am rande der verzweiflung :(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von anico 23.02.11 - 20:26 Uhr

ich war gerade kurz davor die schreiambulanz zu alamieren #schmoll

ich denke, dass meine tochter in einem schub steckt. und wenn nicht, dann weiß ich auch nicht und ich hoffe, es geht bald vorbei. seit ca. 2 wochen hat sie wohl das meckern und nörgeln, ja selbst jaulen entdeckt. das ist ja noch ok, aber irgendwann geht´s dann über ins schreien.

nachm essen, vor dem essen, plötzlich vorallem! bauchkrämpfe sind es nicht, die kenne ich, hatte sie ganz lange. plötzlich bei der ganzkörpermassage. strahlendes, nackiges, strampelndes baby und plötzlich: mundwinkel nach unten und #heul#heul#heul dann schaut sie ihre babyölflasche an und strahlt wieder #gruebel

ich lege sie hin, sie pennt 3 std., wacht auf, erstmal meckern. zum glück nicht lange und dann wieder strahlen.

bleibt das für immer so? #schmoll

kennt das wer?

danke für´s zuhören #winke

Beitrag von connie36 23.02.11 - 20:42 Uhr

hi
meiner ist erst 4 wochen alt, aber auch er fing letzte woche an, immer mehr zu schreien.
nach dem essen tagsüber, nachts gott sei dank jetzt nimmer, vor dem essen...da kann es nicht schnell genug gehen, da brüllt er sich dann echt in ekstase
manchmal ist er super friedlich nach dem futtern, und ein anderes mal bekommt man ihn nicht beruhigt.
ich denke, die kleinen brauchen einfach das schreien, es ist ihnen manchmal alles zuviel, zuviel zum verarbeiten.
heute zb. hatte er um 18.30 sein fläschchen, und brüllte hinterher wie am spiess, ca 15 min....ich bekam ihn kaum ruhig...und seitdem liegt er in seiner wippe im wohnzimmer und beobachtet seine hände, die gegend, alles...und ist super friedlich.
versteh einer die kleinen#kratz#verliebt
lg conny mit yann
ps. ein richtiges schreikind ist anders, so war meine zweite tochter....7 stunden und mehr am stück nur gebrüll, nachts jede stunde wach und gebrüllt....gott sei dank ist er anders.

Beitrag von tartaruga81 23.02.11 - 21:00 Uhr

Guten Abend,

mein Kleiner (4 Monate) ist da auch Künstler in grundlos Meckern ;-) ich gebe ihm jetzt seid ein paar Tagen immer wieder nach Bedarf Chamomilla D6, also wenn ich dran denke morgen, mittags und abend je 1 Kügelchen. Keine Ahnung ob das hilft oder nur Einbildung ist aber er ist wieder ruhiger.

LG Ela

Beitrag von anico 23.02.11 - 21:31 Uhr

vielen dank für eure antworten #liebdrueck