hab keine kraft mehr! seit 5 wochen vereiterte nebenhöhlen (SSW 29+3)

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von 03.10.2005 23.02.11 - 22:41 Uhr

hallo ihr lieben!

seit 5 wochen kämpfe ich mit vereiterten stirn- und nebenhöhlen und dadurch erhöhtem ohren-druck.

als ich mich vor 3 wochen dann endlich durchgerungen hab (nach etlichen pflanzlichen varianten), doch ne antibiothikum-kur zu machen, hat diese kein bischen angeschlagen.

da ich im 7. monat schwanger bin, möcht ich jetzt keine weiteren medikamente mehr ausprobieren.

das geht mir so an die substanz. ich hab ja auch noch eine 4- und eine 2-jährige tochter und pflegebedürftige schwiegereltern im haus.

eigentlich ist das hier ein silopo,
aber das musste einfach mal raus.

wünsche euch noch einen schönen abend!

liebe grüße
bianca (ssw 29+3)

Beitrag von polarsternchen 24.02.11 - 07:30 Uhr

Hallo Bianca,

ich finde, dass das überhaupt kein silopo ist! So wie es aussieht, hast Du im Moment einfach "die Nase voll"! Das soll jetzt nicht ironisch sein! Es ist tatsächlich so, dass der Mensch über seine körperlichen Symptome ganz viel über seine seelischen Belange erfahren kann! Du hast 2 kleine Kinder und pflegebedürftige Schwiegereltern, bleibt da überhaupt Zeit für Dich? Das Immunsystem ist in der Schwangerschaft herabgesetzt, besonders deshalb braucht eine Frau auch Phasen der Erholung um wieder Kraft zu schöpfen! Wenn man ständig unter Strom steht, kann der Körper nicht mehr alles selbst regulieren und zeigt einem in Form von Krankheit, dass man einen Gang zurück schalten sollte! Falls dies bei Dir so ist, dann solltest Du mit Deinem Mann reden, um einen Weg zu finden, Dich zu entlasten! Es gibt auch gute Meditations-CDs um sich eine "Auszeit" zu gönnen! Gegen Deine Beschwerden gibt es ein homöopathisches Komplexmittel, welches Sinusitis von Hevert heisst. Nach Rücksprache mit dem FA kann man dies auch in der Schwangerschaft einnehmen! Ich wünsche Dir gute Besserung!

LG

Beitrag von seinodernichtsein 24.02.11 - 10:01 Uhr

Salü Bianca

Da hab ich etwas: ich empfehle einen Einlauf in die Nase und Stirnhöhle mit Silberwasser. Mein Kollege hatte 3 Monate die Höhlen zu als er zu mir kam. Nach zwei Tagen war alles weg und er konnte seid langer Zeit wieder durch die Nase atmen.

Kolloidales Silber ist eine klare Flüssigkeit bestehend aus destilliertem Wasser mit einem geringen Anteil mikroskopisch kleinster Silberpartikel. In dieser Form hat Silber die Fähigkeit sämtliche Krankheitserreger (Bakterien, Viren und Pilze) abzutöten und das ohne schädliche Nebenwirkungen für den menschlichen Organismus. Dank seiner antimikrobiotischen Eigenschaften kann kolloidales Silber in der Gesundheitsvorsorge sehr vielseitig eingesetzt werden, es wirkt gegen beinahe jede Infektionskrankheit und kann innerlich oder äusserlich angewendet werden. Möchtest Du mehr darüber lesen?
http://www.forumgesund.ch/kolloidales-silber/kolloidales-silber-antibiotikum-t5.html
Bei ihm hat Antibiotika nicht geholfen, aber das Silber! #huepf

Gute Besserung

Onita

Beitrag von optimisma 24.02.11 - 08:00 Uhr

Hallo,

das hört sich wirklich nicht gut an.

Vielleicht hilft auch eine Nasendusche mit Salzwasser. Die ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, kann man aber auch gefahrlos in der Schwangerschaft nehmen und räumt die Nase ordentlich auf. Bei mir hat das immer Wunder gewirkt.

Gute Besserung.

Gruß

O.