Kurze Frage Auslösung vor PU

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von julia145 23.02.11 - 22:07 Uhr

Hallo Zusammen,
stehe kurz vor meiner ersten ICSI und muss morgen Abend auslösen, damit Samstagmorgen die Punktion stattfindet. Ist der große Zeitabstand normal?

Boah bin total nervös. Hoffentlich klappt das.

Lieben Dank
Julia

Beitrag von nicole_sch 23.02.11 - 22:15 Uhr

Hmm also mit Punktion kenne ich mich nicht aus, aber ich habe jetzt 2 Zyklen auch ausgelöst. Und von der Spritze bis zum ES dauert es ja ca. 36 Stunden. Denke mal daß es daran liegen könnte. Korrigiert mich wenn ich falsch liege!

lg,
Nicole

Beitrag von julia145 23.02.11 - 22:21 Uhr

Hallo Nicole,
danke für die Antwort. Der Zeitunterschied ist 35 Stunden, also sollte es stimmen, bin nur verwundert, da die Beilage etwas von 24 Stunden nennt.
Jetzt bin ich schon beruhigter.

Löst Du für Insemination aus?

LG
Julia

Beitrag von nicole_sch 23.02.11 - 22:29 Uhr

Bei Insemination sind wir noch nicht. Hab jetzt gerade den 2. Clomizyklus und löse dann den ES aus, mit geplantem GV. Sollte das nicht reichen werden wir im nächsten Zyklus eine Insemination versuchen.

Beitrag von julia145 23.02.11 - 22:35 Uhr

Drücke Euch die Daumen. Macht Euch nicht verrückt, das wird bestimmt jetzt klappen :-)

Wie lange "übt" ihr schon?

Beitrag von nicole_sch 23.02.11 - 22:48 Uhr

Naja wir haben schon ne Tochter die im Mai 2004 geboren wurde. Ende 2005 haben wir dann angefangen zu "üben".
Naja laut meinem FA war immer alles in Ordnung. Kommentar war nur "einfach schwanger werden". Wie wenn das so einfach wäre:-(
Seid Oktober sind wir nun in einer Kiwupraxis. Am Anfang wurden die Zyklen so überwacht, aber - kein Eisprung. Wie gesagt, bin jetzt im 2 Clomizyklus. Hatte sich jetzt jeweils nur ein Follikel #ei gebildet, aber einer ist besser wie die ganze Zeit gar keiner!
Verrückt machen tun wir uns eigentlich nicht. Wir hoffen von Monat zu Monat, aber nicht so daß wir uns total darauf versteifen. Ich bin fest davon überzeugt, daß es dieses Jahr klappt mit einer SS.

Beitrag von julia145 24.02.11 - 09:53 Uhr

Ich glaube auch, dass exzessives Planen nicht gut ist und bei Dir hat es ja schon einmal hervorragend geklappt :-). Auch wenn "nur" ein Follikel gebildet wurde, besser den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach -werde jetzt zu meiner Oma ;-).

LG Julia

Beitrag von sweety1971 24.02.11 - 07:38 Uhr

Hallo Julia ,

ja ist vollkommen normal ich mußte auch Sa Abend auslösen und meine PU war montags!
Man sagt meistens etwa 36 STD vorher!
Mach dir keine Gedanken ist alles nicht so schlimm wirklich!!!!!!

LG Annette

Beitrag von julia145 24.02.11 - 09:44 Uhr

Hallo Annette,

irgendwie macht man sich ständig Gedanken. Schön, dass es Urbia gibt und man sich gegenseitig helfen kann.

Hast Du heute Deinen Termin oder nächsten Donnerstag?

LG Julia

Beitrag von sweety1971 24.02.11 - 11:44 Uhr

Hatte meinen Termin im Januar :-)

Meine erste ICSI! Hatte auch einen positiven Bluttest! aber ist alles noch nicht so sicher da mein HCG Wert nicht gut angestiegen ist1 Habe heute nochmal US um zu sehen ob meine Fruchthöhle gewachsen ist bzw lebt!

Drück dir ganz fest die Daumen es ist wirklich nicht schlimm!!!!!

Beitrag von julia145 24.02.11 - 16:41 Uhr

Drücke Dir gaaaanz doll die Daumen, dass sich das Ergebnis bestätigt.

Jetzt bin ich mit aufgeregt.
#augen

Riesen Glücksdrücker
Julia