ich war heute schon guter Hoffnung, aber es konnte nur ein 7,3mm kleiner Fruchtsack und eine 18mm große Zyste dargestellt werden.
Jetzt geh ich übermorgen wieder zum bestimmen des hcg-Wertes.
Er lag heute bei etwas mehr als 950 ich glaub bei ssw 6+0 muss der Wert doch mindestens 4stellig sein, oder?
Er müsste ja Freitag bei 1800 sein, oder?

Ich hatte im Oktober in der ssw 9+1 einen MA mit Ausschabung. Da ist Fusselchen bei der größe von ssw5+2 stehen geblieben und da war es schon doppelt so groß, wie mein Murmelchen jetzt.
Also keine Hoffnung. #heul
Ich hatte 2 heftige Infekte in der 5. und 6.ssw. vielleicht war das der Grund.

Zwei MA so kurz hintereinander. :-( Ich versteh es nciht. Die SS mit meinem Sohn verlief absolut problemlos und jetzt ist alles so durcheinander :-(
Was läuft hier bloß schief????

Beitrag von miri26 23.02.11 - 20:49 Uhr

Hallo,

es tut mir sehr leid, das Du gleich zwei Mal diese traurige Erfahrung machen musst. :-(

Ich hatte auch zwei Fehlgeburten innerhalb von vier Monaten.

Die erste FG war eine MA im August in der 13.SSW, die zweite kündigte sich in der 8.SSW im Dezember mit Schmierblutungen an, die innerhalb der nächsten Tage immer stärker wurden und es musste dann eine Ausschabung gemacht werden, wie auch bei der ersten FG.

Ich habe bereits zwei Kinder und hatte in den Schwangerschaften nie irgendwelche Probleme, mir ging bzw. geht es genauso wie Dir:

Man stellt sich immer wieder die Frage, warum es gleich zwei Mal hintereinander schief ging...

Ich habe mich von meinem FA nach der zweiten FG an eine Klinik überweisen lassen, die eine spezielle Sprechstunde für Frauen mit mehreren Fehlgeburten anbietet.

Dort wird dann einiges an Blut abgenommen und man wird auf Herz und Nieren untersucht, woran es wohl liegen könnte das man mehrere FG hatte.

Ich kann Dir nur raten, Deine Gerinnungswerte etc. auch einmal überprüfen zu lassen, dann weißt Du woran Du bist und kannst auch später ein bißchen beruhigter das Thema Kinderwunsch wieder angehen.

Ich wünsche Dir alles Liebe und viel Kraft für die kommende Zeit. #herzlich

Fühl Dich gedrückt.#liebdrueck

LG
Christina

Beitrag von sissy-16 23.02.11 - 21:48 Uhr

Hallo,

hab gestern gesagt bekommen das ich gerade meine 4. FG habe :-( muss morgen zur Ausschabung .....ich kapier es wirklich nicht warum das bei mir so sein muss .....
Dabei war ich so happy und habe gedacht das es eine glückliche Fügung wäre das es doch noch klappt bevor ich 40 werde ......
......und nun steh ich da und muss begreifen das mein letzter Zug gerade ohne mich abgefahren ist ......
Ich bin so hilflos und beneide alle Frauen die noch alle Zeit der Welt dafür haben ........
Aber jetzt heul ich Euch zu dabei habt Ihr ja Trost gesucht aber ich bin so verzweifelt.

Sorry!

Alles Gute für Euch für die Zukunft!

LG Sissy

Beitrag von claudia-claudia 23.02.11 - 21:59 Uhr

Ach Mann, doof :( Hast du dich schon mal untersuchen lassen, woran es liegen könnte? Ab der 3. FG fangen die FÄ ja leider erst so richtig an zu reagieren... 39 ist doch noch okay, hier gibt's Frauen mit 45, die noch KiWu haben und bei denen es auch geklappt hat! Ich find es ist zu früh zum aufgeben :)

GLG
Claudia

Beitrag von sissy-16 26.02.11 - 15:52 Uhr

Sie haben gesagt das alles in Ordnung wäre und das das eine Laune der Natur wäre.
Was mit Sternchen Nummer 4 ist bekomme ich erst nächste Woche gesagt.

