War gestern beim Tierarzt???

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von jassi 23.02.11 - 21:22 Uhr

Hallo!
Ich habe einen kleinen Welpen sie ist 15 Wochen alt ein Pekinesen Shi Tzu Mix.
War gestern das 2. mal beim Tierarzt zum impfen.Bei so kleinen Welpen müssen die 3 mal impfen hat er gesagt.
So vor 4 Wochen war ich das erste mal da und da war eine Frau die hat sich meine kleine angeschaut und hat gesehen das sie einen Nabelbruch hat.
Ich sollte das beobachten und dann am besten operieren wenn ich die kleine dann auch gleich kastrieren lasse das wäre am besten meinte sie.

Gestern war ich bei Ihrem Mann und der meinte es wäre nur etwas Fett ein Fettnabel das wäre nicht weiter schlimm er meinte das muß man nicht operieren.
Ja was denn nun?
Dann soll ich in 4 Wochen wiederkommen um nach den Zähnen gucken zu lassen wenn die neuen dann kommen.
Dann habe ich Ihn noch gefragt wie groß meine kleine ungefähr wird da hat er erst überlegt und dann gesagt das kann man nicht sagen#schwitz
Dann wollte ich noch wissen wie lange man das Welpenfutter geben muß da sagte er das muß auf der Verpackung vom Futter stehen:-(
Ich dachte ein TA weiß sowas naja.

Ich habe jetzt für 2 mal impfen und durchchecken 100Euro bezahlt.

Und so richtig zufrieden bin ich eigentlich nicht mit dem TA.

Wie ist das bei Euch so was bezahlt Ihr so fürs impfen???

Beitrag von kyra01.01 23.02.11 - 21:33 Uhr

für 2x impfen und check up find ich 100€ völlig okay bei meinem ta kostet die impfung 60€ bei dem davor auch!!!


ich würde mir eine zweite meinung einholen und evtl wechseln mein damaliger ta meinte zu mir da spike labbi-münsterländer ist und man bei ihm hd nicht ausschließen kann sollte ich mit ich glaub 4 monaten normales futter füttern damit er nicht so schnell wächst!

eig sind das fragen die ein ta wissen sollte!!!

ich hab mich damal im i-net schlau gemacht!

alles gute
lg kyra

Beitrag von jassi 24.02.11 - 20:49 Uhr

Ja ich dachte auch das so etwas ein Tierarzt wissen sollte aber er wute es nicht oder wollte lieber sein Futter RC verkaufen das wollte ich aber nicht.




LG Jassi

Beitrag von maddytaddy 23.02.11 - 21:53 Uhr

Hi,

100 Euro für 2 Impfungen und Untersuchungen sind normal. Ich zahl für die jährliche Impfung mit Untersuchung auch immer 50 Euro.

Zu der Sache mit dem Nabel: Wenn du dir unsicher bist, dann lass den Tierarzt nochmal drüber schauen. Bei sowas kann der Laie dir nicht wirklich sagen, was da los ist. Oder meintest du mit "Gestern war ich bei ihrem Mann", dass du schon beim Tierarzt warst?

Ich hab meiner Hündin (kleiner Mix) bis zum 7. Monat Welpenfutter gegeben. Ich würde dir auch raten, zumindest bis zum 6. Monat beim Welpenfutter zu bleiben.

LG

Beitrag von jassi 24.02.11 - 20:51 Uhr

Ja ich war vor 4 Wochen zur 2.impfung schonmal da bei seiner Frau und die meinte der Nabel das wäre ein großer Bruch er müßte unbedingt operiert werden dann am besten gleich mit kastrieren lassen.
Und als ich jetzt bei Ihrem Mann war der meinte das wäre nur ein Fettnabel aber der ist so klein das verwächst sich sicher noch!


Beitrag von maddytaddy 27.02.11 - 22:09 Uhr

Achso.. Kann man das nicht richtig untersuchen durch ne Röntgenaufnahme oder Ultraschalluntersuchung? Im Zweifel würde ich mir noch eine dritte Meinung bei einem anderen Tierarzt holen.

LG

Beitrag von sannymaeusl 23.02.11 - 22:54 Uhr

Huhu,

also ich zahl für Impfung, Wurmkur + Check 35 Euro. Gut, meinem TA geht es wirklich mehr um das Wohl der Tiere als ums Geld.

Welpenfutter sollte man mindestens bis zum 12. Monat füttern. Mein Becks hat seines bis zum 18. Monat bekommen.

Zum Thema Nabel kann ich dir nichts sagen. Ich würde noch zu nem andren TA fahren.

LG Sanny

Beitrag von redrose123 24.02.11 - 15:15 Uhr

Also ich würde mal den TA wechseln die scheinen sich ja mal sehr uneinig zu sein, wegen den neuen Zähnen musste ich mit keinem meiner Hunde zum Ta warum musst du dahin?

Beitrag von jassi 24.02.11 - 20:47 Uhr

Hallo!

Ich denke auch daran den Tierarzt zu wechseln!
Soll in zwei Monaten nochmal zum Zähne schauen hin ich denke mal damit ich nochmal 20 Euro oder so dalassen muß:-[
Damit sie noch etwas mehr an mir verdienen.

Habe ich auch noch nie gehört das man wegen den Zähnen nochmla kommen muß so lange der Hund keine Probleme damit hat.


Ja die sind sich total uneinig jeder sagt was anderes!

Beitrag von redrose123 25.02.11 - 11:32 Uhr

Meine hatten nie Probleme beim Zahnwechsel und ich bin bis gestern nie auf die Idee gekommen es kontrolieren zu lassen :-)