Einschlafprobleme meiner 3 järigen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von rory20046 23.02.11 - 22:42 Uhr

Meine kleine hat jeden Abend das Problem das sie nicht müde ist bzw. nicht schlafen will, sie hat ihre Rituale und immer gegen 22 bis 23 Uhr schläft sie erst obwohl sie die ganze Woche um spätestens halb sieben aufsteht. Bin echt Ratlos mit meiner süßen.

Freue mich über Tipps
Lg rory20046

Beitrag von zahnweh 24.02.11 - 01:17 Uhr

Hallo,

1. Macht sie Mittagschlaf?
2. ist sie morgens müde oder fit?
3. wie viel Schlaf braucht sie insgesamt?

Meine macht so gut wie nie Mittagschlaf. Dann schläft sie meist so gegen 21 Uhr, aber auch mal später.
Wenn sie doch mal Mittagschlaf reichen 15 Minuten, so dass sie um 23 Uhr erst müde wird und um 7 Uhr wieder aufsteht.
Sie steht morgens um 7 Uhr auf und ist top fit
Sie braucht insgesamt 9-10 Stunden Schlaf.

Ich kann dich verstehen. Bei meiner liegt es einfach daran, dass sie nicht viel Schlaf braucht.

Beitrag von watzel 24.02.11 - 10:59 Uhr

das Problem habe ich zur Zeit auch mit meinem Sohn (fast 3 1/2).

Aufstehen um 7 Uhr.....meißt ist er fit, manchmal aber würde er gerne weiterschlafen.
Von 13-14 Uhr macht er Mittagschlaf (habe ich jetzt schon auf 1Std. gekürzt)
Denn er ist so müde,.....und würde sich auf die Couch legen und einschlafen.

Gegen 19 Uhr wird er wieder ganz quängelig und müde. Aber einschlafen tut er erst frühstens 1 Stunde später.

Bin nun am überlegen den Mittagschlaf ganz zu streichen. Aber ist dann sinnvoll wenn er doch so müde ist ? Oder noch einmal kürzen, auf 30 Minuten, und so langsam abgewöhnen ????

Ich bin da auch recht Ratlos#schmoll#kratz