Ich finde 40 eigentlich schon zu spät und war super happy das ich jetzt doch noch eins bekomme sollte gegen jede Vernunft......aber es sollte wohl nicht sein.

Mein Mann hat letztes Jahr schon gesagt das er keins mehr will ...also bewusst eins machen ....und deshalb war ich sooooooo glücklich das das Schicksal so gütig zu mir war letztendlich haben wir uns beide jetzt unheimlich drauf gefreut.
Aber er wird mit mir nicht bewusst dafür üben wollen und meine Zeit tickt leider unaufhörlich schnell :-(
Deshalb tut es doppelt weh :-(

Aber vielen Dank für die lieben Worte :-)

LG Sissy

Beitrag von miri26 23.02.11 - 22:39 Uhr

Liebe Sissy,

es tut mir so leid das Du gerade Deine 4. FG erleben musstest, Du Arme :-(

Aber gib bitte nicht auf, mit 40 hast Du doch noch ein paar Jahre Zeit, um ein Baby zu bekommen. Du brauchst nicht auf Deinen Kinderwunsch verzichten, viele Frauen bekommen mit Mitte 40 noch Kinder.

Lass Dich doch mal ganz gründlich von Kopf bis Fuß untersuchen, alle Blutwerte checken und dann versuchst Du es nochmal.

Steck nur nicht den Kopf in den Sand und verzichte auf Deinen größten Wunsch.

Ich wünsche Dir alles Liebe und das es mit einem Baby für Dich ganz bald klappt. #liebdrueck

Ich drück Dich.

GLG
Christina

Beitrag von sissy-16 26.02.11 - 15:55 Uhr

Liebe Christina,

mit einem anderen Mann würde ich es noch einmal versuchen aber mein Mann wird da leider nicht mitspielen.

Meine Blutwerte wurden gecheckt und es ist alles okay ....hab 2 gesunde Sohne bekommen zwischen den 4 Sternchen.
Hab mir halt noch so sehr eins gewünscht bevor die Uhr abgelaufen ist.

Ich würde es mir auch so wünschen aber ich brauch über das Thema gar nicht mit meinem Mann zu sprechen.

Viele liebe Grüße
Sissy

Beitrag von hannahhannah2011 24.02.11 - 09:14 Uhr

Hey Du...meine letzte Fehlgeburt(Spontanabort ohne AS) hatte ich jetzt auch erst im Februar...bin auch gerade 40 geworden.Das war die 3te Fehlgeburt in Folge...insgesamt 8 Sterne und zwei gesunde Kinder bisher...ich kann Dir nur sagen-wenn Du es Dir wirklich gaaaaaaaanz,ganz stark wünscht.dann wird es werden...ich geb die Hoffnung nicht auf und das wünsch ich auch Dir-HOFFNUNG und ZUVERSICHT- 40 ist ne Zahl,aber kein URTEIL! Lass Dich also nicht abschrecken...mit steigendem Alter steigt leider auch die Wahrscheinlichkeit der Fehlgeburten,aber das bedeutet nicht,dass es nicht nochmal klappen kann :o) ....think positiv.... ich versuch es weiter,denn Nr 3 wär für mich die Sahnehaube,auf meinem eh schon "geglückt-glücklichen Lebenskuchen" :oD .....und einen abgefahrenen Zug zu verpassen bedeutet nicht,nie wieder eine neue Zugverbindung zu bekommen .... überleg Dir in Ruhe,wohin Deine Reise vor der Fehlgeburt gehen sollte und dann stellst Dich einfach etwas auf Deinen persönlichen Bahnsteig,hörst in Dich hinein und wirst sehen...Du kaufst Dir bestimmt noch einmal eine neue Fahrkarte....und der nächste Zug wird DEINER sein. :o)
Die Deutsche Bahn kommt oft verspätet...aber sie kommt .... try it again. #herzlich#herzlich

Beitrag von hannahhannah2011 24.02.11 - 09:16 Uhr

Nachtrag...diese Smilies sind nicht so gewollt...sollten lächelnd sein ...:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D#liebdrueck

Beitrag von honeyfoot 24.02.11 - 10:00 Uhr

das hast du aber wirklich schön geschrieben :-D

Beitrag von sissy-16 26.02.11 - 16:00 Uhr

Echt wahr :-)

