Zahnen- kaum essen u trinken! Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von klak-klak 23.02.11 - 21:00 Uhr

Oh man ich verzweifel bald,
Meine Tochter, 7 Monate zahnt nun schon länger. Aber seit zwei Tagen ist es wieder extrem. Der Stuhl ist heller u flüssiger, geht oft durch die Windel und essen und trinken wird teilweise komplett verweigert. Sabbern u ständiges rumkamen inklusive. Gestern hat sie morgens um 5 ne Flasche getrunken und bis abends um 20 Uhr nichts mehr und dAnn nochmal ne kleine Flasche. Heute war es etwas besser. Sie hat mir auch mal halbe breiportionen abgenommen, aber heute Abend grad mal 30 ml zum Abendbrot. Ich weiß echt nicht mehr. Weiter sie schlagt mir die Flasche teilweise aus der Hand. Gestern hat sie 300ml übern Tag zu sich genommen, heute knapp 500 (brei+Flüssigkeit).
Irgendwann muss sie doch Hunger haben. Ich kann doch nicht schon wieder zum Doc mit ihr. Die erklären mich bald für verrückt, weil ich schon öder wegen der essproblematik dort war. Und er mir das zahnen bestätigt hat. Aber ich werd echt bald wahnsinnig. Hab Angst, dass sie nicht genug Flüssigkeit bekommt. Wegen dem essen mach ich mir nicht so Sören. Da hat sie genug Reserven in Form von Speck ;)
Kennt ihr sowas auch?

Danke schon mal für die antworten und Entschuldigung für die rechtschreibung(schreib mit dem Handy)

Lg klak-klak mit dem tochterchen was u ohne Abendbrot ins Bett ist

Beitrag von lilalaus2000 23.02.11 - 23:04 Uhr

Hallo

hat meine auch gerade durch, also Zahnen, essen ganz verweigert etc... dazu noch Magen-Darm-Grippe... jetzt auch noch mehr zahnen und eine Erkältung :-(


ABER mein Kinderarzt meinte, dass 500 Milch mit Essen zusammen ok sind, sollte nur nicht drunter sein.....

Ich habe ihr dann Dentinox auf das hintere Teil des Schnullers gegeben, da wo sie "draufbeißt" und nach 2 Minuten konnte ich sie etwas besser füttern. Ich habe auch normal die Silikonsauger von Nuk-Breithalsflasche. Doch jetzt benutze ich die normalen Flaschen von NUK mit Latexsauger, die sind weicher - und ich habe das Loch größer gemacht und den Lüftungsschlitz etwas weiter aufgeschnitten, also nur die Länge.
So muss sie nicht so extrem stark saugen, ist leichter.

Und so klappte es dann, langsam aber sicher.


Am Besten du gibst deinem Sonnenschein öfter kleine Mahlzeiten.... Hauptsache genug Flüssigkeit.

Das schaffst du, leider müßen wir da alle durch. Was würden wir Mamas nur dafür geben den kleinen diese Plage mit dem Zahnen abnehmen zu können.....

Liebe Grüße