Beitrag von sissy-16 26.02.11 - 15:59 Uhr

Acht Sterne??????? Wie hast Du nur die Kraft das durch zu stehen?????
Ich drück Dich mal ganz arg doll!!!
Tut mir wirklich sehr Leid für Dich aber ich werde Dir alle Daumen drücken das Du das schönste Gefühl der Welt erleben darfst ein Baby auf die Welt zu bringen :-)
Mein Mann hat die Tickets für die Bahn und wird mir keine Gelegenheit mehr geben :-( egal was ich da versuchen werde :-(((((

Danke für die lieben Worte :-)

Alles liebe und Gute für die Zukunft
Sissy

Beitrag von tantediddy 24.02.11 - 10:28 Uhr

Ich kann gut mit dir fühlen, habe die Erfahrung auch gleich zweimal machen müssen!

1. MA im Mai 10 auch mit AS. herzchen schlug einfach nicht mehr in der 9 Woche.

2 FG war im Jan 11. hat auch mit schmierblutungen angefangen , hatte aber von anfang an Utrogest. bin dann ins KH die und vier Tage Später wieder Ma u. AS.

Bei meiner ersten Schwangerschaft 07/08 war alles soweit ok. zum schluß hatte ich eine Starke Blutung in der 28 SSW. ( wär angebl. eine Zeichenblutung gewesen da sich mein Gebärmutterhals sehr früh und schnell zurück gezogen hat.) Mein Sohn kam dann in der 31+6 SSW.(Gesund) zur WElt
Nach der Geburt hatten wir aber die Ärzte gefragt ob bei weiteren SS auch mit frühgeburten zu rechnen Wäre , aber die Ärzte meinten es gäbe keine weiteren auffäligkeiten,dass dies wieder vorkommen würde und wir sollen uns nicht verückt machen.

Habe auch nach der 2. FG im KH nachgerfagt ob dies alles mit der Frühgeburt zusammen hängen könnte , das da halt was nicht stimmt aber sie meinten es gäbe da keine zusammen hänge da mein sohn ja gesund zur Welt kam. ???????????

Weis auch nicht so richtig wie wir weiter vorgehen!
Ich Wünsche mir shr noch ein Geschwisterchen für meinen Skohn aber diese Angst ist derzeit noch viel zu groß um gleich weiter zu machen.


LG Diddy!

Beitrag von nonn 24.02.11 - 15:05 Uhr

Ich werde auch eine zweite FG haben
hatte schon eine im Juli 2010 (MA UND AS)

Ich habe auch schon ein Kind...

Ich versteh das alles nicht........

#schmoll#schmoll#schmoll#schmoll#schmoll

Alles Gute und viel Kraft

Beitrag von unipsycho 25.02.11 - 22:55 Uhr

war heut zur hcg-kontrolle. unwesentlich gestiegen. also MA.

ich hab das utrogest jetzt abgesetzt.
es heißt ja, nach 2 tagen kommt so ungefähr die mens... was ist, wenn nicht? wie lange muss ich warten?
wie lange DARF ich warten?

wenn ncihts dagegen spricht würde ich gern wieder bis zur 9.ssw auf die blutung warten. WEnn sie nicht kommt, dann muss wohl eine AS vorgenommen werden, oder? #kratz

Soll am dienstag noch mal zum FA.
mal sehen, was sie sagt. :-(

Beitrag von sissy-16 26.02.11 - 16:04 Uhr

Hallo,

tut mir Leid für Dich :-(

Bei mir hat es direkt angefangen nachdem ich Utrogest abgesetzt habe also einen Tag später.
Sie haben zu mir gesagt das das Baby zu groß wäre um alleine abbluten zu können und es für mich besser wäre wenn ich zur AS gehe.
Hab ich Vorgestern hinter mich gebracht.
Es bringt Dir ja nichts wenn Du dann krank wirst ...ist auch nicht ganz ungefährlich.

Wenn es Dich etwas tröstet nach einer AS kann man im besten Fall ziemlich gut und schnell SS werden ....mir hilft das nur leider nichts aber eventuell Dir.

Kopf hoch .....ich weiß wie weh das tut und wie hilflos man ist kannst Du mir echt glauben ......bin total leer im Moment.

Alles liebe
Sissy